Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube

Veranstaltungskalender



Behördenwegweiser


zur Mediathek

Winterzauber vor romantischer Kulisse: Heidelberger Weihnachtsmarkt bis zum 22. Dezember

Blick auf den Weihnachtsmarkt auf dem Heidelberger Marktplatz (Foto: Heidelberg Event)

Der Weihnachtsmarkt erstreckt sich vom Bismarckplatz über den Anatomiegarten, Universitäts- und Marktplatz bis zum Kornmarkt und Karlsplatz. Die rund 130 Verkaufs-Stände bieten den Besuchern täglich von 11 bis 21 Uhr, samstags bis 22 Uhr, Kunsthandwerke und weihnachtliche Gaumenfreuden. 
mehr dazu


Der Adventsexpress fährt wieder!

Der historische Adventsexpress ist wieder unterwegs. (Foto: IGN)

Auch in diesem Jahr verkehrt wieder der beliebte Adventsexpress an allen Adventssonntagen und bei der „Langen Nacht des Einkaufens“ am Samstag, 20. Dezember, zwischen Hauptbahnhof, Bismarckplatz und Hans-Thoma-Platz. Es gilt der VRN-Tarif.
mehr dazu


Franziska Becker im Kurpfälzischen Museum

Weihnachten naht! (Foto: Franziska Becker)

Der großen deutschen Karikaturistin Franziska Becker, deren Karriere 1976 in Heidelberg begann, widmet das Kurpfälzische Museum jetzt eine umfassende Einzelausstellung mit dem Titel „Frischzellenkur“. Zu sehen ist sie vom 16. Oktober 2014 bis 1. Februar 2015. Becker zeichnete in vielen Magazinen und Zeitschriften unter anderem in der „EMMA“, publizierte eigene Bücher sowie zahlreiche Buchillustrationen und Poster.
mehr dazu


„Winter in Schwetzingen“: Barock-Fest bis 8. Februar

Eine passende Kulisse für die neapolitanische Oper bietet das Rokokotheater im Schwetzinger Schloss. (Foto: Merdes)​

Bis 8. Februar bietet das Barock-Fest „Winter in Schwetzingen“ unter der künstlerischen Leitung von Operndirektor Heribert Germeshausen hochkarätige Konzerte, darunter mit dem Star-Countertenor Valer Sabadus, der Lautten Companey unter Wolfgang Katschner, dem Philharmonischen Barock-Orchester und der Schauspielerin Eva Mattes. Die Premiere der Oper „Fetonte“ von Niccolò Jommelli eröffnete am 28. November die Konzertreihe.
mehr dazu


Ausgehtipps für die Feiertage und den Jahresanfang

Verdis "La traviata" vom Theater Heidelberg (Foto: Taake)

Konzert, Theater oder doch in den Zoo? Für alle, die über Weihnachten und Silvester etwas unternehmen wollen, hat Heidelberg einiges zu bieten. Hier ist eine Auswahl an Veranstaltungen.
mehr dazu


Öffnungszeiten der Ämter und Dienststellen über Weihnachten und Neujahr

Heidelberger Winterwäldchen mit Rathaus im Hintergrund (Foto: Heidelberg Event)

Am Jahresende 2014 und am Jahresanfang 2015 sind die städtischen Ämter und Dienststellen an allen Arbeitstagen – also auch am 29. und 30. Dezember 2014 sowie am 5. Januar 2015 – geöffnet. Geschlossen sind die Ämter außer an den Sonn- und Feiertagen am 24. Dezember (Heiligabend) und am 31. Dezember (Silvester). Am Freitag, 2. Januar 2015, besteht für dringende Fälle eine eingeschränkte persönliche oder telefonische Erreichbarkeit.
mehr dazu


Mobilitätsnetz: Grundsatzbeschluss zur Haltestellenverlegung Hauptbahnhof Nord

Haltestelle vor dem Hauptbahnhof (Foto: Rothe)

Die Umgestaltung der Haltestelle „Hauptbahnhof Nord“ ist auf den Weg gebracht. Der Heidelberger Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 18. Dezember 2014, beschlossen, die Bus- und Straßenbahnhaltestelle an das Gebäude des Hauptbahnhofs zu verlegen und einen zusätzlichen Ersatzbahnsteig für die OEG-Linie 5 einzurichten. Für die Planung der Haltestelle wird die sogenannte „Variante Z*red“ als Grundlage genommen: Sie sieht einen viergleisigen Ausbau für die Straßenbahnen und Busse und einen dreistreifigen Ausbau für den Kraftfahrzeugverkehr vor.
mehr dazu


Sperrzeit: In der Heidelberger Altstadt gilt ab Januar die Landesregelung

Hauptstraße bei Nacht (Foto: Pro Heidelberg)

In der Heidelberger Altstadt dürfen Kneipen und Gaststätten ab 1. Januar 2015 entsprechend der baden-württembergischen Landesregelung wochentags bis 3 Uhr, in den Nächten auf Samstag und auf Sonntag bis 5 Uhr öffnen. Bislang hat in der Kernaltstadt eine Sonderregelung gegolten, nach der Gaststätten spätestens um 2 Uhr beziehungsweise um 3 Uhr schließen mussten. Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 18. Dezember 2014, bei zwölf Gegenstimmen nun beschlossen, die Landesregelung einzuführen. Die Mehrheit der Gemeinderatsmitglieder ist der Ansicht, dass durch die Liberalisierung die Besucherströme nachts entzerrt werden und dass dadurch in den Altstadtgassen mehr Ruhe einkehrt. Zudem wird der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) von bisher acht auf zwölf Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aufgestockt.
mehr dazu


Neues Konferenzzentrum: 91 Standortvorschläge eingereicht / noch bis 22. Dezember mitdiskutieren

Keyvisual "Heidelberg mitgestalten" (Bild: Stadt Heidelberg)

Wo ist der beste Standort für ein neues Konferenzzentrum in Heidelberg? Am Sonntag endete auf der Beteiligungswebseite www.heidelberg-konferenzzentrum.de die Frist, eigene Vorschläge einzureichen. Insgesamt 91 Standortvorschläge sind eingegangen – davon aufgrund einiger Dopplungen etwa knapp 67 verschiedene. „40 Vorschläge konnten wir bereits einer Erstbewertung unterziehen, sodass Stärken-Schwächen-Profile deutlich geworden sind. Die übrigen werden in den kommenden zwei Wochen noch bewertet“, erläuterte Dr. Henning Krug vom Stadtplanungsamt den aktuellen Stand.
mehr dazu


Oberbürgermeister unterstützt Betreuung von Flüchtlingen

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner (2.v.l.) übergibt seine Spende in der Flüchtlingsunterkunft in der Hardtstraße an Dr. Franziska Geiges-Heindl, Vorsitzende des Caritasverbandes Heidelberg, Bewohner Fadi Bou Faour aus Syrien mit der elf Monate alten Tochter Shahad und Caritas-Geschäftsführer Hubert Herrmann (v.l.). (Foto: Rothe)

Besuch in der städtischen Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber in der Hardtstraße: Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner hat am 18. Dezember dem Geschäftsführer des Heidelberger Caritasverbandes, Hubert Herrmann, einen Spendenscheck über 1.000 Euro überreicht. Jedes Jahr wählt der Oberbürgermeister eine soziale Heidelberger Einrichtung aus, die er mit einer Spende aus seinen persönlichen Verfügungsmitteln unterstützt. In der Hardtstraße leben aktuell etwa 360 Asylsuchende, darunter rund 90 Kinder und Jugendliche. Der Caritasverband ist eine der Organisationen, die sich in der Flüchtlingsbetreuung engagieren.
mehr dazu


Fernsehtipp: Schöne Bescherung aus Heidelberg am 24. Dezember im ZDF

Kinderchor beim Dreh auf dem Weihnachtsmarkt (Foto: Heidelberg-Event)

"Schöne Bescherung!" heißt eine Sendung des ZDF am 24. Dezember um 19.15 Uhr. Wie der Titel schon sagt, dreht sich in der Weihnachtsshow alles um den Heiligen Abend. Und wer genau hinschaut, wird vieles wiedererkennen. Denn aufgezeichnet wurde die Sendung im Alten Hallenbad und zahlreiche musikalische Szenen sind auf dem Heidelberger Weihnachtsmarkt gedreht worden.


Stadt sucht weitere Unterkünfte für Flüchtlinge in allen Stadtteilen

Die Zahl der Flüchtlinge in Baden-Württemberg steigt wieder deutlich an. Allein im November sind 4.000 Personen in die Landeserstaufnahmestelle nach Karlsruhe gekommen. Von dort werden die Flüchtlinge auf die Städte und Kreise im Land verteilt. „Wir müssen uns auf weiter steigende Flüchtlingszahlen einstellen“, sagte Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner am 15. Dezember im Rahmen einer Pressekonferenz im Rathaus. Bisher, so Würzner, hätte Heidelberg genügend Unterkünfte für die zugewiesenen Flüchtlinge bereitstellen können. Die Stadt wolle sich aber angesichts der aktuellen Entwicklung darauf vorbereiten, die vorhandenen Kapazitäten weiter auszuweiten. Der bisherigen Strategie folgend, sei dabei die dezentrale und menschenwürdige Unterbringung der Flüchtlinge in kleinen Wohneinheiten, verteilt auf das ganze Stadtgebiet, oberste Maxime. OB Würzner: „Nur so kann Integration gelingen“.
mehr dazu


Heidelberg ist UNESCO-Literaturstadt

Bücherstapel vor Altstadtblick (Foto: Dorn)

Heidelberg wird in das Creative Cities-Netzwerk der UNESCO aufgenommen. Dies verkündete die UNESCO am 1. Dezember 2014. Heidelberg ist damit die erste UNESCO City of Literature in Deutschland.
mehr dazu


weitere Meldungen