Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube

Behördenwegweiser


Veranstaltungskalender




zur Mediathek

Der Frühling ist da, die Sonne scheint und die freien Tage an Ostern stehen vor der Tür - ideale Voraussetzungen, um die vielen Freizeitangebote in und um Heidelberg wahrzunehmen.

mehr dazu »

Erlebnistage im Zoo, Abenteuer im Wald, Sprachkurse, Fußball-Camp oder Oster-Schokoladenwerkstatt: Das und vieles mehr bietet das Heidelberger Ferienprogramm für Kinder und Jugendliche in den Osterferien. Welche Angebote es gibt und ob noch Plätze frei sind, kann man online unter www.heidelberg.de/ferienangebote nachschauen. Das gedruckte Ferienprogramm mit Angeboten für alle Schulferien 2014 gibt es in den Heidelberger Bürgerämtern, der Stadtbücherei, in der Kinder- und Jugendförderung, Plöck 2a, und im Heidelberger Rathaus.

mehr dazu »

Am 25. Mai 2014 sind neben den fast 100.000 wahlberechtigten Heidelbergerinnen und Heidelbergern auch die rund 10.000 hier lebenden EU Bürgerinnen und EU-Bürger aufgefordert, an der Europawahl teilzunehmen. Seit dem Maastrichter Vertrag von 1992 können alle EU-Bürgerinnen und EU-Bürger, die zum Zeitpunkt der Wahl ihren Wohnsitz in Heidelberg haben, frei entscheiden, ob sie entweder in Heidelberg oder in ihrem Herkunftsland wählen möchten.

mehr dazu »

Kandidatinnen und Kandidaten gesucht: Am 29. Juni 2014 wird der Ausländerrat/Migrationsrat der Stadt Heidelberg (AMR) für die nächsten fünf Jahre neu gewählt. Eine gute Gelegenheit für alle, die mithelfen möchten, Heidelberg als Stadt der Toleranz und der Integration aktiv zu gestalten! Noch bis Donnerstag, 15. Mai 2014, 12 Uhr, können Wahlvorschläge eingereicht werden.

mehr dazu »

Der Gemeindewahlausschuss der Stadt Heidelberg hat am Mittwoch, 2. April 2014, in öffentlicher Sitzung unter Leitung des Gemeindewahlleiters, Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, 13 Bewerberlisten (Wahlvorschläge) für die Gemeinderatswahl am Sonntag, 25. Mai 2014, zugelassen. Der Wahlvorschlag „Kein Interesse unterstützt durch Nichtwähler nicht-waehlen-gehen.de“ wurde wegen nicht ausreichender Unterstützungsunterschriften nicht zugelassen.

mehr dazu »

Die Verwirklichung des Mobilitätsnetzes Heidelberg ist in greifbare Nähe gerückt. Verkehrsminister Winfried Hermann verständigte sich am Montag, 14. April, in Stuttgart mit dem Heidelberger Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, Wissenschaftsministerin Theresia Bauer, dem Landtagsabgeordneten Gerhard Kleinböck und weiteren Vertretern der Stadt Heidelberg über die gemeinsamen nächsten Schritte zur Realisierung des sogenannten Mobilitätsnetzes.

mehr dazu »

Die Stadt Heidelberg will das Semesterticket für die Heidelberger Studierenden für die nächsten fünf Jahre bezuschussen. Das hat der Gemeinderat am Donnerstag, 10. April 2014, mit großer Mehrheit beschlossen. Mit dem Zuschuss soll die Differenz ausgeglichen werden, die sich durch eine Begrenzung der geplanten jährlichen Erhöhung des Ticketpreises von fünf Euro auf 4,50 Euro ergibt. Der Beschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung seitens der für Tariffragen zuständigen Gremien im Verbund der Verkehrsunternehmen (URN GmbH). Zudem ist für Mai 2014 eine Urabstimmung unter den Heidelberger Studierenden über die Vereinbarung zwischen URN GmbH und Studierendenrat zum Semesterticket geplant.

mehr dazu »

Das fast 40 Jahre alte Feuerwehrhaus Emmertsgrund wurde umfassend saniert und modernisiert. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, Erster Bürgermeister Bernd Stadel und Heidelbergs Feuerwehr-Chef Dr. Georg Belge übergaben das Haus am 12. April 2014 im Rahmen einer kleinen Einweihungsfeier offiziell seiner Bestimmung.

mehr dazu »

"Warum darf man erst ab 16 wählen?“, „Wieso heißt Heidelberg ‚Heidelberg‘?“, „Warum wollten Sie Oberbürgermeister werden?“, „Warum gibt es ab der fünften Klasse bei päd-aktiv keine Ferienbetreuung mehr?“… Die Kinder fragten den Heidelberger Oberbürgermeister „Löcher in den Bauch“, und Dr. Eckart Würzner wusste auf das meiste eine Antwort oder versprach, die Fragen an seine Ämter weiterzuleiten (Film und Bildergalerie).

mehr dazu »

Am Samstag, 20. September 2014, findet der vierte Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar (MRN) statt. Ab sofort können Vereine und andere Einrichtungen Projektideen vorschlagen, die an diesem Tag unter dem Motto „Wir schaffen was“ von Helferinnen und Helfern umgesetzt werden. In Heidelberg hat die FreiwilligenBörse im Auftrag der Stadt die lokale Koordination übernommen.

mehr dazu »

Heidelberg ist vielfältig. Hier leben Menschen aus 162 Nationen, Männer und Frauen, Alt und Jung, arm und reich, Menschen mit und ohne Behinderung, allein, in Paarhaushalten, im Familienverbund oder in neuen Wohnformen wie Mehrgenerationenhäusern. Mit zahlreichen Instrumenten setzt sich die Stadt dafür ein, dass alle Bürgerinnen und Bürger die gleichen Chancen erhalten, ihre Talente zu entfalten. Eine Bestandsaufnahme der Stadt belegt, dass die Maßnahmen greifen. So ist beispielsweise der Anteil der ausländischen Kinder, die aufs Gymnasium wechseln, um 16 Prozentpunkte auf 47 Prozent gestiegen und liegt damit weit über dem Landesdurchschnitt von 23 Prozent.

mehr dazu »

Mit einem Spaziergang durch Wieblingen und den Pfaffengrund setzt die Internationale Bauausstellung Heidelberg (IBA) ihre Veranstaltungsreihe LOCAL fort. Am Samstag, 26. April 2014, liefern das Elisabeth-von-Thadden-Schulgelände, die Landesversuchsanstalt für Gartenbau (LVG) und das SRH-Ensemble Gesprächsstoff und Raum für Diskussionen. Treffpunkt ist um 14 Uhr an der Fröbelschule, Mannheimer Straße 217, 69123 Heidelberg.

mehr dazu »

Die Arbeiten zur Aufwertung der Heidelberger Hauptstraße laufen auf Hochtouren, derzeit wird schwerpunktmäßig rund um die Heiliggeistkirche und an der Kreuzung Hauptstraße/Marstallstraße/Grabengasse gearbeitet. Seit März 2013 saniert die Stadt Heidelberg die Natursteinpflasterfugen in der Hauptstraße von der Sofienstraße bis zum Kornmarkt auf einer Länge von rund 1,5 Kilometern einschließlich der angrenzenden Bereiche der St.-Anna-Gasse, der Brunnengasse sowie den Marktplatz, den Fischmarkt und den Kornmarkt. Neugasse, Akademiestraße, Märzgasse, Grabengasse und Universitätsplatz sowie der Bereich an der Providenzkirche sollen ab 2015 folgen.

mehr dazu »

Der Heidelberger Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Donnerstag, 10. April 2014, dem Masterplan Konversion Südstadt mit breiter Mehrheit zugestimmt. Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner dankte dem Gemeinderat für dieses klare Signal.

mehr dazu »

Wie gefällt Ihnen heidelberg.de? Finden Sie, was Sie suchen? Wir möchten unseren Auftritt ständig weiter verbessern und bitten Sie hierzu um Ihre Hilfe. Herzlichen Dank im Voraus fürs Mitmachen!

Hier geht's zur Online-Befragung.

mehr dazu »

weitere Meldungen