Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Christina Reiß (Foto: Fotostudio Schwetasch)
Christina Reiß
Behinderten-beauftragte
Bergheimer Str. 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15590
Fax 06221 58-49160

Weitere Infos
www.heidelberg.de/
behindertenbeauftragte

Kontakt und Leistungen/Befugnisse

Aktuelles aus Heidelberg und der Region

Internationales Partnerschaftstreffen der Gehörlosen in Heidelberg

Die internationalen Partnerschaftstreffen der Gehörlosen haben in Heidelberg eine lange Tradition: Bereits seit 1963 gibt es Treffen zwischen Gehörlosen aus Heidelberg und der französischen Partnerstadt Montpellier – inzwischen fanden bereits mehr als 20 Begegnungen statt. Auch mit Gehörlosen aus Bautzen (seit 1990), Simferopol (seit 1996) und Kumamoto (seit 2005) finden seit vielen Jahren regelmäßige Austausche statt. Der Gehörlosenverein Alt-Heidelberg e.V. ist damit nach eigenen Angaben der einzige Gehörlosenverein in Deutschland mit vier Partnervereinen. Vom 30. August bis 3. September 2017 hatte der Verein zu seinem internationalen Partnerschaftstreffen wieder zahlreiche Gäste aus den Partnerstädten im In- und Ausland, die von Oberbürgermeister Prof. Würzner begrüßt wurden.
mehr dazu


Aktueller Frühförderwegweiser erschienen

Die Neuauflage des  (1,834 MB)Frühförderwegweisers für Heidelberg und den Rhein-Neckar-Kreis (1,834 MB) ist erschienen. Der Frühförderwegweiser informiert über die vorhandenen Frühförderstellen, die diagnostischen und therapeutischen Einrichtungen und Förderangebote in Heidelberg und im Rhein-Neckar-Kreis. Er enthält Angebote für Vorschulkinder mit Verhaltensauffälligkeiten. Er wird herausgegeben vom Landratsamt Rhein-Neckar Kreis, Gesundheitsamt und Arbeitsgruppe interdisziplinäre Frühförderung am Gesundheitsamt (aif).


HEIPER fordert psychiatrischen Krisendienst

Die Heidelberger Initiative Psychiatrie Erfahrener hatte im Juni zu einer Podiumsdiskussion geladen, bei der es um die Einrichtung eines psychiatrischen Krisendienstes ging.
mehr dazu


Hublifte in Heidelberger Bussen

Immer wieder gibt es Konflikte und Diskussionen um die Hublifte, mit deren Hilfe Rollstuhlfahrende in Heidelberger Busse einsteigen können.
mehr dazu


Freiwilligen-Agentur wird ausgezeichnet

„Anstiften zur Teilhabe!“ – Unter diesem Motto wurde am 23. Juni 2017 die Frewilligenagentur Heidelberg als eine von drei Preisträgern mit 1.000 Euro ausgezeichnet.

Die FreiwilligenAgentur Heidelberg wird ihr Angebot um „Online-Volunteering“ ergänzen, um Menschen, die zum Beispiel in ihrer Mobilität oder ihrer Kommunikation eingeschränkt sind, neue Chancen der Teilhabe am Engagement bzw. digitale Teilhabe insgesamt zu ermöglichen. Dazu sollen in verschiedenen Workshops mit Menschen mit Behinderungen als Expert/innen in eigener Sache die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für Online-Volunteering bearbeitet werden.


„Inklusive Bildung Baden-Württemberg“: Zwei Teilnehmende aus Heidelberg beginnen mit ihrer Ausbildung

Helmuth Pflantzer und Hartmut Kabelitz, zwei Beschäftigte der Heidelberger Werkstätten, haben einen der begehrten Plätze in dem Qualifizierungsprojekt "Inklusive Bildung Baden-Württemberg" erhalten. Ziel des Projekts ist, dass sie als Experten in eigener Sache an Fach- und Hochschulen unterrichten können und angehenden Lehr-, Fach- und Leitungskräften die Lebenswelten, spezifischen Sichtweisen und Bedürfnisse von Menschen mit Behinderung vermitteln. Hartmut Kabelitz ist Mitglied des Beirats von Menschen mit Behinderungen der Stadt Heidelberg.
mehr dazu


Heidelbergerin radelt Etappe der Mut-Tour

Die MUT-TOUR ist ein Aktionsprogramm, bei dem sich die Teilnehmenden auf Tandems, in Kajaks und beim Wandern durch ganz Deutschland bewegen, um einen Beitrag zur Entstigmatisierung der Depression als Erkrankung zu leisten. Die Heidelbergerin Claudia Richter, Mitglied im Beirat von Menschen mit Behinderungen, radelte auch dieses Jahr wieder eine Etappe mit und zeigt Eindrücke davon.


Die Stadt trauert um Dr. Reinhild Ziegler, Vorsitzende des Beirats von Menschen mit Behinderungen der Stadt Heidelberg.

Dr. Reinhild Ziegler ist am 12. Mai 2017 im Alter von 77 Jahren  verstorben. Mit ihr verliert die Stadt Heidelberg eine engagierte Bürgerin,  die für ihr vielfältiges und langjähriges ehrenamtliches Engagement mit der Bürgerplakette der Stadt ausgezeichnet worden war. In den letzten Jahren setzte sie sich insbesondere für die Belange von Menschen mit Behinderungen ein, in den letzten drei Jahren  als Vorsitzende des Beirats von Menschen mit Behinderungen.
mehr dazu

"Wir verlieren eine erfahrene und engagierte Mitstreiterin. Ihr Kampf für mehr Barrierefreiheit in Heidelberg sollte uns allen ein Vermächtnis und eine Verpflichtung sein", so die Kommunale Behindertenbeauftragte der Stadt, Christina Reiß.


Hürdenlos rein: Auftritt des Heidelberger Beschwerdechors am 22. April in Heidelbergs Hauptstraße

Auftritt war als Preis zum Start der Aktion „Hürdenlos rein“ verlost worden.
mehr dazu