Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Ein Zuschuss für das Semesterticket

Studierende im Hörsaal (Foto: Uni Heidelberg)

Die Stadt Heidelberg will das Semesterticket für die Heidelberger Studierenden für die nächsten fünf Jahre bezuschussen. Das hat der Gemeinderat am Donnerstag, 10. April 2014, mit großer Mehrheit beschlossen. Mit dem Zuschuss soll die Differenz ausgeglichen werden, die sich durch eine Begrenzung der geplanten jährlichen Erhöhung des Ticketpreises von fünf Euro auf 4,50 Euro ergibt. Der Beschluss steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung seitens der für Tariffragen zuständigen Gremien im Verbund der Verkehrsunternehmen (URN GmbH). Zudem ist für Mai 2014 eine Urabstimmung unter den Heidelberger Studierenden über die Vereinbarung zwischen URN GmbH und Studierendenrat zum Semesterticket geplant.

Das Semesterticket setzt sich zusammen aus einem Grundbeitrag, der von allen Studierenden erhoben wird (derzeit 22,50 Euro), sowie einem Ticketpreis von derzeit 145 Euro pro Semester. Die neuen Preise wurden zuletzt zwischen der URN GmbH und ihrem Vertragspartner, dem Studierendenrat der Universität Heidelberg verhandelt. Dabei war die jährliche Steigerung strittig geblieben: Die URN GmbH plant eine jährliche Erhöhung des Ticketpreises um fünf Euro, der Studierendenrat fordert eine Begrenzung der jährlichen Erhöhung auf 4,50 Euro. Mit Beschluss des Gemeinderates soll diese Differenz künftig durch städtische Haushaltsmittel erstattet werden.