Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Agenda-Büro
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Zur Abteilungsseite

20 Jahre E-Teams: Jubiläumsfeier im Heidelberger Schloss. (Foto: Buck)

E-Team-Projekt

an Heidelberger Schulen

Seit dem Schuljahr 1995/96 führt das Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie der Stadt Heidelberg gemeinsam mit zur Zeit 20 Schulen das E-Team-Projekt durch.

Das Projekt, welches viele Jahre für Energiesparen an Schulen stand, wurde in den letzten Jahren sukzessive zu einem umfassenden Projekt der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgeweitet. An dem Projekt können sich alle öffentlichen Schulen Heidelbergs beteiligen, die im Schulalltag für die Themen der Nachhaltigkeit begeistern möchten. Die Stadt Heidelberg bietet den Schulen Unterstützung bei der Durchführung des Projekts an und zeichnet sie mit Prämien aus.

Beteiligte Schulen am E-Team-Projekt

Weitere öffentliche Schulen Heidelbergs sind eingeladen, ebenfalls dem E-Team-Projekt beizutreten. Um offiziell teilzunehmen werden lediglich die Zustimmung des Schulleiters sowie ein Beschluss der Gesamtlehrerkonferenz benötigt. Mit ihrem Beitritt verpflichtet sich die Schule, ein E-Team zu bilden und das Projekt aktiv voranzubringen.


Aktivitäten der E-Team-Schulen

Schülerinnen und Schüler der Landhausschule mit selbstgebauten Solarmodellen (Foto: Buck)
Schülerinnen und Schüler der Landhausschule mit selbstgebauten Solarmodellen (Foto: Buck)

Schulen können sich mit vielfältigen Aktionen, beispielsweise zu den Themen Klimaschutz, Energie, Mobilität, Abfalltrennung, Konsum, Ressourcenverbrauch, Naturschutz oder Eine Welt, beteiligen.

Beispiele:

  • Mobilitätsprojekte
  • Projekttage (z. B. BNE-Tage)
  • Energiespar-Aktivitäten
  • Aktionen zur Mülltrennung
  • Unterrichtseinheiten zu nachhaltiger Ernährung
  • Kommunikation der Erfolge auf der Schulhomepage

Die Schülerinnen und Schuler lernen, dass sie schon durch einfache Verhaltensänderungen einen großen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten und mit kreativen Ideen andere Schülerinnen und Schüler zum nachhaltigen Engagement anregen.


Materialien zur Arbeit in den E-Teams

Materialiensammlungen mit Unterrichtseinheiten und Informationen rund um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gibt es zum Beispiel bei:

Auf folgenden Internetseiten können Bildungsmaterialien kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden:


Unterstützungsangebote der Stadt Heidelberg

Oberbürgermeister Dr. Würzner bei der Übergabe der E-Team-Prämie an die Albert-Schweitzer-Schule (Foto: Buck)
Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner überreicht der Albert-Schweitzer-Schule ihre Prämie. (Foto: Buck)

Die Stadt Heidelberg bietet den Schulen Unterstützung an, um das E-Team-Projekt optimal durchführen zu können.

Zur Förderung des Erfahrungsaustausches veranstaltet die Stadt Heidelberg einmal jährlich ein Projekttreffen, bei dem Informationen ausgetauscht werden. Die Treffen bieten darüber hinaus die Möglichkeit, sich gegenseitig zu inspirieren, Probleme und Schwierigkeiten zu besprechen und Tipps zum Erfolg des Projektes auszutauschen.

Als Belohnung für ihr Engagement und zur Umsetzung neuer Projekte erhält jede Schule einmal jährlich eine Prämie von bis zu 1250 Euro, die den E-Teams bei einer feierlichen Veranstaltung symbolisch in Form eines Kuchens überreicht wird.

Die Höhe der Prämie wird in zwei Schritten berechnet. Zunächst füllen die teilnehmenden Schulen einen Fragebogen (663,9 KB) aus, der abfragt, welche Aktivitäten zu Nachhaltigkeits-Themen durchgeführt wurden. Durch die Auswertung des Fragebogens erhalten die Schulen maximal 1000 Euro. Des Weiteren werden die Energieverbräuche im Schulgebäude berechnet und mit den Verbräuchen der letzten Jahre verglichen. Je nach Einsparung oder Mehrverbrauch werden bis zu 250 Euro zur Prämie hinzugefügt oder von ihr abgezogen.

Seit 2012 verleihen die Stadtwerke Heidelberg zusätzlich einen Klimaschutz-Ideen-Preis für besonders kreative Projekte. Die Gewinner erhalten einen Wanderpokal sowie 1000 Euro Preisgeld.