Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr. Andrea Edel
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33000

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Phillip Koban
UNESCO City of Literature / Kulturamt
Haspelgasse 12
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-33010

Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal

Zweisprachige Publikation über Leben und Werk des russisch-jüdischen Dichters in Heidelberg vorgestellt

Titelbild des neuerschienenen Buches „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“. (Foto: Staatl. Literaturmuseum Moskau; Grafik: komplus GmbH Heidelberg)
Titelbild des neuerschienenen Buches „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“. (Foto: Staatl. Literaturmuseum Moskau; Grafik: komplus GmbH Heidelberg)

Einen einzigartigen, kommentierten Überblick über Leben und Werk des 1938 im Gulag umgekommenen Dichters Ossip Mandelstam bietet die deutsch- und spanischsprachige Publikation „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“. Das 320 Seiten starke Werk ist im Heidelberger Wunderhorn-Verlag erschienen. Herausgeber sind das Staatliche Literaturmuseum Moskau und die UNESCO-Literaturstädte Heidelberg und Granada.

Die Publikation wurde am 15. Juli in der Reichspräsident-Friedrich-Ebert-Gedenkstätte in Anwesenheit von Herausgebern, Verleger und Autoren vorgestellt. Das Buch zur gleichnamigen Ausstellung „Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal“ ist das Ergebnis des ersten großen internationalen Kooperationsprojekts der beiden UNESCO-Literaturstädte mit dem Staatlichen Literaturmuseum Moskau anlässlich des 125. Geburtstages des russischen Dichters.

„Diese Publikation ist etwas ganz Besonderes und ein Zeugnis gelebter Völkerverständigung“, erklärt Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner. „Nach der Ausstellung im Staatlichen Literaturmuseum Moskau wird Mandelstam nun zudem als stark europäisch geprägter Dichter gewürdigt, der seine Spuren in Heidelberg hinterlassen hat. Hier wurde er zum Dichter. Seine ‚Sehnsucht nach Weltkultur‘ schließt insbesondere auch Spaniens Literatur ein.“

Der Band bietet in fünf umfassenden, chronologisch gegliederten Bildstrecken einen Überblick über Leben und Werk des Dichters. Eine Vielzahl von Abdrucken teils bisher unveröffentlichter Manuskripte und Dokumente sowie von Werken der Bildenden Kunst, Briefen und politischen Plakaten vergegenwärtigen anschaulich „Wort und Schicksal“ Ossip Mandelstams. Die Beiträge international renommierter Mandelstam-Experten wie Ralph Dutli, Professor Urs Heftrich, Wladimir Mikuschewitsch, Sebastià Moranta und Pavel Nerler würdigen den Dichter, indem sie seiner Person und seinem Werk in kosmopolitischen Bezügen und Wirkungen nachgehen.

„Die umfangreiche zweisprachige Begleitpublikation zur Ausstellung in Deutsch und Spanisch beansprucht zeitlose Gültigkeit – ein Meilenstein in der Geschichte der noch jungen UNESCO Creative City Heidelberg“, kommentiert Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner.

Ihm schließt sich die Leiterin des Kulturamts und des Projektes der UNESCO City of Literature Heidelberg, Dr. Andrea Edel, an: „Erstmals wird nun eine Publikation vorgelegt, die sowohl die Bedeutung des poetischen Frühwerks Ossip Mandelstams für die Literaturstadt Heidelberg thematisiert als auch den Bezug des Poeten zur spanischen Sprache und Literatur. Wie Ossip Mandelstam musste auch sein Zeitgenosse Federico Garcia Lorca als Poet in einem totalitären Regime leben und arbeiten. Beide hatten wegen ihrer Kunst ein tragisches Schicksal zu erleiden. Das Buch ist ein Beitrag zur einem der wichtigsten Ziele der UNESCO Cities of Literature: ‚Freedom of Expression‘.“

Professor Dmitri Bak, Direktor des Staatlichen Literaturmuseums Moskau, unterstreicht die Bedeutung des internationalen Kooperationsprojektes in der heutigen Zeit: „Gerade im Jahre 2016, dem Jubiläumsjahr von Ossip Mandelstam, ist es von großer Bedeutung, dass unsere einzigartige Publikation in zwei wichtigen europäischen Sprachen erscheint, ganz im Sinne des Kosmopoliten Mandelstam. Auch die kulturpolitische Wirkung des Ausstellungsprojektes samt Publikation ist aktuell von höchster Bedeutung. Ich freue mich auf weitere gemeinsame Projekte mit der UNESCO City of Literature Heidelberg."

Ossip Mandelstam. Wort und Schicksal
Herausgeber: Staatliches Literaturmuseum Moskau, UNESCO City of Literature Granada, UNESCO City of Literature Heidelberg
320 Seiten, gebunden
Verlag Das Wunderhorn
Erscheinungsjahr: 2016
ISBN: 978-3-88423-537-9
34,00 Euro


Weitere Infos

Foto zum Download

(Erstellt am 18. Juli 2016)