Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Europa-Büro
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-10341
Fax 06221 58-10480

zur Ämterseite

Nationalfeiertage der EU-Mitgliedsstaaten

Viele Menschen aus Mitgliedsländern der Europäischen Union (EU) leben und arbeiten in Heidelberg. Das hängt mit Heidelbergs internationaler Ausrichtung und mit den zahlreichen weltweit beachteten Wissenschafts- und Forschungseinrichtungen in Heidelberg zusammen. Die EU-Bürger/-innen fühlen sich in Heidelberg wohl und tragen entscheidend zu der besonderen Atmosphäre der Toleranz bei, die in Heidelberg herrscht.
EU-Flagge

Die Stellung als europäische Wissenschaftsstadt ist für die Stadt Heidelberg Ansporn und Verpflichtung, aktiv am europäischen Integrationsprozess mitzuwirken. Seit vielen Jahrzehnten pflegt Heidelberg Städtepartnerschaften in und außerhalb Europas. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Initiativen wirbt Heidelberg nicht nur für die europäische Idee und Völkerverständigung, sondern nimmt in verschiedenen Gremien auch Einfluss auf die europäische Politik. Gelungenes Beispiel ist die Kooperation Heidelbergs mit dem europäischen Städtenetzwerk Energy Cities , dessen Präsident Heidelbergs Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner derzeit ist.

An den Nationalfeiertagen aller EU-Mitgliedsstaaten hisst die Stadtverwaltung vor dem Rathaus die Nationalflagge des entsprechenden Landes sowie die europäische Flagge. Damit soll ein Zeichen der Völkerverständigung für ein zusammenwachsendes Europa gesetzt werden.

Februar

16. Februar
LITAUEN - Wiederherstellung der Souveränität
Nach dem Ersten Weltkrieg erklärte Litauen am 16. Februar 1918 seine Unabhängigkeit, die 1940 von sowjetischen Truppen durch die Besetzung des Landes beendet wurde. 1990 erklärte sich Litauen erneut unabhängig.
Flagge Litauen
24. Februar
ESTLAND - Tag der Unabhängigkeitserklärung
Am 24. Februar 1918 erklärte die Republik Estland ihre Unabhängigkeit von Russland. Die Selbstständigkeit Estlands dauerte jedoch nur zwanzig Jahre, denn es wurde 1940 von der Roten Armee der damaligen Sowjetunion besetzt. Erst im Frühjahr 1990 wurde der stufenweise Übergang zur tatsächlichen Unabhängigkeit Estlands eingeleitet. Estland erklärte schließlich am 21. August 1991 seine endgültige Unabhängigkeit.
Flagge Estland

März

3. März
BULGARIEN - Tag der Befreiung
Am 3. März feiern die Bulgaren die Befreiung von der osmanischen Herrschaft. Die osmanische Besetzung Bulgariens dauerte 482 Jahre (1396-1878). Erst mit dem Frieden von San Stefano im Jahr 1878 erlangte Bulgarien die Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich.
Flagge Bulgarien
15. März
UNGARN
- Gedenktag des Beginns der Revolution und des Freiheitskampfes 1848 - 1849
Der 15. März ist der Gedenktag des Beginns der Revolution und des Freiheitskampfes 1848-1849, der Geburtstag des modernen parlamentarischen Ungarns. An diesem Tag ging die „Märzjugend“ auf die Straße. Diese Gruppe wuchs auf mehrere zehntausend Personen an und die Revolution brach aus. Die wichtigsten politischen Forderungen fassten die „Zwölf Punkte“ zusammen, darunter Pressefreiheit, eine unabhängige ungarische Regierung, alljährlich eine Sitzung des Parlaments, konfessionelle und bürgerliche Rechtsgleichheit, nationale Armee, öffentliche Lastenverteilung, Aufhebung der Leibeigenschaft, Wiedervereinigung mit Siebenbürgen.
Flagge Ungarn
17. März
IRLAND - St. Patrick's Day
An diesem Tag feiert Irland seinen Nationalheiligen Patrick, der das Land christianisierte, der Legende nach die Schlangen vertrieb und das Kleeblatt zum nationalen Symbol Irlands machte. Der 17. März, das war im Jahr 465 der Todestag des Heiligen (heute "St. Patrick's Day"), wird mit vielen Gottesdiensten, Gebeten, Paraden, Gesang, Tanz und reichlich "geistigen Getränken" begangen.
Flagge Irland
25. März
GRIECHENLAND - Freiheitskampf gegen das Osmanische Reich
Am 25. März, dem griechischen Unabhängigkeitstag, wird der Beginn der Erhebung gegen die osmanische Herrschaft im Jahre 1821 gefeiert.
Flagge Griechenland

April

30. April
NIEDERLANDE - Koninginnendag (Königinnentag)
Seit der Inthronisation von Juliana (der Mutter der heutigen Königin Beatrix) im Jahr 1948, wird der Königinnentag (Koninginnendag) offiziell am 30. April (Julianas Geburtstag) gefeiert. Die blumenreiche Geburtstagsfeier entwickelte sich in den letzten Jahrzehnten zu einem landesweiten Volksfest. Während der Amtszeit Königin Julianas bürgerte es sich auch ein, dass der Königinnentag ein arbeitsfreier Tag und kurz darauf offiziell zum Nationalfeiertag der Niederlande wurde.
Flagge Niederlande

Mai

3. Mai
POLEN - Erste polnische Verfassung
Polen gab sich am 3. Mai 1791 als erster Staat auf dem europäischen Kontinent eine moderne Verfassung im Sinne der Aufklärung. Damit war Polen nach den Vereinigten Staaten das zweite Land weltweit, das diesen beachtlichen Schritt ging. Das Land wurde jedoch in drei Teilungen von den Nachbarstaaten Preußen, Österreich und Russland nach und nach besetzt. Von 1795 bis 1918 gab es kein eigenständiges Polen mehr.
Flagge Polen
9. Mai
Europäische Union - Europatag

Am 9. Mai jedes Jahres gedenkt man der "Schumann-Erklärung". Aufbauend auf einer Idee von Jean Monet (französischer Unternehmer und Politiker - gilt als einer der Gründerväter Europas) schlug Frankreichs Außenminister Robert Schumann am 9. Mai 1950 vor, eine deutsch-französische Produktionsgemeinschaft für Kohle und Stahl zu schaffen. Dieser Vorschlag wurde als "Schumann-Erklärung" bekannt und mündete in die Gründung der Montanunion, die der Grundstein der heutigen Europäischen Union ist. Beim Mailänder Gipfeltreffen der Staats- und Regierungschefs 1985 wurde beschlossen, zur Erinnerung an dieses Ereignis am 9. Mai jedes Jahres den Europatag der Europäischen Union zu begehen, an dem nun seit 1986 zahlreiche Veranstaltungen und Festlichkeiten stattfinden.
EU-Flagge

Juni

2. Juni
ITALIEN - Gründungstag der Republik

An diesem Tag fand im Jahr 1946 – nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges - eine Volksabstimmung über die künftige Staatsform Italiens statt. Die Frage lautete: Monarchie oder Republik? Das Volk entschied sich für die Republik.
Flagge Italien
5. Juni
DÄNEMARK - Verfassungstag

Der Nationalfeiertag der Dänen ist der 5. Juni. Das ist der Tag, an dem Dänemark im Jahr 1849 seine erste Verfassung bekam.
Flagge Dänemark
6. Juni
SCHWEDEN - Flaggentag

Mit dem Flaggentag feiern die Schweden jeweils am 6. Juni die Krönung von König Gustav I. Wasa im Jahr 1523. Er führte die erbliche Thronfolge ein und beendete die Besetzung Schwedens durch Dänemark. Die Schweden feiern an diesem Tag auch die Verabschiedung der ersten Verfassung des Landes im Jahr 1806, mit der die Demokratisierung des Landes eingeleitet und damit die absolutistische Monarchie beendet wurde.
Flagge Schweden
10. Juni
PORTUGAL - Dia de Portugal

Der 10. Juni (Dia de Portugal / Tag von Portugal) ist ein Nationalfeiertag zum Gedenken an den Todestag des berühmten Nationaldichters Luís Vaz de Camões (etwa 1524 bis 1580).
Flagge Portugal
Zweiter Samstag im Juni (kein festes Tagesdatum)
GROSSBRITANNIEN- offizieller Geburtstag der Queen

Das Vereinigte Königreich von Großbritannien und Nordirland hat eigentlich gar keinen nationalen Feiertag – zumindest keinen offiziellen. Und trotzdem feiern auch die Briten: An jedem zweiten Samstag im Juni (ohne festes Tagesdatum) wird der Geburtstag des amtierenden Staatsoberhaupts Königin Elisabeth II. gefeiert. Diese hat eigentlich am 21. April Geburtstag, aber mit Hoffnung auf schöneres Wetter wurde der Junitag zum offiziellen Feiertag erklärt.
Flagge Großbritannien
23. Juni
LUXEMBURG - offizieller Geburtstag des Großherzogs

Seit dem 18. Jahrhundert feiert Luxemburg den Geburtstag des Staatsoberhauptes - also des Großherzogs oder der Großherzogin. Der amtierende Großherzog (Henri) wurde am 16. April 1955 geboren. Seit 1961 wird aber der Geburtstag des Staatsoberhauptes (wie in Großbritannien) unabhängig vom tatsächlichen Geburtstag offiziell am 23. Juni gefeiert.
Flagge Luxemburg
25. Juni
SLOWENIEN - Verkündung der Souveränität

Am 25. Juni 1991 löste sich Slowenien aus dem ehemaligen Staatsverband Jugoslawien und erklärte seine Unabhängigkeit.
Flagge Slowenien

Juli

21. Juli
BELGIEN - Tag der Vereidigung des 1. Königs
Belgien feiert an diesem Tag die Trennung von den Niederlanden und die damit verbundene formelle Errichtung des Königreichs Belgien sowie die Vereidigung des ersten belgischen Königs (Leopold I.) im Jahr 1831. Die Belgier feiern den Nationalfeiertag jährlich mit Paraden und Feuerwerken.
Flagge Belgien
14. Juli
FRANKREICH - Fête nationale – Nationalfeiertag
Der französische Nationalfeiertag erinnert an den Beginn der Französischen Revolution mit dem Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789. Die Bastille war ein berüchtigtes und gefürchtetes Staatsgefängnis im damaligen Königreich Frankreich.
Flagge Frankreich

September

1. September
SLOWAKEI - Tag der Verfassung

Am 1. September feiert das Land die Verabschiedung der Verfassung der unabhängigen Slowakei im Jahr 1992. Am 1. Januar 1993 wurde das Land aufgrund der Teilung der Tschechoslowakei in die beiden unabhängigen Staaten Tschechische Republik und Slowakei unabhängig.
Flagge Slowakai
21. September
MALTA - Independence Day

Am 21. September begeht Malta seinen Unabhängigkeitstag, der das Ende der britischen Herrschaft im Jahr 1964 mit sich brachte. Malta ist der kleinste Staat der Europäischen Union.
Flagge Malta

Oktober

1. Oktober
ZYPERN - Proklamation der Republik

Die ehemalige britische Kolonie Zypern wurde am 16. August 1960 aufgrund des 1959 geschlossenen Abkommens von Zürich zwischen Großbritannien, Griechenland und der Türkei unabhängig. Am 1. Oktober 1960 wurde die Insel Zypern offiziell zur eigenständigen Republik erklärt. Seit 1974 ist die Insel geteilt. Der größere Südteil ist die Republik Zypern, die völkerrechtlich die ganze Insel umfasst (außer den britischen Militärbasen). Der Nordteil steht unter Kontrolle der Türkischen Republik Nordzypern, welche nur von der Türkei anerkannt wird, die den Norden 1974 militärisch besetzte. Der Zypernkonflikt belastet die Beitrittsverhandlungen zwischen der Türkei und der EU erheblich.
Flagge Zypern
3. Oktober
DEUTSCHLAND - Tag der deutschen Einheit

Seit 1991 wird der "Tag der Deutschen Einheit" am 3. Oktober gefeiert. Anlass dafür ist die am 3. Oktober 1990 durch den Beitritt der ostdeutschen Bundesländer zum Geltungsbereich des Grundgesetzes erfolgte Deutsche Wiedervereinigung. Die offizielle Feier zum Tag der Deutschen Einheit findet in der Landeshauptstadt des Bundeslandes statt, das zu dem Zeitpunkt den Vorsitz im Bundesrat innehat.
Flagge Deutschland
12. Oktober
SPANIEN- Día de la Hispanidad

Der spanische Nationalfeiertag wird am 12. Oktober anlässlich der Entdeckung Amerikas im Jahr 1492 durch Christoph Kolumbus gefeiert (Día de la Hispanidad).
Flagge Spanien
26. Oktober
OESTERREICH - Verabschiedung des Neutralitätsgesetzes

Im Zweiten Weltkrieg wurde Österreich 1945 von den Allierten besetzt. Erst 1955 wurde ein Vertrag unterzeichnet, nach dem alle Besatzungsmächte Österreich zu verlassen hatten. Um seine Unabhängigkeit wieder zu erreichen, verpflichtete sich das Land in einem Verfassungsgesetz am 26. Oktober 1955 zur "immerwährenden Neutralität". Von 1955 bis 1964 wurde der 26. Oktober als "Tag der Fahne" gefeiert. 1965 wurde der 26. Oktober zum Nationalfeiertag erklärt, für den seit 1967 die Feiertagsruhe gilt.
Flagge Österreich
28. Oktober
TSCHECHISCHE REPUBLIK- Gründung der Tschechoslowakischen Republik

Nach dem Ersten Weltkrieg entstand aus Böhmen und Mähren sowie der Slowakei am 28. Oktober 1918 die erste tschechoslowakische Republik (CSSR). Sie fiel 1938/39 dem deutschen und 1948 dem sowjetischen Vormachtstreben zum Opfer. 1992 erklärte das slowakische Parlament die Unabhängigkeit der Slowakei und damit die Trennung von Tschechien, wodurch die CSSR sich am 1. Januar 1993 auflöste.
Flagge Tschechische Republik

November

18. November
LETTLAND - Proklamation der Republik

Am 18. November 1918 erklärten die Letten ihr Land zur unabhängigen Republik. Allerdings erhielt das Land erst 1920 tatsächlich seine Unabhängigkeit. Im Deutsch-Sowjetischen Nichtangriffspakt von 1939 wurde Lettland kurz vor dem Zweiten Weltkrieg der Sowjetunion zugesprochen und verlor so seine Selbstständigkeit. Erst 1991 konnte Lettland endgültig unabhängig werden.
Flagge Lettland

Dezember

1. Dezember
RUMÄNIEN- Nationalfeiertag

Am 1. Dezember 1918 versammelten sich die siebenbürgischen Rumänen in Alba Iulia (deutsch: Karlsburg) und proklamierten die Vereinigigung aller Rumänen aus Siebenbürgen, dem Banat, Crisana and Maramures mit Rumänien zu einem Staat (Karlsburger Beschlüsse).
Flagge Rumänien
6. Dezember
FINNLAND - Unabhängigkeitstag

Im Jahr 1899 erhob sich in Finnland der nationale Widerstand gegen den russischen Zaren. Russland hatte das Land bis dahin über 100 Jahre besetzt. Schließlich erklärte sich Finnland am 6. Dezember 1917 für unabhängig.
Flagge Finnland