Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Sport und Gesundheitsförderung
Tiergartenstraße 13/1
69121 Heidelberg
Telefon 06221 513-4401
Fax 06221 402263

Zur Ämterseite

Kooperationsprojekte

Gemeinsam mit dem Sportkreis Heidelberg und dem Bündnis für Familie Heidelberg werden über die Angebote FerienChamps und Heidelberger Familiensporttag Kinder die Möglichkeit eröffnet, verschiedene Sportarten kennenzulernen und Spaß daran zu finden.

Durch das Zusammenführen von hoher Kompetenz, großem Fachwissen und Engagement sind weitere Projekte wie der Fachtag "mit Glück gesund" oder die erfolgreiche Etablierung eines Netzwerkes Gesundheitsförderung überhaupt erst realisierbar.

Familiensporttag

Der Familiensporttag ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Sportkreis Heidelberg, dem Bündnis für Familie Heidelberg und der Stadt Heidelberg. Der nächste Heidelberger Familiensporttag findet am 17. Juli 2016 statt.

Dieser Aktionstag bietet der ganzen Familie die Möglichkeit, gemeinsam Sport zu treiben. Dabei werden unterschiedliche Stationen durchlaufen, an denen verschiedene Sportarten ausprobiert werden können. Durch Mitmach-Angebote und Miniwettkämpfe wird der Spaß am Sport vermittelt und zu regelmäßiger Bewegung angeregt. Die Heidelberger Sportvereine präsentieren an diesem Tag ihre Sportangebote und stellen sich vor.

FerienChamps

Titelblatt Programm FerienChamps 2014 (Foto: Stadt Heidelberg)

Der Sportkreis Heidelberg, das Bündnis für Familie Heidelberg und die Stadt Heidelberg setzen sich mit dem Kooperationsprojekt „FerienChamps“ aktiv für die Vereinbarkeit von Famile und Beruf ein.

Sieben Heidelberger Sportvereine bieten in den Sommerferien wochenweise ein ganztägiges Sportprogramm unter Anleitung qualifizierter Trainer. Die Rundumversorgung umfasst neben dem Sport eine Vollverpflegung und eine Betreuung von 8 bis 17.30 Uhr.

Netzwerk Gesundheitsförderung

Flyer 'Treppe statt Aufzug'

Das „Netzwerk Gesundheitsförderung“ ist ein Zusammenschluss der viergrößten öffentlichen Verwaltungen der Region, zur Realisierung gemeinsamer Projekte im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Neben der Stadt Heidelberg sind das Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis, die Universität Heidelberg und das Universitätsklinikum Heidelberg beteiligt.

Ein erstes Projekt war die Aktion „Treppe statt Aufzug“.
Mit dem Pilotprojekt "aktive Pause" am Arbeitsplatz folgte im Januar 2014 eine weitere gemeinsame Aktion des Netzwerkes.