Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Publikumspreis für #HolDenOberbürgermeister
Die Aktion #HolDenOberbürgermeister ist beim Festival „South by Southwest“ (SXSW) in Austin (Texas) mit dem Publikumspreis „People’s Choice Award” ausgezeichnet worden.
hier geht's zu #HolDenOberbürgermeister

Publikumspreis für #HolDenOberbürgermeister bei „South by Southwest“-Festival in den USA

Aktion setzt sich in Online-Abstimmung gegen 64 Konkurrenten durch / Viele Anfragen anderer Städte

Nicole Huber, Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters bei der Stadt Heidelberg, Ina Behrend und Projektinitiator Christian Behrend (von links) mit dem Publikumspreis in Austin (Texas). (Bild: Stadt Heidelberg)
${comm.append("head.jQuery.window.load", "jQuery('.image img').each(function(){var imgWidth=jQuery(this).width();if(imgWidth>0){jQuery(this).parents('.image').css({width:imgWidth});}})")}
Nicole Huber, Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters bei der Stadt Heidelberg, Ina Behrend und Projektinitiator Christian Behrend (von links) mit dem Publikumspreis in Austin (Texas). (Bild: Stadt Heidelberg)

Die Aktion #HolDenOberbürgermeister ist beim Festival „South by Southwest“ (SXSW) in Austin (Texas) mit dem Publikumspreis „People’s Choice Award” ausgezeichnet worden. Das Projekt der Stadt Heidelberg, bei dem Bürgerinnen und Bürger Themen vorschlagen und somit den Terminkalender von Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner beeinflussen können, setzte sich in der Nacht auf Mittwoch in einer Online-Abstimmung gegen 64 weitere Kandidaten durch. Die Auszeichnungen beim „South by Southwest“-Festival rund um die Themen Musik, Film und Interaktive Medien gelten als die „Oscars“ der Tech- und Innovationsbranche. „Ich habe direkt heute Morgen aus Texas die fantastische Nachricht erhalten. Der Gewinn des Preises freut mich sehr. #HolDenOberbürgermeister läuft erst seit einem Jahr und hat schon jetzt diese große internationale Anerkennung“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner. 

Bürgerinnen und Bürger können Ideen, Wünsche und Sorgen einbringen

Plakat #HolDenOberbürgermeister

Über fünf Stunden wurde im Internet über den „People’s Choice Award“ abgestimmt. Die Aktion #HolDenOberbürgermeister setzte sich letztlich durch. Zudem war das Heidelberger Projekt noch in zwei weiteren Kategorien nominiert. Bei „Innovation in Connecting People“ wurden Konzepte gewürdigt, die neue Wege der Kommunikation in der Gesellschaft fördern. In der Kategorie „Smart Cities“ ging es um Innovationen in umweltfreundlicher und nachhaltiger Energie, Verkehr und Transport sowie im „Internet der Dinge“.
 
„Es ist den Bürgerinnen und Bürgern wichtig, sich mit ihren Vorhaben, Ideen und Wünschen, aber auch ihren Sorgen in das Geschehen in ihrer Stadt einzubringen. Wir haben mit #HolDenOberbürgermeister eine Plattform geschaffen, die den Bürgern genau das bietet“, sagt Nicole Huber, Leiterin des Referats des Oberbürgermeisters, die den Preis in Austin entgegennahm. „Dass dieser Wunsch nach mehr Beteiligung nicht allein ein Heidelberger Thema ist, haben bereits die beiden Nominierungen für diesen bedeutsamen Award gezeigt. Dass wir nun auch noch den Publikumspreis gewonnen haben, ist einfach nur großartig“, so Huber.
 
„Die Auszeichnung für die Aktion #HolDenOberbürgermeister zeigt, dass innovative Ideen im Bereich Bürgerengagement auch international wahrgenommen werden. Gerade in den USA ist das Interesse an diesem zukunftsweisenden Projekt besonders groß“, sagt Christian Behrendt, Mitinitiator von #HolDenOberbürgermeister, der die Plattform im Rahmen seines MBA -Studiums an der Berlin School of Creative Leadership für die Stadt Heidelberg entwickelt hat.
 
Vor der Abstimmung hatten sich alle 65 nominierten Projekte bei einer dreistündigen Ausstellung präsentiert. „Der Zuspruch für das Projekt war überragend. Wir haben mit Vertretern der Stadtverwaltungen aus Sacramento, Austin und Los Angeles gesprochen. Mit diesen Städten wollen wir in Kontakt bleiben und nach Lösungen suchen, wie die Plattform unkompliziert auch auf andere Städte angewandt werden kann“, berichtet Huber. 

„Ich kann das Format meinen Amtskolleginnen und -kollegen nur empfehlen. Ich hatte immer das Ziel, mit #HolDenOberbürgermeister näher an die Bürgerschaft zu rücken und Themen aufzuspüren, die sonst nur schwer Aufmerksamkeit erhalten. Das ist gelungen. Bei den 19 Terminen, die ich im vergangenen Jahr für #HolDenOberbürgermeister hatte, habe ich ganz neue Initiativen und Personen kennengelernt“, beschreibt Dr. Eckart Würzner seine Erfahrungen. Für ihn steht daher fest: „Wir werden das Projekt in jedem Fall weiterführen. Ich freue mich darauf, in diesem Jahr wieder neue Themen und Projekte kennenzulernen.“
 


Hintergrund: Mit der Aktion #HolDenOberbürgermeister geht die Stadt Heidelberg seit Januar 2015 völlig neue Wege im Bereich des Bürgerschaftlichen Engagements: Bürgerinnen und Bürger können seither unter www.holdenoberbuergermeister.de eigene Themen und Projekte ins Licht der Öffentlichkeit rücken. Die Initiatoren des Vorschlags, der in einem Abstimmungszeitraum am meisten Stimmen erhält, können anschließend bei einem Termin mit Oberbürgermeister Dr. Würzner von ihren Ideen, Anregungen und Sorgen berichten. Für die englischsprachigen Teilnehmenden gibt es die Aktion unter #GetTheMayor (www.getthemayor.com).


Weitere Infos

www.sxsw.com