Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Die neuen Auszubildenden und dualen Studentinnen und Studenten bei der Stadt Heidelberg im Jahr 2017. (Foto: Rothe)

Start in den Beruf: 2017 begrüßt die Stadt 60 Auszubildende und Studienanfänger.
mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Aus- und Fortbildung
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

zur Abteilungsseite

Frau mit Zollstock (Grafik: Laura Braun)

Bauzeichnerin und Bauzeichner

Fachrichtung Tief-, Straßen- und Landschaftsbau

Ausbildungs- und Berufsinhalt

Das Arbeitsgebiet von Bauzeichnerinnen und Bauzeichnern umfasst die in einem technischen Büro des Tief-, Straßen- und Landschaftsbaus vorkommenden zeichnerischen, rechnerischen und organisatorischen Tätigkeiten. Hierfür fertigen sie maßstabsgerechte Entwurfsskizzen an und zeichnen Grundrisse, Längs- und Querschnitte sowie Detailzeichnungen. Zu den Aufgaben gehören die Vermittlung von Fertigkeiten und Kenntnissen auf dem zeichnerischen Sektor (z.B. rechnergestütztes Zeichnens, konstruieren von Bauteilen, erstellen von Plänen und Zeichnungen, fachspezifische Berechnungen u.a.); Mitwirken bei Bauprozessen im Tief-, Straßen- und Landschaftsbau sowie die Zusammenarbeit mit Behörden und anderen am Bau Beteiligten.

Ausbildungsdauer

Drei Jahre

Mann mit Infobox  (Grafik: Jüngling)

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 15. November des Vorjahres!

Jetzt bewerben!

Voraussetzung

Du solltest die mittlerer Reife oder einen überdurchschnittlichen Hauptschulabschluss haben. Gute Leistungen in mathematischen und technischen Fächern sind wünschenswert.

Verlauf der Ausbildung

Theoretische Ausbildung
Im ersten Ausbildungsjahr besuchst Du mit Vorvertrag die Berufsfachschule für Bauzeichner und Bauzeichnerinnen an der Johannes-Gutenberg-Schule in Heidelberg. Die theoretische Ausbildung findet ab dem zweiten Ausbildungsjahr tageweise an der Johannes-Gutenberg-Schule in Heidelberg statt.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung wird im Tiefbaumt der Stadt Heidelberg durchgeführt.

Prüfungen
Im zweiten Ausbildungsjahr ist eine aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil bestehende Zwischenprüfung abzulegen. Die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung setzt sich aus einem schriftlichen, praktischen und mündlichen Teil zusammen.

Ausbildungsbeginn

1. September des Einstellungsjahres