Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Chancengleichheit
Bergheimer Straße 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15500
Fax 06221 58-49160

Zur Ämterseite

„Antisexistischer Stadtrundgang“ durch Heidelberg am 11. Oktober

Was bedeutet „Sexismus“? Wie haben sich sexistische Darstellungen im Heidelberger Stadtbild manifestiert? Wieso fallen uns diese oft nicht (mehr) auf? Antworten auf diese Fragen liefert ein „Antisexistischer Stadtrundgang“ durch Heidelberg am Mittwoch, 11. Oktober 2017, um 17 Uhr. Die Veranstaltung findet anlässlich des Internationalen Mädchentages statt. Treffpunkt ist die „Spaghetti-Säule“ am Bismarckplatz, 69115 Heidelberg. Das „Queerfeministische Kollektiv Heidelberg“ organisiert den Rundgang in Kooperation mit dem Amt für Chancengleichheit der Stadt Heidelberg.

Der Stadtrundgang ist kostenlos und findet bei jedem Wetter statt. Er dauert etwa zwei Stunden. Die Gruppengröße ist auf 15 Personen begrenzt. 

Maßnahmen gegen diskriminierende Werbung

Der Stadtrundgang wirft einen kritischen Blick auf die Darstellung von Geschlechtern im öffentlichen Raum. Er ist Teil der allgemeinen kommunalen Bemühungen gegen Vorurteile und Geschlechterstereotype. Ziel des Rundgangs ist es unter anderem, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer für diskriminierende Bilder und Texte zu sensibilisieren und aufzuzeigen, wie sie dagegen vorgehen können. So gibt es zum Beispiel ein Online-Meldeformular, in dem Bürgerinnen und Bürger diskriminierende Texte und Bilder melden können. Die Stadt prüft die Fälle, konfrontiert die betreffenden Unternehmen oder Organisationen und bemüht sich um konstruktive Lösungen.


weitere Infos

gibt es unter www.heidelberg.de/diskriminierende-werbung

Um vorherige Anmeldung für den Statdrundgang wird gebeten an: 
queerfeministisches-kollektiv-hd@posteo.de.