Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Agenda-Büro
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Zur Abteilungsseite

In Netzwerken aktiv

Ziel des Agenda-Büros ist es, das Thema nachhaltige Entwicklung in der Stadtverwaltung und in Heidelberg zu verankern. Die Stadt Heidelberg ist in vielen Netzwerken auf lokaler, Landes-, nationaler wie internationaler Ebene aktiv. Diese Vernetzung dient einerseits der Weitergabe der Heidelberger Erfahrungen und Strukturen an andere Städte, gibt andererseits aber auch neue Impulse für die Arbeit in Heidelberg.


Lokale Ebene

Seit Anfang der 90er Jahre engagieren sich Heidelberger Bürger/-innen und die Stadtverwaltung gemeinsam für eine zukunftsfähige Entwicklung Heidelbergs. Ziel ist es nachhaltige Entwicklung als Querschnittsthema in allen Bereichen zu verankern. Hierfür ist die Vernetzung lokaler Partner erforderlich. Das Agenda-Büro arbeitet mit Vertreter/innen der Wissenschaft (Universität, Pädagogische Hochschule), Bildungs- und Forschungseinrichtungen, Schulen, Kindergärten,städtischen Ämtern, Verbänden, Einzelhandel und Nichtregierungsorganisationen etc. zusammen und entwickelt gemeinsam innovative Konzepte und Kooperationsprojekte. Folgende Runde Tische werden vom Agenda-Büro auf lokaler Ebene koordiniert 


Landesebene

Heidelberg ist in die Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Baden-Württemberg über verschiedene Arbeitsgruppen eingebunden. Oberbürgermeister Prof. Dr. Würzner ist Mitglied im Beirat der Landesregierung für nachhaltige Entwicklung und Vorsitzender des Umweltausschusses des Städtetags Baden-Württemberg. Ein wichtiger Partner auf landesebene ist außerdem das Nachhaltigkeitsbüro der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg.


Nationale Ebene

Die städtische Nachhaltigkeitspolitik und –projekte finden weit über die Stadt- und Landesgrenzen Anerkennung. Die Stadt Heidelberg ist Mitglied bzw. in zahlreiche nationale Netzwerke eingebunden.

OB Würzner bei der Auszeichnungsveranstaltung Weltdekadestadt 2012 (Foto: Buck)

Internationale Ebene

OB Würzner und Vertreter des Covenant of Mayors (Foto: Energy Cities)

Über internationale Netzwerke ist es Heidelberg möglich mit anderen europäischen Städten in Projekten zusammenzuarbeiten und das Thema Nachhaltigkeit mit seinen vielfältigen Facetten international zu platzieren. 

Energy Cities Logo Rio Plus 20 (Foto: Vassie)
OB Würzner und Vertreter der Energy Cities (Foto: Energy Cities)