Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Teaserbild Newsletter Wirtschaftsförderung (Foto: Diemer)

Newsletter Wirtschaftsförderung
Der Newsletter der Wirtschaftsförderung Heidelberg informiert Sie über aktuelle Themen und Ereignisse rund um die Themen Wirtschaft und Wissenschaft.
Jetzt Anmelden

Heidelberger Startups – HD Vision Systems GmbH

Aus Forschung wurde Startup

Bereits am Interdisziplinären Zentrum für wissenschaftliches Rechnen (IWR) der Universität Heidelberg hat Dr. Christoph Garbe langjährig Arbeitsgruppen zu den Themen „Bildverarbeitung und Modellierung“ sowie „lichtfeldbasierte Bildgebung“ geleitet. Auch Mitgründer Dr. Sven Wanner hat im Rahmen seines Promotionsprojektes Grundlagen der Analyse von Lichtfeldern gelegt. Gute Voraussetzungen also für die Arbeit an einem gemeinsamen Projekt. Abgerundet wird das Team durch Dr. Wolfgang Mischler - einem ausgewiesenen Experten der Hardware und hardwarenahen Programmierung - und durch Benedikt Karolus, mit seinem betriebswirtschaftlichen Hintergrund und Gründungserfahrung. 

Das Team von HD Vision Systems GmbH (Foto: Maximilian Diebold)
Das Team von HD Vision Systems GmbH (Foto: Maximilian Diebold)

Aus den Forschungsschwerpunkten und weiteren Kooperationsprojekten mit namhaften Industrieunternehmen entstand die Idee, die Technologie mit dem großen Potential in die breite Anwendung zu bringen. Den Startschuss gab im März 2016 die Förderung durch einen „EXIST-Forschungstransfer“, eine Fördermaßnahme des Bundes. Das eigentliche Startup - die HD Vision Systems GmbH – wurde dann im Januar 2017 gegründet. Obgleich die vier Gründer  Dr. Christoph Garbe, Dr. Wolfgang Mischler, Dr. Sven Wanner und Benedikt Karolus noch an der Universität Heidelberg angestellt waren, nahmen sie die geschäftliche Tätigkeit auf und warben zahlreiche Pilotkunden an, mit denen sie erste Projekte umsetzen. 

Neuartige Sensortechnologien ganz im Zeichen der Industrie 4.0

Das Ergebnis ist der „LumiScan+“: Eine neuartige, lichtfeldbasierte Sensortechnologie, mit deren Einsatz es möglich ist, Objekte sehr präzise zu vermessen. Sie erlaubt es, zum ersten Mal mit nur einem Sensor, Objektgeometrie, Objektfarbe sowie Glanzeigenschaften zu vermessen und damit viele Aufgaben der Automation zu lösen - selbst auf komplexen und glänzenden Oberflächen. Und dabei geht es um Bruchteile von Millimetern: Passt ein Bauteil genau an die dafür vorgesehene Stelle? Haben die Backwaren alle die gleiche Form, Farbe oder Größe?

Lichtfeldtechnologie – wie funktioniert das eigentlich?

Bei dem Produkt der HD Vision Systems GmbH ist die Kombination aus Hardware und Software entscheidend: Mit dem 3D-Scanner LumiScan+ werden zunächst Objekte mithilfe des Lichtfeldes, also dem Licht aus verschiedenen Richtungen, vermessen. Daraus wird anschließend die visuelle Information eines Objekts ausgewertet. Das Mehrkamera-System funktioniert wie das räumliche Sehen beim Menschen – beim LumiScan sind es jedoch 13 „Augen“. Die zweite Komponente ist die Algorithmik, welche für die Verarbeitung der Daten zuständig ist. Erst das Zusammenspiel des eigens entwickelten Kamera-Systems und der erweiterbaren Software und ihren Schnittstellen ermöglicht die große Genauigkeit und hohe Flexibilität. Das System ist einfach in der Automatisierung und Robotik einsetzbar. 

Positiver Blick in die Zukunft

LumiScan+, einer der derzeitigen Prototypen, wird im kommenden Jahr als erstes Produkt Marktreife erreichen und vertrieben werden. Dabei wird das Produkt auf Kundenanforderungen angepasst, um damit Herausforderungen im industriellen Umfeld zu lösen. Wie sehen die Zukunftsaussichten für die Technologie und das Unternehmen aus?  „Zahlreiche Unternehmen bieten 3D-Scanner an, setzen jedoch auf herkömmliche Technik. In vielen Einsatzbereichen haben wir daher mit unserem System klare Vorteile – wie bei der Fertigung von glänzenden Objekten in der Automobil- und Foodindustrie.“, so Dr. Garbe über sein Produkt.

Heidelberg ist stolz auf seine Startups. Möchten auch Sie Ihre Gründungsstory veröffentlichen? Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an Mittelstandsoffensive@heidelberg.de.


Weitere Infos

HD Vision Systems GmbH