Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Die neuen Auszubildenden und dualen Studentinnen und Studenten bei der Stadt Heidelberg im Jahr 2017. (Foto: Rothe)

Start in den Beruf: 2017 begrüßt die Stadt 60 Auszubildende und Studienanfänger.
mehr dazu

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Aus- und Fortbildung
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg

zur Abteilungsseite

Frau mit Werkzeugkiste (Grafik: Laura Braun)

Tischlerin und Tischler

Ausbildungs- und Berufsinhalt

Tischlerin und Tischler stellen Möbel, Türen und Fenster aus Holz und Holzwerkstoffen her oder führen Innenausbauten oder Möbelreparaturen z.B. in Schulen und Verwaltungsgebäuden durch. Zu den Tätigkeiten gehören insbesondere die Holzbe- und -Verarbeitung, das Ausführen von Furnierarbeiten, Zimmermannsarbeiten im Außenbereich und Innenausbau, beispielsweise die Fertigung von Fenstern und Türen. Sie prüfen die Eignung und die Eigenschaften von unterschiedlichen Holzarten. Entwickeln Gestaltungskonzepte und fertigen Skizzen und Zeichnungen an.

Ausbildungsdauer

Drei Jahre

Mann mit Infobox  (Grafik: Jüngling)

Bewerbung

Bewerbungsschluss ist der 15. Januar des Einstellungsjahres!

Jetzt bewerben!

Voraussetzung

Du solltest  einen guten Hauptschulabschluss haben. 

Verlauf der Ausbildung

Theoretische Ausbildung
Im ersten Ausbildungsjahr besuchst du mit Vorvertrag die Berufsfachschule für Holztechnik an der Ehrhart-Schott-Schule in Schwetzingen. Die theoretische Ausbildung findet ab dem zweiten Ausbildungsjahr tageweise an der Ehrhart-Schott-Schule in Schwetzingen statt.

Praktische Ausbildung
Die praktische Ausbildung wird in der Schreinerei des Amtes für Abfallwirtschaft und Stadtreinigung der Stadt Heidelberg durchgeführt.

Prüfungen
Im zweiten Ausbildungsjahr ist eine Zwischenprüfung abzulegen. Die Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung besteht aus einem praktischen und einem theoretischen Teil.

Ausbildungsbeginn

1. September des Einstellungsjahres