Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000 und 58-33010
Fax 06221 58-33490

Zur Ämterseite

Preis der Lutherstädte

für Emel Abidin-Algan

Speyer. Am 21. April 2007 erhält Emel Abidin-Algan im Rathaus der Stadt Speyer den Preis der Lutherstädte "Das unerschrockene Wort". In Anwesenheit der Stadtoberhäupter der 14 Lutherstädte wird Abidin-Algan die Auszeichnung aus der Hand von Oberbürgermeister Werner Schineller entgegennehmen. Prof. Barbara John aus Berlin wird die Laudatio halten. Der Präsident des rheinland-pfälzischen Landtages, Joachim Mertes, wird ein Grußwort sprechen.

"Das unerschrockene Wort" wird an Frauen und Männer verliehen, "die in einer besonderen Situation oder bei einem konkreten Anlass, aber auch beispielhaft über einen größeren Zeitraum hinweg in Wort und Tat für die Gesellschaft, die Gemeinde oder den Staat bedeutende Aussagen gemacht und gegenüber Widerständen vertreten haben", so steht es in den Statuten der Preisvergabe.

Mit der türkischstämmigen Muslimin Abidin-Algan, Tochter des Gründers der deutschen Sektion von Milli Görüs, Yusuf Zeynel Abidin, wird eine Frau geehrt, die sich ihre eigenen Gedanken zum Verständnis des Korans gemacht hat und mit dem bewussten Ablegen des Kopftuches ein selbstbewußtes Zeichen für muslimische Frauen in Deutschland gesetzt hat.

Der mit 10.000 Euro dotierte Preis wird im zweijährigen Rhythmus von den Lutherstädten vergeben. Neben Speyer gehören Coburg, Eisenach, Eisleben, Erfurt, Halle, Heidelberg, Magdeburg, Marburg, Schmalkalden, Torgau, Wittenberg, Worms und Zeitz dazu.

Anmerkung für die Medienvertreter: Wir bitten um Akkreditierung zu dieser Veranstaltung über die Pressestelle der Stadt Speyer.