Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube

Veranstaltungskalender



Behördenwegweiser


zur Mediathek

Traktoren auf der Landebahn - John Deere nutzt das Airfield

Blick auf das Airfield im Sommer 2014 (Foto: Diemer)

Die Firma John Deere will zwischen November 2014 und Mai 2016 zeitweise das US-Airfield von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) als Eigentümerin anmieten. Der Konzern plant, den 16 Hektar großen ehemaligen Militärflugplatz in diesem Zeitraum zehn Monate lang für die Vorführung von Landmaschinen zu nutzen. Die Stadt Heidelberg hat das Vorhaben positiv zur Kenntnis genommen.
mehr dazu


Daniel Libeskind beim Schlossgespräch am 13. November

Daniel Libeskind (Foto: Ilan Besor)

Einer der ganz Großen der internationalen Architekturszene kommt zum nächsten Heidelberger Schlossgespräch am Donnerstag, 13. November 2014: Daniel Libeskind. Der 1946 im polnischen Łódź geborene Architekt und Stadtplaner, der heute vorwiegend in New York lebt und arbeitet, ist bekannt für seinen multidisziplinären Ansatz und einen neuen kritischen Diskurs in der Architektur.
mehr dazu


Hervorragendes Zeugnis für die Heidelberger Waldwirtschaft

Der Heidelberger Stadtwald hat erneut das Gütesiegel des „Forest Stewardship Council“ (FSC) erhalten. (Foto: Stadt Heidelberg)

Die Stadt Heidelberg bewirtschaftet den Stadtwald nach ökologischen, sozialen und wirtschaftlichen Kriterien vorbildlich und hat für ihre nachhaltige Forstwirtschaft erneut das hohe Gütesiegel des „Forest Stewardship Council“ (FSC) erhalten, das von allen großen Umweltverbänden anerkannt wird. Die FSC-Warenzeichen auf Holz und Holzprodukten stehen weltweit für Transparenz und Glaubwürdigkeit. Sie gewährleisten, dass Menschen und Natur fair und verantwortungsvoll behandelt werden und sind weltweit auf einer stetig wachsenden Produktpalette zu finden.
mehr dazu


Martinsumzüge 2014: „Durch die Straßen auf und nieder leuchten die Laternen wieder…“

Sankt Martin reitet wieder (Foto: Heidelberg Event)

Auch in diesem Jahr hallen im November wieder die Stimmen von Kindern in den Straßen wider, wenn sie im Laternenschein singend durch die Stadt ziehen. Mit diesen Umzügen erinnern die Menschen an Sankt Martin, den Bischof von Tours. Dieser hatte an einem eisigen Wintertag im  4. Jahrhundert seinen Mantel mit seinem Schwert geteilt, um eine Hälfte einem frierenden Armen zu überlassen. So wie er den Menschen als Vorbild vorangehen soll, reitet Sankt Martin noch heute vielen Martinszügen auf seinem Ross voraus. In den Heidelberger Stadtteilen sind in diesem Jahr die folgenden Laternenumzüge geplant.
mehr dazu


Umbau Kurfürsten-Anlage Ost: Pläne liegen aus

Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat auf Antrag der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (RNV) das Verfahren zur Feststellung des Planes für die Maßnahme: „Mobilitätsnetz Heidelberg, Kurfürsten-Anlage Ost (Römerkreis bis Rohrbacher Straße)“ eingeleitet. Die Planunterlagen liegen in der Zeit vom 3. November bis zum 3. Dezember 2014 im Technischen Bürgeramt der Stadt Heidelberg, Prinz Carl, Erdgeschoss, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg, zur allgemeinen Einsichtnahme aus. Das Technische Bürgeramt ist montags und freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr geöffnet. Einwendungen gegen den Plan können bis spätestens 17. Dezember 2014 schriftlich oder zur Niederschrift im Technischen Bürgeramt erhoben werden.
mehr dazu


Gemeindewahlausschuss bestätigt Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner nach seiner Wiederwahl auf dem RNF-Truck vor dem Heidelberger Rathaus (Foto: Stadt Heidelberg)

Der Gemeindewahlausschuss der Stadt Heidelberg hat am Montag, 27. Oktober 2014, in öffentlicher Sitzung unter der Leitung des Ersten Bürgermeisters Bernd Stadel als Gemeindewahlleiter das Ergebnis der Oberbürgermeisterwahl am 19. Oktober 2014 festgestellt.
mehr dazu


Campus-Uni-Route: Stadt gibt Radwegeplan für Studierende heraus​

Titelblatt Flyer "Deine Campus-Uni-Route"

Schnell und sicher mit dem Rad zur Uni: Damit sich insbesondere die Erstsemester im Heidelberger Verkehrsnetz gut zurechtfinden, hat die Stadt Heidelberg in Zusammenarbeit mit der Universität Heidelberg, der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und dem Studierendenwerk Heidelberg einen Radwegeführer für Studierende herausgebracht. Der Radwegeplan „Deine Campus-Uni-Route“ zeigt die empfohlenen Verbindungen zwischen den Campus-Bereichen Altstadt, Bergheim und Im Neuenheimer Feld. Er kann auf Scheckkartengröße zusammengefaltet werden und ist so auch unterwegs ein praktischer Begleiter. Der Radwegeplan ist kostenlos in den städtischen Bürgerämtern, beim Studierendenwerk Heidelberg und bei der Zentralen Studienberatung im Serviceportal für Studierende der Universität Heidelberg erhältlich.
mehr dazu


Kultur- und Kreativwirtschaft: „DEZERNAT 16“ lädt ein zum Tag der offenen Tür am 2. November

Blick in die Räume des Kreativwirtschaftszentrums (Foto: Arndt)

Die Arbeitswelt der Kultur- und Kreativwirtschaft können Interessierte am Sonntag, 2. November, in der alten Feuerwache, Emil-Maier-Straße 16, kennenlernen. Im Kultur- und Kreativwirtschaftszentrum „DEZERNAT 16“ präsentieren Unternehmen, Start-Ups und Künstler ihre vielfältige Arbeitswelt. Von 11 bis 19 Uhr können sich die Besucher auf ein abwechslungsreiches Programm mit Workshops, Ausstellungen, Zaubershows, Spielecken und Aktionen freuen. Informationen zu allen Aktionen gibt es auf der Webseite.
mehr dazu


Hugo-Häring-Auszeichnung für zwei städtische Bauten

Theater Heidelberg, Außenansicht. (Foto: Thomas Ott)

Der Bund Deutscher Architekten BDA Baden-Württemberg hat 2014 wieder den zweistufigen Hugo-Häring-Preis ausgelobt. In der Kreisgruppe Heidelberg hat die Jurierung der ersten Stufe im September stattgefunden. Zum diesjährigen Auszeichnungsverfahren wurden 59 Bauwerke eingereicht, von denen neun eine Hugo-Häring-Auszeichnung erhielten. Zwei davon sind Bauten der Stadt Heidelberg: das Stadttheater (Architekt: Waechter + Waechter) und das Bürgerhaus im Emmertsgrund (Reichel und Benkeser).
mehr dazu


Heidelberger Theatertage bis zum 2. November

Auch für Männer:  Inka Meyer präsentiert zur Eröffnung der Theatertage mit „Kill me Kate“ eine Frauen-Komödie

Bis zum 2. November läuft das Festival der freien Theaterszene, das der Freie Theaterverein Heidelberg e.V. in Kooperation mit dem Kulturhaus Karlstorbahnhof e.V. und dem Theater im Romanischen Keller veranstaltet.  Mit dabei sind freie Theatergruppen aus Stuttgart, Freiburg, Köln, Leipzig, Bonn, Bern, Salzburg und vielen anderen Städten.  Zum 17. Mal wird im Rahmen der Theatertage der mit 1.500 Euro dotierte Heidelberger Theaterpreis  verliehen. Ausgezeichnet werden damit Freie Sprechtheater-Produktionen, die durch ein hohes Maß an Innovation, Ideenreichtum und Mut dazu angetan sind, dem Freien Schauspiel neue Impulse zu geben.
mehr dazu


Franziska Becker im Kurpfälzischen Museum

Oldieblog. (Foto: Franziska Becker)

Der großen deutschen Karikaturistin Franziska Becker, deren Karriere 1976 in Heidelberg begann, widmet das Kurpfälzische Museum jetzt eine umfassende Einzelausstellung mit dem Titel „Frischzellenkur“. Zu sehen ist sie vom 16. Oktober 2014 bis 1. Februar 2015. Becker zeichnete in vielen Magazinen und Zeitschriften unter anderem in der „EMMA“, publizierte eigene Bücher sowie zahlreiche Buchillustrationen und Poster.
mehr dazu


Vorverkauf Heidelberger Frühling: Freiheit wagen

Grafik Heidelberger Frühling 2015

Der „Heidelberger Frühling“ kündigt sich an: Das internationale Musikfestival hat jetzt sein Gesamtprogram 2015 veröffentlicht. Unter dem Motto „Freiheit wagen“ widmet es sich der aktuellen Debatte um die Chancen und Gefahren des digitalen Wandels und fragt nach der Verantwortung der Künste und Künstler in Zeiten gravierender gesellschaftlicher Umbrüche.
mehr dazu


Weltstars zu Gast: Festival „Enjoy Jazz“ vom 2. Oktober bis 15. November

Lisa Simone (Foto: Enjoy Jazz)

„Enjoy Jazz“ das größte Jazzfestival Deutschlands findet zum 16. Mal in Heidelberg, Mannheim, Ludwigshafen und der Region statt. Das Konzertangebot vom 2. Oktober bis zum 15. November bringt Newcomer und Weltstars wie Branford Marsalis, Youn Sun Nah und Robert Glasper auf die Bühnen der Metropolregion. Eröffnet wird das Festival am 2. Oktober in der Stadthalle Heidelberg mit Lisa Simone, der Tochter der Jazzlegende Nina Simone.
mehr dazu


Bundesumweltministerin Hendricks besuchte Bahnstadt und Patton Barracks

Bundesumweltministeriun Dr. Barbara Hendricks beim Besuch in der Bahnstadt (Foto: Rothe)

Dr. Barbara Hendricks (SPD), Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit, hat sich am Donnerstag, 23. Oktober, über die Heidelberger Bahnstadt und die Unterbringung von Flüchtlingen auf den Patton Barracks informiert. Die Ministerin war anlässlich der Umweltministerkonferenz, die seit Mittwoch im Marriott-Hotel tagt, in Heidelberg und nutzte die Gelegenheit, um sich den neuesten Stadtteil anzusehen. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner und Bürgermeister Dr. Joachim Gerner begrüßten die Ministerin im Bahnstadttreff LA 33. Dort erläuterten ihr Vertreter des Umwelt- und des Stadtplanungsamts die bisherige Entwicklung auf dem 116 Hektar großen Areal. Anschließend schaute sich die Delegation bei einem kurzen Rundgang die Promenade und die Wohnbebauung an.
mehr dazu


Stadt erweitert Unterbringung für Flüchtlinge

Flüchtlingslager in Afghanistan (Foto: Diemer)

Die Stadt Heidelberg bereitet sich darauf vor, künftig mehr Flüchtlinge als bisher im Stadtgebiet unterbringen zu können. Wegen der anhaltend hohen Zuweisungen von Flüchtlingen an die baden-württembergischen Kommunen sollen mehrere Gebäude kurz- bis mittelfristig ertüchtigt werden. Entsprechende Planungen stellte die Verwaltung dem Ausschuss für Soziales und Chancengleichheit am 21. Oktober 2014 vor. Beschlossen wurde im Ausschuss auf Antrag von Bündnis 90 / Die Grünen, dem Asyl-Arbeitskreis für die Betreuung der Flüchtlinge zusätzlich 15.000 Euro für das Jahr 2014 zu gewähren.
mehr dazu


weitere Meldungen