Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Zur Ämterseite

Luftreinhaltung

in Heidelberg

Anzeigetafel am Bismarckplatz (Foto: Stadt Heidelberg)
Anzeigetafel am Bismarckplatz (Foto: Stadt Heidelberg)

Die Luftqualität in Baden-Württemberg hat sich in den vergangenen Jahren deutlich verbessert. Zwischen 1994 und 2002 sanken die Emissionen allein aus dem Verkehr bei Feinstaub bereits um 43 Prozent, bei den Stickoxiden um 36 Prozent. Auch Industrie und Gewerbe haben - unterstützt durch die Umweltbehörden - große Anstrengungen zur Minderung von Luftschadstoffen unternommen.

Dennoch reichen diese Anstrengungen nicht aus, um die anspruchsvollen europäischen Immissionsgrenzwerte für Stickstoffdioxide und Feinstaub einzuhalten. In Heidelberg wurden bei den Messungen in den Jahren 2003 bis 2005 an drei Messpunkten (Mittermaierstraße, Karlsruher Straße und Berliner Straße) erhöhte Werte an Stickstoffdioxid gemessen.

Um die Einhaltung der Grenzwerte für Stickstoffdioxid ab dem Jahr 2010 sowohl an den straßennahen Messorten als auch flächendeckend sicherzustellen, haben die zuständigen Regierungspräsidien Luftreinhaltepläne erstellt. Für Heidelberg gültig ist der Luftreinhalte- und Aktionsplan für den Regierungsbezirk Karlsruhe.


Weitere Infos

Luftmessungen in Heidelberg
Luftreinhalte- und Aktionspläne für den Regierungsbezirk Karlsruhe