Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube

Veranstaltungskalender



Behördenwegweiser


zur Mediathek

Heidelberger Theatertage bis zum 2. November

Auch für Männer:  Inka Meyer präsentiert zur Eröffnung der Theatertage mit „Kill me Kate“ eine Frauen-Komödie

Bis zum 2. November läuft das Festival der freien Theaterszene, das der Freie Theaterverein Heidelberg e.V. in Kooperation mit dem Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. und dem Theater im Romanischen Keller veranstaltet.  Mit dabei sind freie Theatergruppen aus Stuttgart, Freiburg, Köln, Leipzig, Bonn, Bern, Salzburg und vielen anderen Städten.  Zum 17. Mal wird im Rahmen der Theatertage der mit 1.500 Euro dotierte Heidelberger Theaterpreis  verliehen. Ausgezeichnet werden damit Freie Sprechtheater-Produktionen, die durch ein hohes Maß an Innovation, Ideenreichtum und Mut dazu angetan sind, dem Freien Schauspiel neue Impulse zu geben.
mehr dazu


Französische Woche Heidelberg-Mannheim vom 17. bis 26. Oktober

Französische Woche. (Foto: Ebp-panoramique:

Fast 80 Veranstaltungen rund um die deutsch-französische Kultur aus nahezu allen künstlerischen Sparten: Das bietet vom 17. bis 26. Oktober die 9. Französische Woche. Seit 2006 bereichert das Festival der Französischen Woche jedes Jahr Ende Oktober mit zehn abwechslungsreichen Tagen das kulturelle Leben Heidelbergs. In diesem Jahr ist nun erstmals auch Mannheim offiziell als Veranstaltungsort mit im Boot. Akteure aus beiden Städten zeigen, wie sie die deutsch-französische Freundschaft leben und stets neu beleben.
mehr dazu


Franziska Becker im Kurpfälzischen Museum

Oldieblog. (Foto: Franziska Becker)

Der großen deutschen Karikaturistin Franziska Becker, deren Karriere 1976 in Heidelberg begann, widmet das Kurpfälzische Museum jetzt eine umfassende Einzelausstellung mit dem Titel „Frischzellenkur“. Zu sehen ist sie vom 16. Oktober 2014 bis 1. Februar 2015. Becker zeichnete in vielen Magazinen und Zeitschriften unter anderem in der „EMMA“, publizierte eigene Bücher sowie zahlreiche Buchillustrationen und Poster.
mehr dazu


Weltstars zu Gast: Festival „Enjoy Jazz“ vom 2. Oktober bis 15. November

Lisa Simone (Foto: Enjoy Jazz)

„Enjoy Jazz“ das größte Jazzfestival Deutschlands findet zum 16. Mal in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen und der Region statt. Das Konzertangebot vom 2. Oktober bis zum 15. November bringt Newcomer und Weltstars wie Branford Marsalis, Youn Sun Nah und Robert Glasper auf die Bühnen der Metropolregion. Eröffnet wird das Festival am 2. Oktober in der Stadthalle Heidelberg mit Lisa Simone, der Tochter der Jazzlegende Nina Simone.
mehr dazu


Vorverkauf Heidelberger Frühling: Freiheit wagen

Grafik Heidelberger Frühling 2015

Der „Heidelberger Frühling“ kündigt sich an: Das internationale Musikfestival hat jetzt sein Gesamtprogram 2015 veröffentlicht. Unter dem Motto „Freiheit wagen“ widmet es sich der aktuellen Debatte um die Chancen und Gefahren des digitalen Wandels und fragt nach der Verantwortung der Künste und Künstler in Zeiten gravierender gesellschaftlicher Umbrüche.
mehr dazu


Ab Montag, 27. Oktober: Erhebliche Verkehrsbehinderungen und Staugefahr in der Vangerowstraße (B 37)

Schild Achtung Baustelle

Die Stadt Heidelberg saniert während der Herbstferien einen rund 120 Meter langen Abschnitt der B 37 Vangerowstraße in Höhe der Emil-Maier-Straße. Die Arbeiten beginnen am Montag, 27. Oktober 2014, und dauern etwa eine Woche. Die beiden nördlichen Fahrstreifen werden gesperrt, der von Osten kommende Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeleitet. In der Emil-Maier-Straße wird die Linksabbiegespur gesperrt. Die Umleitung nach Wieblingen ist ausgeschildert und erfolgt von der Karl-Metz-Straße über die Bergheimer Straße. In der B 37 Vangerowstraße ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Ortskundige Verkehrsteilnehmer/-innen werden gebeten, die Vangerowstraße zu meiden. Umleitungsempfehlung: Richtung Zentrum über Hauptbahnhof, Richtung Neuenheimer Feld über A 5, Ausfahrt Dossenheim.
mehr dazu


Heidelberg will Schulsozialarbeit auf berufliche Schulen ausweiten

Deeskalationstrainining an der Johannes-Kepler-Realschule Heidelberg (Foto: Dorn)

Seit Jahren gilt Heidelberg landesweit als Vorreiter bei der Schulsozialarbeit. Jetzt möchte die Stadt das Angebot der präventiven Jugendhilfe nicht nur für weitere zwei Jahre fortführen, sondern zusätzlich auf die beruflichen Schulen ausweiten. Der Jugendhilfeausschuss berät darüber zum ersten Mal am 21. Oktober 2014. Für die Schulsozialarbeit investiert die Stadt Heidelberg jährlich knapp 900.000 Euro. Das Land beteiligt sich an der Finanzierung mit 225.000 Euro.
mehr dazu


Bundesumweltministerin Hendricks besuchte Bahnstadt und Patton Barracks

Bundesumweltministeriun Dr. Barbara Hendricks beim Besuch in der Bahnstadt (Foto: Rothe)

Dr. Barbara Hendricks (SPD), Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, hat sich am Donnerstag, 23. Oktober, über die Heidelberger Bahnstadt und die Unterbringung von Flüchtlingen auf den Patton Barracks informiert. Die Ministerin war anlässlich der Umweltministerkonferenz, die seit Mittwoch im Marriott-Hotel tagt, in Heidelberg und nutzte die Gelegenheit, um sich den neuesten Stadtteil anzusehen. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner und Bürgermeister Dr. Joachim Gerner begrüßten die Ministerin im Bahnstadttreff LA 33. Dort erläuterten ihr Vertreter des Umwelt- und des Stadtplanungsamts die bisherige Entwicklung auf dem 116 Hektar großen Areal. Anschließend schaute sich die Delegation bei einem kurzen Rundgang die Promenade und die Wohnbebauung an.
mehr dazu


Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner mit überwältigender Mehrheit wiedergewählt

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner nach seiner Wiederwahl auf dem RNF-Truck vor dem Heidelberger Rathaus (Foto: Stadt Heidelberg)

Dr. Eckart Würzner wurde am Sonntag, 19. Oktober 2014, mit überwältigender Mehrheit zum Oberbürgermeister von Heidelberg für die kommenden acht Jahre wiedergewählt. Dr. Würzner erhielt 18.431 Stimmen, das entspricht 85,19 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen. Der einzige Gegenkandidat, Alexander Kloos, erhielt 1.992 Stimmen (9,21 Prozent). Auf Sonstige entfielen 1.211 Stimmen (5,60 Prozent).
mehr dazu


Hugo-Häring-Auszeichnung für zwei städtische Bauten

Theater Heidelberg, Außenansicht. (Foto: Thomas Ott)

Der Bund Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg hat 2014 wieder den zweistufigen Hugo-Häring-Preis ausgelobt. In der Kreisgruppe Heidelberg hat die Jurierung der ersten Stufe im September stattgefunden. Zum diesjährigen Auszeichnungsverfahren wurden 59 Bauwerke eingereicht, von denen neun eine Hugo-Häring-Auszeichnung erhielten. Zwei davon sind Bauten der Stadt Heidelberg: das Stadttheater (Architekt: Waechter + Waechter) und das Bürgerhaus im Emmertsgrund (Reichel und Benkeser).
mehr dazu


Stadt erweitert Unterbringung für Flüchtlinge

Flüchtlingslager in Afghanistan (Foto: Diemer)

Die Stadt Heidelberg bereitet sich darauf vor, künftig mehr Flüchtlinge als bisher im Stadtgebiet unterbringen zu können. Wegen der anhaltend hohen Zuweisungen von Flüchtlingen an die baden-württembergischen Kommunen sollen mehrere Gebäude kurz- bis mittelfristig ertüchtigt werden. Entsprechende Planungen stellte die Verwaltung dem Ausschuss für Soziales und Chancengleichheit am 21. Oktober 2014 vor. Beschlossen wurde im Ausschuss auf Antrag von Bündnis 90 / Die Grünen, dem Asyl-Arbeitskreis für die Betreuung der Flüchtlinge zusätzlich 15.000 Euro für das Jahr 2014 zu gewähren.
mehr dazu


Bewegungstreffs im Freien

Bewegungstreff auf dem Wilhelmsplatz in der Weststadt: Jeden Mittwoch bietet hier Wilhelm Dorrinck (77) ehrenamtlich eine halbe Stunde Gymnastik an. (Foto: Dorn)

Das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg und das Netzwerk „Mehr Bewegung lebenslang“ haben mit guter Resonanz das Projekt „Bewegungstreffs im Freien“ auf öffentlichen Plätzen in einigen Heidelberger Stadtteilen gestartet. Ziel der Veranstalter ist es, vor allem älteren Menschen zu ermöglichen, sich einmal in der Woche regelmäßig körperlich zu bewegen und anderen Menschen aus dem Stadtteil zu begegnen. Wer mitmachen möchte, ist jederzeit herzlich eingeladen.
mehr dazu


Bürgerhaus HeidelBERG als neue Stadtteilmitte auf dem Emmertsgrund etabliert

Das neu gestaltete Bürgerhaus hat sich zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt. (Foto: Stadtplanung Fries)

Am 31. Oktober 2014 endet der dreijährige Förderzeitraum für das BIWAQ-Projekt „Bürgerhaus Emmertsgrund geht auf Empfang – Bündnis für Ausbildung, Beschäftigung und Integration“. Von 2011 bis 2014 standen dafür insgesamt rund 750.000 Euro zur Verfügung. BIWAQ ist ein Förderprogramm des Bundes und des Europäischen Sozialfonds (ESF). Mit den Fördergeldern konnte innerhalb von drei Jahren ein zentraler Treffpunkt im Quartier für Jung und Alt geschaffen werden. Zahlreiche neue Arbeitsplätze sind entstanden, die Begleitung von Jugendlichen und Langzeitarbeitslosen in Ausbildung und Arbeit wurde erfolgreich unterstützt.
mehr dazu


Kultur- und Kreativwirtschaft: „DEZERNAT 16“ lädt ein zum Tag der offenen Tür am 2. November

Blick in die Räume des Kreativwirtschaftszentrums (Foto: Arndt)

Die Arbeitswelt der Kultur- und Kreativwirtschaft können Interessierte am Sonntag, 2. November, in der alten Feuerwache, Emil-Maier-Straße 16, kennenlernen. Im Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum „DEZERNAT 16“ präsentieren Unternehmen, Start-Ups und Künstler ihre vielfältige Arbeitswelt. Von 11 bis 19 Uhr können sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops, Ausstellungen, Zaubershows, Spielecken und Aktionen freuen. Informationen zu allen Aktionen gibt es auf der Webseite.
mehr dazu


weitere Meldungen