Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Leben / Stadtteile / Bergheim
Straßenkaffee in Bergheim (Foto: Arndt)

Heidelberg Bergheim

Vom fränkischen Dorf zum jungen, urbanen Stadtteil

Neben der Altstadt ist Bergheim die "zweite Mitte" Heidelbergs. Hotels, Banken, zahlreiche Dienstleister und große Arbeitgeber wie der Weltkonzern Heidelberger Druckmaschinen AG, die Stadtwerke Heidelberg GmbH und bis Anfang des 21. Jahrhunderts das Universitätsklinikum prägen den zentrumsnahen Stadtteil, der mit rund 128 Hektar einer der traditionsreichsten Dienstleistungs- und Gewerbestandorte Heidelbergs ist.

Urkundlich erwähnt wird das fränkische Dorf "Bergeheim" erstmals 769 n.Chr. und ist damit älter als die Stadt Heidelberg. Der heutige Stadtteil Bergheim entwickelte sich mit der Eröffnung des Heidelberger Hauptbahnhofs 1855, der die Ansiedlung von Industrie am Bahngelände sowie den Bau zahlreicher Hotels in der Nähe nach sich zog. 1861 gab der Heidelberger Stadtrat das Bergheimer Gebiet zur Bebauung frei.

In den 1990er Jahren begann im Stadtteil ein tiefgreifender Umstrukturierungsprozess. Durch die Umsetzung der Ziele des Stadtteilrahmenplans, die Bebauung früherer Gewerbeflächen als auch durch den 2004 begonnenen sukzessiven Umzug des Universitätsklinikums ins Neuenheimer Feld, sind attraktive Quartiere entstanden. Aus dem ehemaligen Arbeiterwohnort und Industriestandort ist ein dynamischer, kreativer und familienfreundlicher Stadtteil geworden, in dem beispielsweise die Stadtbücherei, die Musik-und Singschule, das Interkulturelle Zentrum, das Welthaus und ein Kreativwirtschaftszentrum zu finden sind. Die 7.200 Stadtteilbewohnerinne und -bewohner schätzen die zentrale Lage, die vielfältigen kulturellen, sozialen und gastronomischen Angebote, die kurzen Wege und die hervorragenden Verkehrsanbindungen.

Bildergalerie

  • Kesselhaus (Foto: Scheuermann)
    Kesselhaus (Foto: Scheuermann)
  • Landfriedkomplex (Foto: Christ)
    Landfriedkomplex (Foto: Christ)
  • Café mit Loungebereich (Foto: Arndt)
    Café mit Loungebereich (Foto: Arndt)
  • Neubau in der Kurfürsten-Anlage (Foto:Dittmer)
    Neubau in der Kurfürsten-Anlage (Foto:Dittmer)
  • Institut für Politikwissenschaften (Foto: Uni Heidelberg)
    Institut für Politikwissenschaften (Foto: Uni Heidelberg)
  • Blick in die Alte Eppelheimer Straße (Foto: Arndt)
    Blick in die Alte Eppelheimer Straße (Foto: Arndt)
  • Blick in die Voßstraße (Foto: Arndt)
    Blick in die Voßstraße (Foto: Arndt)
  • Print Media Academy und Straßenbahn (Foto: Diemer)
    Print Media Academy und Straßenbahn (Foto: Diemer)
  • Blick über den Bismarckplatz (Foto: Diemer)
    Blick über den Bismarckplatz (Foto: Diemer)
  • Wohnanlage Alte Glockengießerei (Foto: GGH)
    Wohnanlage Alte Glockengießerei (Foto: GGH)
  • Residenz am Park (Foto: Rothe)
    Residenz am Park (Foto: Rothe)
  • Samariterhaus im Altklinikum (Foto: Schulz)
    Samariterhaus im Altklinikum (Foto: Schulz)
  • Archivfoto Bismarckplatz (Foto: Stadt HD)
    Archivfoto Bismarckplatz (Foto: Stadt HD)
  • Archivfoto Bismarckplatz und Straßenbahnen (Foto: Stadt HD)
    Archivfoto Bismarckplatz und Straßenbahnen (Foto: Stadt HD)
  • Thermalbad (Foto: Stadtwerke)
    Thermalbad (Foto: Stadtwerke/Alexander Grüber)
  • Altes Hallenbad vor Sanierung (Foto: Rothe)
    Altes Hallenbad vor Sanierung (Foto: Rothe)