Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stadtarchiv
Max-Joseph-Straße 71
69126 Heidelberg
Telefon 06221 58-19800
Fax 06221 58-4619800

Zur Ämterseite

Der Deutsche Bahnhof von Jinan

Kooperation von zwei Archiven im Zeichen der deutsch-chinesischen Geschichte

Die Stadt Jinan, Hauptstadt der chinesischen Provinz Shandong, gehört von 1897 bis 1914 zum so genannten deutschen „Schutzgebiet“ im damaligen Tsingtao. Der dortige, vom deutschen Architekten Hermann Fischer im Jahr 1912 fertiggestellte Bahnhof rangiert einst unter den größten und schönsten in Asien. Mehr noch wird das Gebäude mit dem markanten runden Turm und der grünen Kuppel rasch zum Wahrzeichen der Stadt … Natürlich wird es im Zuge der stürmischen wirtschaftlichen Veränderungen in China im Jahr 1992 abgerissen, wird doch das prägnante Gebäude den verkehrstechnischen Erfordernissen nicht länger gerecht …

Erster Arbeitsbesuch einer Delegation der Jinan City Archives im Dezember 2014 im Heidelberger Stadtarchiv (Foto: Stadtarchiv)
Erster Arbeitsbesuch einer Delegation der Jinan City Archives im Dezember 2014 im Heidelberger Stadtarchiv (Foto: Stadtarchiv)

Doch 20 Jahre später regt sich neues Interesse für das einstige Wahrzeichen der Stadt. Dessen Abriss setzt man mittlerweile mit einem Identitätsverlust gleich und am Deutschen Bahnhof erblüht neuerdings der Denkmalschutzgedanke unter den Chinesen. So sehr sogar, dass Fotos und insbesondere Bauunterlagen gesucht werden, um den Deutschen Bahnhof in alter Pracht wiedererstehen zu lassen und so eine Brücke zu schlagen von der einstigen Kolonialgeschichte in die Gegenwart.

Den Jinan City Archives fällt dabei die Aufgabe zu, in China längst verlorene Informationen und Unterlagen zum Deutschen Bahnhof und zur deutschen Phase Jinans in ausländischen Archiven zu erschließen. Da das Heidelberger Stadtarchiv in China mittlerweile aufgrund zahlreicher Kontakte und Kooperationen einen größeren Bekanntheitsgrad besitzt, melden sich die chinesischen KollegInnen bereits vor zwei Jahren mit der Bitte um Amtshilfe. Auf Basis eines engen innerdeutschen Archivnetzwerks können in der Tat von Heidelberg aus relevante deutsche Archive und entsprechende Unterlagen recherchiert bzw. für eine Digitalisierung ausgewählt werden. Diese mit Heidelberger Unterstützung zusammengetragenen Unterlagen werden zukünftig in Jinan dabei helfen, die deutsche Phase der Stadtgeschichte besser zu kennen und auch für die breite Öffentlichkeit darstellen zu können.

Zweiter Arbeitsbesuch einer Delegation der Jinan City Archivs unter Leitung von Generaldirektorin WANG Yuling (sitzend) im Oktober 2015 im Heidelberger Stadtarchiv (Foto: Stadtarchiv)
Zweiter Arbeitsbesuch einer Delegation der Jinan City Archivs unter Leitung von Generaldirektorin WANG Yuling (sitzend) im Oktober 2015 im Heidelberger Stadtarchiv (Foto: Stadtarchiv)

Im Dezember 2014 sowie Oktober 2015 besuchen Archivdelegationen aus Jinan das Heidelberger Stadtarchiv. Die Kontakte zu Generaldirektorin WANG Yuling und ihren MitarbeiterInnen verstetigen sich. Längst werden Optionen auf einen intensiveren fachlichen Austausch oder den Austausch von Ausstellungen geprüft. Ausstellungen, für deren Zustandekommen die Hilfe aus Heidelberg nicht ganz unbedeutend sein dürfte …