Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Schicke Uniformen für die Kinderfeuerwehr

Spende ermöglichte Beschaffung

Mit Begeisterung haben rund 45 Mädchen und Jungen der Kinderfeuerwehr Heidelberg am Donnerstag, 21. September 2017 von Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner ihre neuen Uniformen entgegengenommen und sehen jetzt wie echte Feuerwehrfrauen und -männer aus.

Freuten sich gemeinsam über die Spende: OB Würzner mit der Kinderfeuerwehr Heidelberg und den Betreuern (Foto: Feuerwehr Wieblingen)

Dank einer großzügigen Spende über 5.000 Euro eines Heidelberger Unternehmens, das auf eigenen Wunsch nicht genannt werden möchte, konnte die Beschaffung der Uniformen erfolgen und alle Kinder in den fünf bestehenden Kindergruppen eingekleidet werden.
 
„Mein besonderer Dank geht an den Spender. Mit dieser finanziellen Unterstützung leistet das Heidelberger Unternehmen einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Nachwuchses in den einzelnen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr in unserer Stadt. Die Spende trägt damit auf lange Sicht zur Sicherheit der Menschen in unserer Stadt bei“, freute sich Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner bei der Übergabe der Uniformen an die Kinder.
 
Die Uniformen wurden dann auch gleich in Einsatz gebracht. Die Kindergruppe Rohrbach zeigte eindrucksvoll, wie ein Löschangriff vorgenommen wird und baute hierzu einen Verteiler und drei Strahlrohre auf.

OB Würzner bei der Übergabe der Uniformen (Foto: Daniel Lausch, Feuerwehr Wieblingen)

Spende mit Doppelnutzen

Die Uniformen wurden in der Justizvollzugsanstalt Burg in Sachsen-Anhalt im Rahmen einer Resozialisierungsmaßnahme der Gefangenen hergestellt. Der Kontakt hierzu wurde über die Abteilung Wieblingen und deren Partnerfeuerwehr in Braunschweig-Veltenhof hergestellt, wo die dortige Kindergruppe bereits mit Uniformen der JVA Burg ausgestattet ist. Somit konnte die Spende gleich in zweifacher Hinsicht für einen guten Zweck eingesetzt werden. 

Kinderfeuerwehr Heidelberg

In der Feuerwehr Heidelberg bestehen derzeit fünf Kindergruppen in den Abteilungen Handschuhsheim, Kirchheim, Rohrbach, Pfaffengrund und Wieblingen. Dort können Kinder ab sechs Jahren mitmachen, und treffen sich in der Regel im Zwei-Wochen-Rhythmus. In den Gruppenstunden wird gebastelt, gespielt und Ausflüge unternommen. Die Kinder werden langsam und spielerisch an das Thema Brandschutz und Feuerwehrtechnik herangeführt.
Für diese besondere Aufgabe haben sich die Betreuer, bei denen es sich meist aus langjährigen Mitgliedern der jeweiligen Abteilung handelt, in speziellen Lehrgängen an der Landesfeuerwehrschule fortgebildet.
Ab dem 10. Lebensjahr besteht dann die Möglichkeit in die Jugendfeuerwehr überzutreten.
 
Weitere Informationen zu den Jugendgruppen finden Sie in den Bereichen der einzelnen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Heidelberg.


(Erstellt am 22. September 2017)