Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Amt für Umweltschutz, Gewerbeaufsicht und Energie
Klimaschutz und Energie
Prinz-Carl, Kornmarkt 1
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-18000 und 58-18010
Mobiltelefon Energieberatung: 06221 58-18141
Fax 06221 58-4618000

Zur Abteilungsseite

Solarstrom-Gemeinschaftsanlage

Volkshochschule Heidelberg

1997 hat die Solarinitiative Rhein-Neckar die Errichtung einer Gemeinschaftssolaranlage in Heidelberg vorbereitet. Die Solarinitiative Rhein-Neckar besteht neben engagierten Bürgerinnen und Bürgern aus folgenden Mitgliedern:

Photovoltaikanlage auf dem Dach der Volkshochschule (Foto: Stadt Heidelberg)

Eine Gemeinschaftsanlage mit 20 Kilowattpeak Leistung, das heißt 200 Quadratmeter Fläche wurde 1997 auf der Volkshochschule installiert. Der Träger des Volkhochschulgebäudes hat hierfür die sonnenexponierte Fläche des Dachs der Volkshochschule zur Verfügung gestellt. Bürger/innen konnten pro 750 Euro einen Anteil an der Solaranlage von 100 Watt peak erwerben, und sich so an der Gemeinschaftsanlage beteiligen und den von der Sonne erzeugten Strom fördern. Der Strom wird in das Netz der Stadtwerke Heidelberg GmbH gespeist und kostendeckend mit 0,70 Cent über einen Zeitraum von 20 Jahren vergütet. Das investierte Kapital wird so durch den Stromertrag zurückbezahlt. Kosten für die Wartung und Versicherung der Anlage werden durch Rückstellungen aus dem Jahresertrag abgedeckt. Ein Anteil von 2,5 Prozent des eingesetzten Kapitals wurde einmalig an die Solarinitiative Rhein-Neckar ausgezahlt, die damit zu gleichen Teilen Solarprojekte im Rhein-Neckar-Raum und in der Dritten Welt fördert. Die Stadtwerke Heidelberg GmbH wirkt bei dem Projekt als Treuhänder, das heißt, sie stand als Kontaktperson für den Anteilszeichner zur Verfügung und kontrolliert den ordnungsgemäßen Ablauf des Projektes. Neben der Stadtwerke Heidelberg GmbH waren die in der Solarinitiative Rhein-Neckar vertretenen Gruppen, die Volkshochschule Heidelberg sowie die Firma Beck Solartechnik als ausführende Firma und Betreiber der Anlage Träger des Projektes. Die Installation der Anlage erfolgte im Sommer 1998.
Eine detaillierte Beschreibung und eine Statistik der Anlage finden Sie auf der Homepage der Firma Beck Solartechnik unter dem Link "Gemeinschaftsanlagen".