Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Teaserbild Newsletter Wirtschaftsförderung (Foto: Diemer)

Newsletter Wirtschaftsförderung
Der Newsletter der Wirtschaftsförderung Heidelberg informiert Sie über aktuelle Themen und Ereignisse rund um die Themen Wirtschaft und Wissenschaft.
Jetzt Anmelden

Heidelbergs neues Multiplex-Kino in den letzten Zügen – Teileröffnung im Spätsommer

Oberbürgermeister Prof. Würzner besuchte Kino-Baustelle

Die Bauarbeiten zum neuen Luxor-Filmpalast Heidelberg in der Bahnstadt befinden sich in der Endphase. Heidelbergs Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner hat sich vor Ort auf der Baustelle ein Bild vom neuen Großkino an der Eppelheimer Straße gemacht. Gemeinsam mit Jochen Englert, Bauherr und Geschäftsführer der Luxor FTB Englert GmbH & Co. KG, und Ulrich Jonas, Leiter des Amtes für Wirtschafsförderung und Beschäftigung, warf Prof. Würzner einen ersten Blick in die künftigen Kinosäle des neuen Multiplex-Kinos.

Teileröffnung Ende August

Für Ende August ist laut Englert eine Teileröffnung des Entertainmentparks vorgesehen. Dafür wird zunächst das Erdgeschoss mit den Kinosälen 1 bis 6 fertiggestellt. Das 450.000 Liter fassende Aquarium im Foyer des Kinos wird bis zur Teileröffnung in Betrieb gehen und für einen Blickfang sorgen. Die Gastronomie sowie die zweigeschossige Tiefgarage mit 180 Stellplätzen werden für die Besucher dann ebenfalls nutzbar sein.

Geschäftsführer Jochen Englert führt die Delegation aus dem Rathaus über die Baustelle (Foto: LUXOR-Filmpalast Heidelberg).
Geschäftsführer Jochen Englert führt die Delegation aus dem Rathaus über die Baustelle (Foto: LUXOR-Filmpalast Heidelberg).

Inzwischen ist die stufenartige Anordnung der Sitzreihen in allen Kinos eingebaut. In den Kinosälen 1 bis 6 wird derzeit der Teppich verlegt, die Wandverkleidung angebracht sowie die Kinotechnik verbaut. Ende Juni wird die Bestuhlung geliefert, sodass die Kinosäle – mit einer Kapazität von insgesamt 969 Plätzen – für die Teileröffnung komplett eingerichtet werden können.

Fertigstellung Ende 2017 – Ein Kino der besonderen Art

Nach endgültigem Abschluss der Bauarbeiten wird das neue Kino mit 16 Sälen inklusive einem Open-Air Kino im Dachgeschoss ausgestattet sein. Eine Attraktion werden neben fünf Themenkinos auch drei an der Decke befestigte originale Gondeln, die über einen gläsernen Sky-Walk in der obersten Etage zugänglich sein werden. Von dort aus bekommen die Besucher einen Panoramablick über die Heidelberger Bahnstadt.

Der Luxor-Filmpalast Heidelberg wird kein „Serienprodukt“, denn neben den zahlreichen Besonderheiten wird es das weltweit erste Kino im Passivhausstandard. Die umfassenden Brandschutzbestimmungen und die Beschaffung der hierfür speziell benötigten Baumaterialien begründen laut Englert im Wesentlichen die Teileröffnung und den zeitlichen Verzug.

„Das Kino wird in Zukunft Platz für 1800 Kinobesucher bieten. Wir bauen hier kein Kino von der Stange. Unser neuer Filmpalast wird bis ins kleinste Detail den höchsten Sicherheits- und Qualitätsstandards entsprechen. Ebenso sind die Zeiten vorbei, in denen Besucher nur zum Film schauen ins Kino gegangen sind. Wir schaffen unseren Gästen in Heidelberg ein Erlebnis, ähnlich dem in einem Vergnügungspark. Dies erfordert einfach seine Zeit.“