Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stadt Heidelberg
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-10580
Fax 06221 58-10900

Ämter der Stadt Heidelberg

Landesehrennadel

für Karin Kreckel

Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat Karin Kreckel in Anerkennung ihrer langjährigen Verdienste im Ehrenamt die Landesehrennadel des Landes Baden-Württemberg verliehen. Sie wurde damit für ihr Engagement im Vorstand des Stadteilvereins „Siedlungsgemeinschaft Ochsenkopf e.V.“ geehrt.

Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner verlieh der Geehrten die Auszeichnung am 13. Oktober 2012 im Vereinsheim der „Siedlungsgemeinschaft Ochsenkopf e.V.“ und betonte dabei die Bedeutung des Engagements der Geehrten für den Verein. Karin Kreckel habe entscheidend dazu beigetragen, dass der Stadtteilverein mit 300 Mitgliedern heute hervorragend aufgestellt sei und den Ochsenkopf und seine Bewohner engagiert vertreten könne.

Seit der Vereinsgründung 1976 ist Kreckel in verschiedenen Funktionen, unter anderem als Schriftführerin oder Kassiererin, für den Verein aktiv. In diesen 36 Jahren ehrenamtlicher Tätigkeit arbeitete sie maßgeblich beim Aufbau des Stadteilvereins mit. Außerdem ist sie nach wie vor an der Organisation der zahlreichen gesellschaftlichen und kulturellen Aktivitäten für die Bürgerinnen und Bürger in der Siedlung beteiligt. Die „Siedlungsgemeinschaft Ochsenkopf e.V.“ besteht seit 1976 und hat den Status eines Stadtteilvereins. Ihr Zweck ist es, die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner des im Jahre 1921 als Eisenbahnersiedlung gegründeten Stadtteils zu vertreten. Außerdem fördert der Verein die Tradition und Kultur im Stadtteil und unterstützt die örtlichen Vereine.

Die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg erhalten Bürgerinnen und Bürger als Dank und Anerkennung für langjährige ehrenamtliche Tätigkeiten in der Vorstandschaft von Vereinen und Organisationen mit kulturellen, sportlichen oder sozialen Zielen oder wenn sie sich in vergleichbarer Weise um die Gemeinschaft verdient gemacht haben.