Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andrea Edel
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Phillip Koban
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33010

Kirsten Reinhardt

Lesung aus "Der Kaugummigraf"

Freitag, 23. Juni, 11 Uhr (Spiegelzelt) und 15 Uhr (Bücherstube an der Tiefburg)

Buchcover "Der Kaugummigraf". (Foto: Carlsen Verlag / Illustration: Marie Geißler)

"Kirsten Reinhardts Protagonisten aus 'Der Kaugummigraf' gewinnt man auf der Stelle liebt, so einfühlsam sind sie geschildert. Da ist der spleenige alte Graf, der sich sein Leben lang für einen Versager hält, als Kind aus einem Internat floh, zur See fuhr, dort seinen besten und einzigen Freund fand: Hund Schmitt. (...) Und da ist Eli, das einsame, aber quirlige Kind, das sich nie unterkriegen lässt. Durch sie entkommt der Graf seiner Erstarrung. (...)
Reinhardt erzählt zart und intelligent von einer ungewöhnlichen Freundschaft, vom Verständnis für die Marotten des anderen, von beginnender Zuneigung. Wie sie Geschichte um Geschichte quasi aus Kaugummischachteln fischt, einfach meisterhaft. Das Buch birst vor Erzähllaune."
Ruth Rousselange, Eselsohr 04/2017, S. 19

Kirsten Reinhardt. (Foto: Carolin Saage)

Kirsten Reinhardt wurde in einem kleinen Ort in der Lüneburger Heide geboren. Später zog sie nach Yokohama, studierte in Ruhe und schrieb eine Kolumne in der taz. Ihr Debut »Fennymores Reise oder Wie man Dackel im Salzmantel macht« wurde als unveröffentlichtes Manuskript mit dem Oldenburger Kinder- und Jugendbuchpreis ausgezeichnet und in fünf Sprachen übersetzt. Kirsten Reinhardt liest gern Comics und hat noch nie einen Hund gegessen. Sie lebt in Berlin. Für den Kaugummigrafen erhielt sie den „Esel des Monats“ von der Kinderliteraturzeitschrift Eselsohr.

Für Kinder der 4. Klasse

Für die Lesung um 11 Uhr: Anmeldungen von kostenfreien Besuchen für Schulklassen und Fragen richten Sie bitte an
literaturtage@heidelberg.de
06221 58 33020

Die Lesung um 15 Uhr in der Bücherstube an der Tiefburg in Handschuhsheim erfolgt ebenfalls bei freiem Eintritt.