Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Kinder beim Spielen (Foto: Dorn)

Schulprojekte
Bunt und vielfältig sind die Projekte der Heidelberger Schulen. Sie gehen weit über das hinaus, was die Bildungspläne vorgeben. 
mehr dazu

Projekt Zukunft gestalten

Mit Kindern an der Gregor-Mendel-Realschule erneuerbare Energie entdecken

Zwei Schüler der Gregor-Mendel-Realschule führen einen naturwissenschaftlichen Versuch mit einer Batterie und einer Lichtquelle durch (Foto: Daniela Bach)

Energie ist ein wichtiger Bestandteil unseres Lebens. Doch was ist darunter wirklich zu verstehen? Wie beschaffen sich die Natur und die Menschen ihre Energie? Was versteht man unter erneuerbarer Energie? Und wie kann jeder Einzelne dafür sorgen, dass Energie nicht verschwendet wird? Diese und mehr Fragen stellen sich die Schülerinnen und Schüler der Umwelt-AG (Klasse fünf bis acht) der Gregor-Mendel-Realschule im Rahmen des Projekts „Zukunft gestalten - Mit Kindern Erneuerbare Energie entdecken“. Dabei unterstützen sie zahlreiche Experimente bei der „Wahrheitsfindung“. Hier treffen Eisbären auf Solarthermie-Anlagen und Windräder auf Wasserräder.

„Energieexperten“ geben ihr Wissen an Vorschulkinder weiter

Schüler der Gregor-Mendel-Realschule führen mit Vorschulkindern einen naturwissenschaftlichen Versuch durch (Foto: Daniela Bach)

Und weil das erworbene Wissen uns alle betrifft, werden unsere AG-Schüler mithilfe von verschiedenen Unterrichtsmodulen zu „Energieexperten“ ausgebildet und setzen ganz früh an: Sie besuchen Kindertagesstätten und vermitteln ihr Wissen dann an die Vorschulkinder, um auch den kleinsten Erdenbürger ein Energieverständis nahezubringen. All das wird experimentell, kindgerecht und mit ganz viel Spaß durchgeführt.

Die Durchführung des sogenannten PLuS-Konzepts (Patenschaftliches Lernen und Spielen) führt dazu, dass sich die Schülerinnen und Schüler intensiver mit der Thematik beschäftigen, bevor sie eine Kita in der Nähe besuchen. Umgekehrt profitieren auch die dortigen Kinder davon, da sie leichter von anderen Kindern lernen.

Eine Schülerin der Gregor-Mendel-Realschule erläutert Vorschulkindern den Aufbau einer Batterie (Foto: Daniela Bach)

Das Engagement zahlt sich aus

Das Projekt läuft in Kooperation mit der VRD-Stiftung für Erneuerbare Energien, der Stadt Heidelberg sowie der PH-Heidelberg und wurde 2014 mit dem Klimaschutzideen-Preis der Stadtwerke Heidelberg ausgezeichnet. Das Projekt überzeugte die Jury vor allem wegen des schulübergreifenden Ansatzes und seiner großen Reichweite. Das erhaltene Preisgeld in Höhe von 1000 Euro wurde mit den zwei teilnehmenden Kitas geteilt. Jede Kita erhielt 250 Euro um Materialien zum Thema „Erneuerbare Energie“ anzuschaffen. Das Preisgeld der Gregor-Mendel-Realschule wird für die Umwelt AG verwendet, um beispielsweise Wasser- und Windräder anzuschaffen und einen Teich im Schulgarten zu bauen, ein Wunsch der AG-Schüler.

Falls Sie Interesse haben, an diesem Projekt mit Ihrer Schule oder Kita teilzunehmen, können Sie sich gerne an die VRD-Stiftung wenden.