Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Kinder beim Spielen (Foto: Dorn)

Schulprojekte
Bunt und vielfältig sind die Projekte der Heidelberger Schulen. Sie gehen weit über das hinaus, was die Bildungspläne vorgeben. 
mehr dazu

Buchwürmer & Leseratten

Das Elternprojekt der Heiligenbergschule

Irgendjemand hatte die Idee -  eine Schulbücherei muss her! Glücklicherweise gab es den Freundeskreis und den Elternbeirat, die als Initiatoren ein Konzept erarbeiteten, einen Projektplan erstellten und somit alles ins Rollen brachten. Die Schulleitung und das Lehrerteam motivierten und unterstützten begeistert. Rasch wurden die passenden Räumlichkeiten gefunden und natürlich jede Menge engagierter Eltern, ohne die das Projekt nicht hätte realisiert werden können.

Das Vorhaben nimmt Gestalt an

Eine Liste mit all den unverzichtbaren Büchern für Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse war schnell aufgestellt. Ein Spendenaufruf wurde gestartet. Der Einsatz lohnte sich, die Spenden von Institutionen und Privatpersonen flossen reichlich und die Planungen konnten umgesetzt werden. Eltern, Schülerinnen und Schüler strichen, räumten, schraubten, dekorierten, bastelten und verschönerten mit Feuereifer. Im Juni 2013 war es dann vollbracht: Die Bücherei wurde eröffnet.

Die Bücherei wird zur beliebten Institution im Alltag der Schulkinder

Schülerinnen und Schüler der Heiligenbergschule stöbern in Ihrer neuen Bücherei. (Foto: Heiligenbergschule)

Heute kann voller Stolz vom Erfolg dieses Projekts berichtet werden. Mit einem Bestand von knapp 400 Büchern wurde 2013 gestartet – heute sind es mehr als 2000. Früher war die Ausleihe eines Buches pro Kind in der Woche möglich – mittlerweile kann ein Kind je nach Klassenstufe bis zu drei Bücher pro Woche entleihen. 

Der Besuch der Bibliothek ist fester Bestandteil des Stundeplans jeder Klasse. Auch außerhalb der Öffnungszeiten steht sie den Lehrkräften zur Verfügung und wird von den Lesepaten und deren Schützlingen für die Leseförderung genutzt. 

Ein gemütliches Ambiente lädt zu Lesereisen ein

Schülerinnen und Schüler der Heiligenbergschule tauchen in die Welt der Bücher ein (Foto: Heiligenbergschule)

Mit rotem Sofa, Sitzsäcken und Fridolin, dem Kuscheldrachen, ist ein Ort zum gemütlichen Schmökern und Verweilen entstanden. Es ist schön zu sehen, wie sich die Schule entwickelt. In den Pausen sind immer wieder im ganzen Haus lesende Kinder zu sehen. Sie bemerken freudig Verschönerungen des Raumes und stürzen sich auf die aktuellen neuen Bücher. Inzwischen entwickeln die Kinder eigene Buchwünsche, die sie miteinbringen.

Die Ausleihe erfolgt ausschließlich durch ehrenamtliche Mitarbeiter – den Eltern der Schülerinnen und Schüler. Nur durch den Einsatz vieler engagierter Helfer kann die Bücherei täglich ihre Pforten öffnen.

Dem Engagement der Eltern sei Dank…

Der Verleih der Bücher wird ehrenamtlich durch die Elternschaft organisier (Foto: Heiligenbergschule)

Besonders schön ist, dass der Einsatz der Eltern auch Jahre nach der Eröffnung nicht nachlässt. Sie entwickeln neue Ideen zur Weiterentwicklung der Bücherei. All dies tun sie für die Kinder, frei nach dem Motto: „Bücher sind fliegende Teppiche ins Reich der Phantasie.“