Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Stadt begrüßt Neubürger mit Willkommenspaket

Menschen auf der alten Brücke (Foto: Diemer)

Die Stadt Heidelberg begrüßt ihre neuen Bürgerinnen und Bürger künftig mit einem Willkommenspaket. Ab Anfang Juni erhalten frisch Zugezogene eine Box mit einem Heidelberg-Handbuch, einem Schlüsselband, einem Gutschein für die Schwimmbäder der Stadtwerke sowie einem Anschreiben von Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner. Das Willkommenspaket soll in den Bürgerämtern persönlich überreicht werden, eine Zustellung per Post ist aber ebenfalls möglich. In der ersten Auflage stehen 10.000 Boxen zur Verfügung.

„Mit dem Paket wollen wir den Neubürgerinnen und Neubürgern gleich nach ihrer Ankunft sagen: Herzlich willkommen in Heidelberg! Wie freuen uns, dass Sie hier sind“, sagt Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner.
 
Im Heidelberg-Handbuch stehen auf 32 Seiten kompakt die wichtigsten Informationen über die neue Heimat: Das Service-Angebot der Bürgerämter, ein Überblick über das Kultur- und Freizeitangebot, Tipps für Familien und Senioren und Hinweise, wo sich Bürger in Heidelberg engagieren und an der Stadtentwicklung beteiligen können. Das Handbuch erscheint zunächst in den Sprachen Deutsch und Englisch.
 
Heidelberg ist eine von wenigen Städten in Deutschland, die wachsen. Erst vor kurzem hat die Stadt die Grenze von 150.000 Einwohnern überschritten. Bis 2030 wird ein weiterer Zuwachs erwartet. Im Jahr 2013 waren 17 000 Zuzüge zu verzeichnen. Rund die Hälfte davon waren Ausländer. Für sie wird aktuell auch im ehemaligen Kesselhaus auf dem Landfriedkomplex im Heidelberger Stadtteil Bergheim das „International Welcome Center Heidelberg“(IWCH) eingerichtet. Hier sollen nicht nur – wie andernorts – Fachkräfte willkommen geheißen werden. Stattdessen werden alle Neuankömmlinge begrüßt, von Gaststudierenden bis zu Flüchtlingen. Im IWCH werden die Leistungen der städtischen Ausländerbehörde und die vielfältigen Kultur- und Serviceangebote des „Interkulturellen Zentrums i. G.“ vereint.