Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

weitere Filme zum Thema Umwelt

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Natur- und Landschaftsschutz
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Fax 06221 58-4618000

Zur Abteilungsseite

Peterstal-Nord

Bereich um den Quellenweg

Helmknabenkraut (Foto: Stadt Heidelberg)
Helmknabenkraut (Foto: Stadt Heidelberg)

Das Gebiet liegt im Naturraum Vorderer Odenwald und umfasst rund 15 Hektar Fläche. Die Bedeutung des Gebietes ergibt sich aus den vielfältigen, reichhaltigen und gut gegliederten Standorttypen für seltene und bedrohte Tier- und Pflanzenarten. Viele Standorte sind durch fehlende oder für den Artenschutz ungeeignete Pflege bedroht.

Ziele:

  • Offenhaltung der Landschaft,
  • Besondere Berücksichtigung der nach Paragraph 32 Naturschutzgesetz geschützten Biotope,
  • Erhalt und Förderung der an die unterschiedlichen Standortbedingungen angepassten verschiedenen Vegetationsformen, insbesondere: Bachufervegetation, Pfeifengrasbestände, Borstgrasrasen,
  • Nutzungsänderung in Richtung extensiver Beweidung.

Zielarten:

  • Borstgras (Nardus stricta),
  • Pfeifengras (Molinia caerulea),
  • Breitblättriges Knabenkraut (Dactylorhiza majalis),
    Zippammer (Emberiza cia).

Maßnahmen:

  • Förderung der extensiven Beweidung,
  • Zurückdrängen der Bestände des Japanischen Staudenknöterichs, der Brombeeren, des Adlerfarns, der Zitterpappeln, Robinien und Erlen,
  • Regelmäßige Mahd von Feuchtwiesen im Herbst, von Magerrasen im Sommer und anderer unbeweideter Flächen mit Abtransport des Mähguts.