Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Heidelberg
Hardtstraße 2
69124 Heidelberg
Telefon 06221 58-29999
Fax 06221 58-29900

Kontaktformular
Zur Ämterseite

   
Waste & cleanliness
 
Englische Flagge

Bußgelder gegen Umweltvergehen

Alle Maßnahmen zur Sauberkeit in der Stadt kosten  jährlich knapp 4,9 Millionen Euro, die die Bürgerinnen und Bürger mit ihren Gebühren bezahlen müssen. Die städtischen Service- und Reinigungsleistungen werden scheinbar als selbstverständlich und kostenlos eingestuft.

Wer seinen Abfall auf die Straße wirft, die Hinterlassenschaften seines Hundes liegen lässt oder seine Gartenabfälle in den Wald wirft, handelt auf Kosten der sozialen Gemeinschaft und verstößt damit nicht nur gegen die guten Sitten, sondern auch gegen die Gesetze und Verordnungen.

Ordnungsrecht

Dort wo motivierende Maßnahmen nicht mehr ausreichen, greift die Stadt Heidelberg zu sanktionierenden Maßnahmen.
Was andere Städte mit einem erhöhten Personalaufwand betreiben, indem sie zusätzliche Teams bereitstellen, geschieht in Heidelberg im Rahmen der allgemeinen Überwachung des ruhenden Verkehrs. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gemeindevollzugsdienstes (GVD) achten auch auf Verstöße im Umweltbereich.

Verstöße gegen das Umweltrecht werden im Rahmen von Bußgeldverfahren verfolgt. Die Höhe des Bußgeldes orientiert sich am „Bußgeldkatalog Umwelt“ des Umweltministeriums Baden-Württemberg.
Die den Bescheiden zugrunde gelegten Verwarnungs- und Bußgelder werden jedoch immer auch situationsbezogen, je nach Schwere und Auswirkungen der Tat, festgelegt.


Weitere Infos