Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Ausbildung in Heidelberg - das Ausbildungshaus und seine Bewohner
Auf der Konversionsfläche des ehemaligen Mark Twain Village in der Südstadt wurde ein ehemaliges Wohn- und Bürogebäude der US-Armee umgebaut, um jungen Frauen und Männern während ihrer schulischen oder dualen Ausbildung günstigen Wohnraum zur Verfügung zu stellen. mehr dazu

Jetzt Zimmer anmieten!
Wenn Sie ein Heidelberger Ausbildungsbetrieb sind und Interesse haben, Zimmer im Haus anzumieten, wenden Sie sich an Herrn Dr. Christian Krohne, Heidelberger Dienste gGmbH, Telefon: 0176 32506019, E-Mail:  krohne@hddienste.de.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Laura Köszegi
Amt für Wirtschaftsförderung und Beschäftigung
Haus der Wirtschaftsförderung, Heiliggeiststraße 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-30018
Fax 06221 58-30010

Zur Ämterseite

Ausbildungshaus (Foto: Rawhunter)

Heidelberger Ausbildungshaus

Leben, Wohnen und Arbeiten

Bewohner des Ausbildungshauses (Foto: Rothe)

Heidelberg ist ein attraktiver Wohn- und Ausbildungsstandort. Lokale Unternehmen stehen daher häufig vor der Herausforderung, ihren Auszubildenden geeigneten Wohnraum bieten zu können. Zur Stärkung des Ausbildungsstandortes Heidelberg gibt es erstmals die Möglichkeit, Auszubildende zu günstigen Konditionen im Heidelberger Ausbildungshaus unterzubringen - das ist deutschlandweit einmalig. Das Wohnheim für Auszubildende aus Heidelberger Betrieben befindet sich auf dem Gelände der Mark-Twain-Village in der Südstadt und existiert seit dem Ausbildungsjahr 2016/2017. 

Ausbildungshaus (Foto: Rawhunter)

INFO

Ausbildungshaus

Flyer zum Ausbildungshaus (4,624 MB)

Daten zum Haus

  • Es stehen 66 möblierte Zimmer zur Verfügung. 
  • Diese sind ca. 19 m² groß und mit Bett, Kleiderschrank, Schreibtisch, Stuhl, Esstisch und eigener Küchenzeile ausgestattet.
  • Jeweils zwei Zimmer verfügen über ein gemeinsames Badezimmer, das über einen innenliegenden Flur zu erreichen ist. 
  • Die Kosten betragen pauschal 415 Euro im Monat. 
  • Auf jedem Stockwerk gibt es einen Raum mit Waschmaschinen und Trocknern.
  • In den Gemeinschaftsräumen steht kostenloses WLAN zur Verfügung.

Unterstützung für den Mittelstand

Vor allem kleine und mittlere Unternehmen stehen zunehmend vor der Aufgabe, geeigneten Berufsnachwuchs zu gewinnen. Ein fester Anteil der Zimmer wird daher speziell an mittelständische Betriebe vergeben.

Vorteile für Unternehmen

Im Wettbewerb um geeigneten Berufsnachwuchs können die teilnehmenden Unternehmen mit Wohnraum werben und sich so einen entscheidenden Vorteil verschaffen.

Durch das Angebot wird Ausbildungsabbrüchen vorgebeugt.

  • Die Auszubildenden bekommen auch nach Beendigung der täglichen Arbeitszeit Betreuung. Es gibt Lern- und Arbeitsräume sowie ein Seminar- und Freizeitprogramm. Bei Fragen und Herausforderungen steht ein/e berufspädagogische/r Ansprechpartner/in vor Ort zur Verfügung
  • Durch das gemeinsame Wohnen finden die jungen Erwachsenen Anschluss in der neuen Stadt.
  • Keine weite Anfahrt zum Ausbildungsbetrieb, gute ÖPNVAnbindung.

Partner

Das Projekt wurde von lokalen Arbeitsmarktakteuren, unter Koordination der städtischen Wirtschaftsförderung, gemeinsam entwickelt – begleitet von einem Beirat, der sich aus ansässigen Unternehmen und Wirtschaftsverbänden zusammensetzt. Betreiber des Ausbildungshauses ist die Heidelberger Dienste gGmbH, ein soziales Dienstleistungsunternehmen der Stadt Heidelberg mit den Schwerpunkten Arbeit und Beschäftigung. 


Weitere Infos

zum Heidelberger Ausbildungshaus