Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

„Lebendiger Neckar und AOK-Radsonntag“ am Sonntag, 18. Juni

Vorführungen, Mitmachangebote und Livemusik am nördlichen Neckarufer / 80 Stände und vier Bühnen

Einen Tag lang den Neckar in seiner ganzen Schönheit und Vielfalt erleben – das können die Besucherinnen und Besucher des Aktionstags „Lebendiger Neckar und AOK-Radsonntag“ am Sonntag, 18. Juni 2017: Zwischen Mannheim und Eberbach laden die Kommunen am Fluss in diesem Jahr bereits zum 16. Mal zu dem regionalen Großereignis ein. „Der Aktionstag Lebendiger Neckar hat sich zu einer der herausragenden Veranstaltungen entlang des Flusses entwickelt. In den teilnehmenden Kommunen wird auch in diesem Jahr wieder ein spannendes und interessantes Programm für Besucherinnen und Besucher jeden Alters geboten – allein in Heidelberg gibt es rund 80 Stände und vier Bühnen. Ich würde mich freuen, wenn möglichst viele das Angebot nutzen und in Heidelberg sowie in den anderen Städten und Gemeinden an den Neckar kommen“, sagte Bürgermeister Wolfgang Erichson bei der Vorstellung des Programms am 13. Juni in Heidelberg gemeinsam mit Vertretern der anderen Kommunen, der AOK Rhein-Neckar-Odenwald sowie der DB Regio RheinNeckar.

In Heidelberg ist am 18. Juni von 11 bis 19 Uhr ein buntes Programm geplant: Am nördlichen Neckarufer bieten mehr als 100 gemeinnützige Vereine, Organisationen, Gruppen, Institutionen, Parteien, Schulen, Verbände und sozial-ökologische Initiativen jede Menge Attraktionen – vom Kinderflohmarkt bis zur Künstlermeile, von Livemusik bis zu Sportvorführungen, vom traditionellen Badeenten-Wettrennen bis zu spektakulären Sprüngen mit Mountainbikes in den Neckar.
 
Die Besucherinnen und Besucher haben an dem Aktionstag auch zahlreiche Möglichkeiten, selbst aktiv mitzuwirken – zum Beispiel bei Kanufahrten, Mitmachaktionen zum Thema „Wald und Natur“ oder beim Baseballspielen. Die jüngsten Gäste können sich – unter anderem am Kinderspielplatz an der DLRG-Station – bei Bastelangeboten, Mal- und Gewinnaktionen sowie in einer Hüpfburg austoben. 

Angebote zwischen Neckarkanal und Ziegelhausen – Schwerpunkt auf der Neckarwiese

Drei der vier Bühnen in Heidelberg sowie die meisten Stände befinden sich auf der Neckarwiese zwischen der Ernst-Walz- und der Theodor-Heuss-Brücke. Auf den Bühnen unterhalten Bands, Sportvereine, Theatergruppen und viele mehr die Gäste mit Musik und Vorführungen. Moderator Frank Schuhmacher hat um 14 Uhr Bürgermeister Wolfgang Erichson auf der Bühne an der Theodor-Heuss-Brücke zu Gast.
 
Daneben werden Stände am Neckarkanal/Klausenpfad, an der Neuenheimer Landstraße, an der Alten Brücke – hier steht die vierte Bühne in Heidelberg – sowie am Russenstein und am Kuchenblech in Ziegelhausen zu finden sein. Besucherinnen und Besucher können die einzelnen Standorte bequem mit dem Fahrrad erreichen: Denn in Heidelberg wird an diesem Tag erneut das nördliche Neckarufer vollständig für den motorisierten Verkehr gesperrt.
 
Der „Lebendige Neckar“ in Heidelberg wird vom städtischen Amt für Sport und Gesundheitsförderung organisiert, das an einem Stand unter anderem über das Thema „Herzsicheres Heidelberg“ informiert. Daneben wird das Amt für Verkehrsmanagement einen kostenlosen Radcheck und Beratung rund ums Rad anbieten, das Landschafts- und Forstamt über Bäume, Wald, Blumen und Spielgeräte informieren sowie Heidelberg Marketing spannende Freizeitangebote aufzeigen. Kulinarisch wird ebenso eine reiche Auswahl geboten – darunter auch Spezialitäten aus Argentinien und der arabischen Welt. 

Straßensperrungen und Parkverbote

Der Veranstaltungsbereich zwischen der Uferstraße im Westen ab der Einmündung Posseltstraße und der Straße In der Neckarhelle/Einfahrt Ziegelhausen-Mitte im Osten ist am 18. Juni von 6 bis 21 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt. Anwohnerinnen und Anwohner, die ihr Fahrzeug an diesem Tag nutzen wollen, müssen dieses bereits am Vorabend außerhalb des Veranstaltungsbereiches parken. Die Landesstraße 534 von Ziegelhausen-Mitte bis zur Friedensbrücke in Neckargemünd ist halbseitig gesperrt und kann nur von Neckargemünd in Richtung Heidelberg befahren werden. Der Verkehr von Heidelberg-Ziegelhausen nach Neckargemünd wird über die Ziegelhäuser Brücke zur B 37 umgeleitet, ebenso der Verkehr von Ziegelhausen in Richtung Heidelberg-Zentrum.
 
Die S-Bahn Rhein-Neckar bietet am Aktionstag zusätzliche Züge zwischen Mannheim, Ladenburg, Heidelberg und Eberbach an. Mehr Infos unter www.lebendigerneckar.de und www.vrn.de.
 
Bereits ab Freitag, 16. Juni, werden die Anwohnerparkplätze in der Uferstraße in Höhe der Hausnummern 28 bis 30 gesperrt. Am Veranstaltungstag, 18. Juni, sind die Parkplätze im Veranstaltungsbereich zwischen Ernst-Walz-Brücke und Ziegelhäuser Landstraße bis zur Einmündung Stiftweg ab 6 Uhr gesperrt. Zur Freihaltung eines Rettungs- und Notweges wird in der Luther- und in der Keplerstraße jeweils auf der westlichen Fahrbahnseite zwischen Ladenburger- und Uferstraße von 6 bis 21 Uhr ein absolutes Haltverbot angeordnet. Darüber hinaus kann ein Teil der Bewohnerparkplätze unterhalb der Alten Brücke in der Altstadt am Veranstaltungstag nicht genutzt werden.


Weitere Infos

Weitere Informationen rund um den Aktionstag gibt es im Internet unter www.heidelberg.de/lebendigerneckar und www.lebendigerneckar.de.