Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Die neuen Auszubildenden und dualen Studentinnen und Studenten bei der Stadt Heidelberg im Jahr 2017. (Foto: Rothe)

Start in den Beruf: 2017 begrüßt die Stadt 60 Auszubildende und Studienanfänger.
mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Aus- und Fortbildung
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

zur Abteilungsseite

Frau mit Werkzeugkiste (Grafik: Laura Braun)

Metallbauerin und Metallbauer

Fachrichtung Fachrichtung Konstruktionstechnik

Ausbildungs- und Berufsinhalt

Metallbauerinnen und Metallbauer der Fachrichtung Konstruktionstechnik fertigen Werkstücke, Bauteile, Gitter und Geländer mit unterschiedlichen Bearbeitungstechniken (Anreißen, Spanen, Umformen, Schmieden, Schweißen, Nieten, Kleben, Schrauben) und halten sie instand. Sie messen und prüfen außerdem Funktionen, schließen Steuer- und Regelgeräte an und (de)montieren Maschinen, Geräte und Apparate.

Ausbildungsdauer

Dreieinhalb Jahre

Mann mit Infobox  (Grafik: Jüngling)

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar des Einstellungsjahres!

Jetzt bewerben!

Voraussetzung

Du solltest guten Hauptschulabschluss haben.

Verlauf der Ausbildung

Theoretische Ausbildung
Im ersten Ausbildungsjahr besuchst Du mit Vorvertrag die Berufsfachschule Metallbautechnik an der Hubert-Sternberg-Schule in Wiesloch. Die theoretische Ausbildung findet ab dem zweiten Ausbildungsjahr wochenweise an der Hubert-Sternberg-Schule in Wiesloch statt.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung wird in der Schlosserei des Amtes für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung der Stadt Heidelberg durchgeführt.

Prüfungen
Im zweiten Ausbildungsjahr ist die Gesellenprüfung I (Zwischenprüfung), die zu 40 Prozent in das Gesamtergebnis einfließt, abzulegen; am Ende der Ausbildung dann die Gesellenprüfung II (Abschlussprüfung), die zu 60 Prozent gewertet wird. Beide Prüfungen bestehen aus einem praktischen und einem theoretischen Teil.

Ausbildungsbeginn

1. September des Einstellungsjahres