Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Rathaus / Behindertenbeauftragte

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Christina Reiß (Foto: Fotostudio Schwetasch)
Christina Reiß
Behinderten-beauftragte
Bergheimer Str. 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15590
Fax 06221 58-49160

Weitere Infos
www.heidelberg.de/
behindertenbeauftragte

Kontakt und Leistungen/Befugnisse

Christina Reiß

Beauftragte für Menschen mit Behinderungen

Von links: Behindertenbeauftragte Christina Reiß, bmb-Mitglied Daniel Gallimore und Edward Schneider, Leiter der Abteilung Verkehrsplanung der RNV, an der neuen, barrierefreien Haltestelle Seegarten. (Foto: Rothe)

Die Soziologin Christina Reiß ist seit Januar 2016 kommunale Behindertenbeauftragte bei der Stadt Heidelberg. Als Ombudsfrau ist sie Ansprechpartnerin für Anliegen von Menschen mit Behinderungen und deren Angehörige. Sie berät und kann als Lotsin Informationen geben sowie Anliegen innerhalb der Stadtverwaltung weitertragen. Um ein niedrigschwelliges Angebot als Ombudsfrau zu machen, bietet sie monatlich Sprechstunden in verschiedenen Stadtteilen an. Unabhängig von den Stadtteil-Sprechstunden können per E-Mail oder telefonisch (06221 58-15590) Termine mit ihr vereinbart werden.

Zudem berät die Kommunale Behindertenbeauftragte die Stadtverwaltung in Fragen der Inklusion von Menschen mit Behinderungen.

Sie arbeitet eng mit dem Beirat von Menschen mit Behinderungen (bmb) der Stadt Heidelberg zusammen. Ziel ist, die UN-Behindertenrechtskonvention auf lokaler Ebene umzusetzen.

Die Bestellung von ehren- oder hauptamtlichen Behindertenbeauftragten ist nach dem Landesbehindertengleichstellungsgesetz für Stadt- und Landkreise gesetzlich verpflichtend. Die Stadt Heidelberg hat sich bewusst für eine hauptamtliche Ausgestaltung der Stelle entschieden. Die Stelle ist organisatorisch direkt beim Oberbürgermeister angesiedelt. Dies soll deutlich machen, dass es sich um eine Querschnittsaufgabe handelt. Die Kommunale Behindertenbeauftragte ist unabhängig und weisungsungebunden.

Hier finden Sie Informationen zur Kommunalen Behindertenbeauftragten in Leichter Sprache (226,5 KB).


Weitere Infos

Förderprogramme