Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andrea Edel
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Phillip Koban
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33010

Eröffnung

der Heidelberger Literaturtage im Aufbruch 2017

Mittwoch, 21. Juni 2017, 18 Uhr

Moderation

Claudia Kramatschek
freie Literaturkritikerin, Feature-Autorin, Kuratorin. 2015 Jurysprecherin des Deutschen Buchpreises. 2011-2013 Jurymitglied Internationaler Literaturpreis Haus der Kulturen der Welt. Seit 2011 Mitglied der Weltempfänger-Jury.

Grußworte

  • Bürgermeister Dr. Joachim Gerner (Bürgermeister für Familie, Soziales und Kultur, UNESCO City of Literature Heidelberg)
  • Bürgermeister Giancarlo Sagramola (UNESCO City of Crafts and Folk Art Fabriano)
  • Jesús Ortega (UNESCO City of Literature Granada)

Programmbeiträge zur Eröffnung

Nektarios Vlachopoulos. (Foto: Marvin Ruppert)

Nektarios Vlachopoulos „Niemand weiß, wie man mich schreibt“
Der Ludwigsburger Slampoet tritt seit März 2008 auf Literaturveranstaltungen zwischen Flensburg und Zürich auf. 2011 gewann er das große Finale der deutschsprachigen Poetry Slam Meisterschaft in der Hamburger O2-World, 2012 die Rheinland-Pfälzische und 2015 die Baden-Württembergische Poetry Slam Meisterschaft. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. In seinem ersten Soloprogramm „Niemand weiß, wie man mich schreibt“ mischt er das Beste aus acht Jahren Bühnenerfahrung mit vergnüglichen Alltagsgeschichten und peinlichen Improvisationen.
Er ist Gewinner des Kabarett Kaktus 2016 und erhielt den Förderpreis des Kleinkunstpreises Baden-Württemberg 2017, den Bielefelder Kabarettpreis 2017 (Jury- und Publikumspreis) und den Goldenen Rostocker Koggenzieher 2017.
 

Dorothea von Albrecht und Peer Findeisen. (Foto: privat)

Luca Tessadrelli (*1963) „TANGO VIGOROSO – für Cello und Klavier“ (2017)
Uraufführung mit Dorothea von Albrecht (Cello) und Peer Findeisen (Klavier)

Luca Tessadrelli, Komponist, Dirigent und Hochschullehrer am Konservatorium in der italienischen UNESCO Creative City Parma, hat für das Duo Dorothea von Albrecht (Cello) und Peer Findeisen (Klavier) den "Tango Vigoroso" komponiert, der gedruckt auf Papier der UNESCO City of Crafts and Folk Art Fabriano erscheinen wird. 

Johanna Panizzi. (Foto: privat)

Johanna Panizzi,  Abiturientin am Hölderlin-Gymnasium Heidelberg, vertonte und sang im Rahmen der Theaterproduktion des Theater-Literatur Kurses des Hölderlin-Gymnasiums zum Begleitprogramm der Mandelstam-Ausstellung der UNESCO City of Literature Heidelberg im Sommer 2016 das Gedicht "Meine Zeit, mein Tier" von Ossip Mandelstam. Zur Festivaleröffnung bringt sie dem Publikum ihr Lied noch einmal zu Ohren.  


UNESCO City of Literature Heidelberg

UNESCO City of Crafts and Folk Art Fabriano
NESCO City of Literature Granada