Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Rathaus / Verfahrensbeschreibung
Logo www.service-bw.de - Ihre Verwaltung im Netz

Die Inhalte auf diesen Seiten stammen vom Serviceportal des Landes Baden-Württemberg und werden automatisch synchronisiert.

Aufgrund technischer Umstellungen im Verantwortungsbereich des Innenministeriums ist die Funktionalität dieser Seiten derzeit beeinträchtigt. Das Innenministerium arbeitet an einer Lösung. Wir bitten um Verständnis.

Sie wollen ein Gewerbe anmelden oder haben eine Frage zum Kindergeld oder Ihrer Rente? Hier finden Sie die passenden Informationen.


Verfahrensbeschreibungen

Abfallentsorgung/Müllabfuhr

Die Abfallbeseitigung und -verwertung in Baden-Württemberg ist Aufgabe der Stadt- und Landkreise, die für ihr Gebiet jeweils unterschiedliche Regelungen getroffen haben.

Tipp: Über das für Ihre Stadt geltende System und die einzelnen Bestimmungen können Sie sich auf den Internetseiten Ihrer Abfallbehörde näher informieren. Dazu gehören Informationen über die Abfallgebühren, Müllbehälter (vorgeschriebene Größen, Bestellmöglichkeit), Abfallkalender und Abfallarten. Auskünfte und Beratung erhalten Sie auch schriftlich oder telefonisch.

Bei Wegzug aus dem Einzugsgebiet der Abfallbehörde werden von der bisher zuständigen Abfallbehörde zuviel bezahlte Müllgebühren zurückerstattet.

Unterschieden werden muss zwischen Müll aus privaten Haushalten und gewerblichem Müll, für den es Sonderregelungen gibt. Auch gibt es für viele Müllarten besondere Bestimmungen (z.B. Altpapier, Glas, Batterien, Elektrogeräte). Auskünfte erteilt die zuständige Stelle.

Verfahrensablauf

Sie sind verpflichtet, einen Müllbehälter für Restmüll und Bioabfall pro Grundstück vorzuhalten. Bioabfälle aus privten Haushalten können auch auf Antrag auf dem eigenen Grundstück oder einem Grundstück in unmittelbarer Nähe selbst kompostiert werden. Dann entfällt die Verpflichtung für eine Bioabfalltonne. Grundstücke, die angrenzend oder unmittelbar gegenüber liegen, können eine gemeinschaftliche Nutzung der Abfallbehälter beantragen.
Eine An-, Um- oder Abmeldung von Abfallbehältern kann formlos, muss aber schriftlich durch die oder den Eigentümer/in oder dessen Beauftragten erfolgen.

Frist/Dauer

Die Abfallbehälter müssen mindestens zwei Wochen vor der Entstehung der Abfälle beantragt werden.

Rechtsgrundlage

örtliche Satzung

Kosten/Leistung

Die Höhe der Abfallgebühren wird von der Stadt Heidelberg durch die Satzung festgelegt.

Die hier dargestellten Informationen werden von service-bw übernommen und regelmäßig aktualisiert.