Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Lernen & Forschen / Schulen / Grundschulen / Projekt der Landhausschule
Kinder beim Spielen (Foto: Dorn)

Schulprojekte
Bunt und vielfältig sind die Projekte der Heidelberger Schulen. Sie gehen weit über das hinaus, was die Bildungspläne vorgeben. 
mehr dazu

Musisch-Ästhetisches Profil in der Landhausschule

Klassenübergreifende Projekte ermöglichen kreative Erfahrungen

Schülerinnen und Schüler der Landhausschule betrachten ein Plakat mit Fotografien (Foto: Landhausschule)

Viel Erfahrung hat die Landhausschule im musisch-ästhetischen Bereich. Bereits mit den Projekttagen im Juni 2007, die mit vielen außerschulischen Kooperationspartnern und mit großem Erfolg durchgeführt wurden, hat sich die Landhausschule auf den Weg zu einem musisch-ästhetischen Profil gemacht.

So sieht die Umsetzung in der Praxis aus

Seit dem Schuljahr 2007/2008 führt die Landhausschule jedes Schulhalbjahr verschiedene "Profilbänder" durch, die jeweils zweistündig pro Woche in allen Klassen gleichzeitig projektorientiert und klassenübergreifend unterrichtet werden.

Die bisherigen Jahresthemen hierbei waren zum Beispiel "Die Natur als Künstlerin", "Fantastische Welten", "Mit-ein-ander", "Fabelhaft" und "Mit Hand und Fuß".

Die Ergebnisse der Projektarbeiten werden jeweils am Ende des Profilbandes in Kunstausstellungen, Tanz-, Theater- und Musikvorführungen den Kindern und Eltern präsentiert.

Viele Unterstützer ermöglichen die Projekte

Nur durch die enge Zusammenarbeit mit verschiedenen Kooperationspartnern, wie zum Beispiel der Pädagogischen Hochschule Heidelberg, päd.-aktiv e.V., der Tanzschule Nuzinger und vielen Eltern ist es möglich, die Schülerzahl im Profilband in den einzelnen Projekten in akzeptablen Größen zu halten.

Zielsetzung

Ziel ist es, die Schülerinnen und Schüler in klassenübergreifenden Projekten in den Bereichen Kunst, Musik, Theater zu fördern und kreative Erfahrungen machen zu lassen. Es soll damit die Gesamtpersönlichkeit der Kinder gestärkt werden. Die Schülerinnen und Schüler sollen miteinander, für sich und andere singen, musizieren, darstellen und gestalten. Die künstlerische und gestalterische Arbeit fördert in besonderer Weise die Entwicklung einer differenzierten Wahrnehmungs-fähigkeit der Schülerinnen und Schüler. Die Begegnung und aktive Auseinander-setzung mit Kunst, Musik und Theater fördert die Fantasie der Schülerinnen und Schüler.