Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube

Veranstaltungskalender



Behördenwegweiser


zur Mediathek

Theater Heidelberg: Erfolgreichste Spielzeit seit Jahrzehnten

Szene aus der Oper „Echnaton“ (Foto: Merdes)

Das Theater und Orchester Heidelberg wird die Spielzeit 2013/2014 voraussichtlich mit knapp 180.000 verkauften Karten beenden. Das sind fast 20.000 mehr als im Jahr zuvor. Die zu Ende gehende Spielzeit ist damit die erfolgreichste seit Jahrzehnten. Zahlreiche Produktionen der unterschiedlichen Sparten hatten Auslastungszahlen von über 90 Prozent, allen voran die aktuelle Inszenierung der Oper „Echnaton“ mit nahezu 100 Prozent.
mehr dazu


Jugendschutzaktion rund um den letzten Schultag am 30. Juli

Jugendliche auf der Neckarwiese (Foto: Rothe)

Anlässlich der bevorstehenden Schulabschlussfeiern auf dem Neckarvorland setzt das „Netzwerk Kommunale Kriminalprävention“ auf Aufklärung. Für die Zeit rund um den letzten Schultag am Mittwoch, 30. Juli 2014, ist wieder ein Bündel an Jugendschutzmaßnahmen geschnürt. Die Erfahrungen aus den Vorjahren zeigen: Die große Mehrheit der Jugendlichen feiert den Ferienbeginn friedlich und fröhlich. Dennoch gibt es immer wieder Schülerinnen und Schüler, die besonders beim Alkoholkonsum über die Stränge schlagen.
mehr dazu


Ferienpass 2014: Ab 30. Juli nachbuchen!

Cover Ferienpassprogramm 2014 (Foto: Stadt Heidelberg)

Das Heidelberger Ferienpass-Programm kommt an: Weit über 500 Pässe sind bereits verkauft. Ferienpass-Besitzer können ab dem letzten Schultag, dem 30. Juli 2014, von 14 bis 18 Uhr bei der Kinder- und Jugendförderung, Plöck 2a, Veranstaltungen nachbuchen, bei denen noch Plätze frei sind.
mehr dazu


Neuer Gemeinderat hat Arbeit aufgenommen

Vereidigung des neuen Heidelberger Gemeinderats am 25. Juli 2014 im Großen Rathaussaal (Foto: Rothe)

Der am 25. Mai 2014 gewählte Gemeinderat hat mit der konstituierenden Sitzung am 24. Juli 2014 seine Arbeit aufgenommen. Dem Gremium – das nun aus 48 Stadträtinnen und Stadträten besteht – gehören 19 neue Mitglieder an. Elf ausscheidende Ratsmitglieder wurden verabschiedet. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner dankte allen Amtsträgern für die geleistete Arbeit: „Ein Mandat im Gemeinderat bietet die Chance, die Entwicklung unserer Stadt aktiv mitzugestalten. Diese Chance haben Sie mit großem Engagement genutzt. Hierfür möchte ich Ihnen allen ganz herzlich danken: den elf Stadträtinnen und Stadträten, die jetzt aus dem Gremium ausscheiden genauso wie den 29 Mitgliedern, die sich im neuen Gemeinderat weiter engagieren.“
mehr dazu


„Das unerschrockene Wort“: Vorschläge für den Preis der Lutherstädte einreichen

Martin Luther (Foto: Stadt Heidelberg)

Zum zehnten Mal wird kommendes Jahr der Preis „Das unerschrockene Wort“ verliehen. Gestiftet haben ihn die sechzehn Lutherstädte Augsburg, Coburg, Eisenach, Eisleben, Erfurt, Halle, Heidelberg, Magdeburg, Marburg, Nordhausen, Schmalkalden, Speyer, Torgau, Wittenberg, Worms und Zeitz. Mit dem Preis wird an den Reformator erinnert, der seine Überzeugung mutig vertreten hat.
mehr dazu


Baustelle: Arbeiten in der Bergheimer Straße

Bismarckplatz Heidelberg (Foto: rnv)

Wie bereits angekündigt, stehen in den Sommerferien auch im Bereich des Bismarckplatzes und der Bergheimer Straße Arbeiten durch die Rhein-Neckar- Verkehr GmbH (RNV) und die Stadtwerke Heidelberg Netze GmbH an. Die beiden Unternehmen haben ihre jeweiligen Baumaßnahmen aufeinander abgestimmt, um Beeinträchtigungen für Anwohner, Gewerbetreibende und den Individualverkehr auf einen möglichst kurzen Zeitraum in den verkehrsarmen Sommerferien zu beschränken. Alle Arbeiten sollen zwischen Montag, 28. Juli, und Sonntag, 31. August, abgeschlossen werden.
mehr dazu


Ab 4. August: Sanierung der B 3 im Bereich des Hans-Thoma-Platzes

Am Hans-Thoma-Platz wird es eng. Die Empfehlung lautet: über die A 5 ausweichen. (Foto: Stadt Heidelberg)

Die Stadt Heidelberg saniert in den Sommerferien die Bundesstraße 3 im Bereich des Hans-Thoma-Platzes in Heidelberg-Handschuhsheim zwischen Berliner Straße / Rottmannstraße im Süden und Dossenheimer Landstraße / Kriegsstraße im Norden. Die Arbeiten beginnen am Montag, 4. August, und dauern voraussichtlich bis Sonntag, 17. August 2014. Die Straßenbahnlinien 5, 23 und 24 bedienen weiterhin die Haltestelle Hans-Thoma-Platz. Die Linie 21 wird für die Dauer der Bauarbeiten eingestellt.
mehr dazu


Öffnungszeiten der Bürgerämter in den Ferien

Rathaus Heidelberg (Foto: Diemer)

Von Montag, 4. August, bis Freitag, 12. September 2014, gelten in den Bürgerämtern der Stadt Heidelberg folgende Ferienöffnungszeiten.
mehr dazu


Mark-Twain-Village, Kirchheim, Bahnstadt: Informationen zu aktuellen Bebauungsplanverfahren

In der letzten Juli-Woche informiert das Stadtplanungsamt Heidelberg über drei Bebauungsplanverfahren: am 29. Juli über den Bebauungsplan "Südstadt – Mark Twain Village" östlich der Römerstraße, am 30. Juli über den vorhabenbezogenen Bebauungsplan "Kirchheim – Pflegewohnheim Schlosskirschenweg" und am 31. Juli über den Bebauungsplan "Bahnstadt – Gadamerplatz".


Willkommen im Sommerclub: „Heiß auf Lesen“

Die Stadtbücherei Heidelberg bietet erstmals das Leseförderungsprojekt "Heiß auf Lesen" an (Foto: Stadt Heidelberg)

Ferienspaß seitenweise: Die Stadtbücherei Heidelberg wird erstmals in den Sommerferien 2014 das Leseförderungsprojekt „Heiß auf Lesen“ anbieten. Zielgruppe sind Jugendliche aller Schularten, die nach den Sommerferien in die siebte Klasse kommen, bis hin zur Oberstufe. 600 aktuelle Jugendromane und Sachbücher, Krimis und Comics warten auf die Mitglieder des „Heiß auf Lesen“-Clubs, für den man sich jetzt kostenfrei in der „Jugendbücherei 12+“ anmelden kann.
mehr dazu


Benefizregatta „Rudern gegen Krebs“: Jetzt schon Teams anmelden

Rudern gegen Krebs (Grafik: Stiftung Leben mit Krebs)

Am Sonntag, 7. September, heißt es: „Rudern gegen Krebs“. Die Benefizregatta der Stiftung Leben mit Krebs findet auf dem Neckar in Heidelberg statt. Interessierte können sich noch bis zum 10. August zum Mitmachen anmelden.
mehr dazu


Freiwilligentag am 20. September: Engagierte Helfer gesucht

Plakat der Metropolregion Rhein-Neckar

Vom neuen Anstrich für den Zoo bis hin zum Blumengruß für pflegebedürftige Menschen – beim Freiwilligentag am Samstag, 20. September 2014, können sich Bürgerinnen und Bürger einen Tag lang ehrenamtlich engagieren. Auf der Internetseite www.wir-schaffen-was.de finden Interessierte bereits zahlreiche gemeinnützige Projekte aus dem Raum Heidelberg zur Auswahl, für die sie sich anmelden können. Gemeinnützige Organisationen können außerdem noch eigene Projekte vorschlagen, für die sie am Freiwilligentag Unterstützung benötigen.
mehr dazu


Heidelberger Präventionspreis 2014: Jetzt bewerben!

Logo SicherHeid - Sicheres Heidelberg e.V.

Der Heidelberger Präventionspreis, ausgeschrieben vom Verein Sicheres Heidelberg e. V., steht unter dem Motto „Heidelberg macht Mut!“ und befasst sich im Jahr 2014 mit dem Thema „Kulturelle Vielfalt und Prävention“. Er möchte Projekte auszeichnen, die sich mit „Kultureller Vielfalt und Prävention“ in unserer Gesellschaft befassen. Besonders honoriert werden Bewerbungen, die sich mit positiven Beispielen und motivierenden Aspekten auseinandersetzen, um die Vermittlung von interkultureller Kompetenz zu unterstützen.
mehr dazu


Ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer gesucht

Mitarbeiter bei der Wahlauszählung (Foto: Rothe)

Anlässlich der im Herbst bevorstehenden Wahl zum Oberbürgermeister/zur Oberbürgermeisterin am 19. Oktober – eventuell mit einer Stichwahl am 9. November 2014 – sucht die Stadt Heidelberg ehrenamtliche Wahlhelferinnen und Wahlhelfer. Das Ehrenamt wird mit einem sogenannten Erfrischungsgeld in Höhe von 50 Euro versüßt, das am Tag der Wahl in bar ausgezahlt wird. Mitmachen kann jeder, der für die jeweilige Wahl in Heidelberg wahlberechtigt ist.
mehr dazu


Feierliche Einweihung des ersten Bauabschnitts der Heidelberger Bahnstadt

Festredner OB Dr. Eckart Würzner und der baden-württembergische Wirtschafts und- Finanzminister Dr. Nils Schmid (Foto: Stadt Heidelberg)

Die Heidelberger Bahnstadt hat einen weiteren Meilenstein erreicht. Fünf Jahre nach dem ersten Baggerbiss auf dem Gelände des ehemaligen Güter- und Rangierbahnhofs wurde am Samstag, 19. Juli 2014, die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts gefeiert (Film und Diaschau). Die Bahnstadt ist eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands – mit dem besonderen Kennzeichen, dass alle Gebäude nach Passivhausstandard errichtet werden.
mehr dazu


weitere Meldungen