Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube
Startseite / Leben / Wohnen / Mietspiegel

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Technisches Bürgeramt
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-25100 und 58-25110
Fax 06221 58-25390

Zur Ämterseite

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Stadtentwicklung und Statistik
Prinz Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-21500
Fax 06221 58-48120

Zur Ämterseite

(Foto: Diemer)

Mietspiegel

Was darf die Wohnung kosten?

Wer einen Umzug nach oder in Heidelberg plant und auf der Suche nach einer Wohnung ist, wird feststellen, dass das Mietpreisniveau in Heidelberg hoch ist. Viele Menschen möchten in der attraktiven Neckarstadt leben und arbeiten. Das schlägt sich auf dem Wohnungsmarkt nieder. Obwohl die Grundstücks- und Mietpreise in der Unistadt unter den Höhen von Stuttgart oder München bleiben, liegen sie je nach Stadtteil im Schnitt über dem Niveau des Umlands.

Deshalb lohnt sich in jedem Fall ein Blick in den städtischen Mietspiegel, um die ortsübliche Vergleichsmiete für die ausgewählte Wohnung zu ermitteln. Seit 1998 erstellt die Stadt einen Mietspiegel für Heidelberg nach anerkannten wissenschaftlichen Grundsätzen. Je nach Lage, Baujahr, Ausstattung und Größe der Wohnung wird der Quadratmeterpreis errechnet.

Hilfreich ist der Mietspiegel nicht nur für Mieter, sondern auch für Vermieter als Bezugsgröße zur Festsetzung der Miete. Erhältlich ist er als Broschüre und auf CD-ROM. Mit Hilfe des elektronischen Mitspiegel-Rechners kann die Netto-Kaltmiete leicht errechnet werden. Wer sich aber lieber persönlich beraten und informieren lassen möchte, wendet sich ans Technische Bürgeramt, an den Mieterverein oder an Haus und Grund Heidelberg

Erhältlich ist die gedruckte Mietspiegel-Broschüre für fünf Euro, die CD für zehn Euro (bei Versand zuzüglich Versandkosten) bei allen Bürgerämtern der Stadt, beim Mieterverein Heidelberg und Umgebung e.V., bei Haus und Grund Heidelberg.