Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Kämmereiamt
Rathaus, Marktplatz 10
69117 Heidelberg
Telefon 06221 58-13000
Fax 06221 58-49200

Zur Ämterseite

Senioren beim Sport (Foto: Arndt)

Haushaltsplanentwurf 2015/16

Senioren

Bis ins hohe Alter zufrieden und gesund leben – damit das möglich ist, fördert die Stadt Angebote, mit deren Hilfe Seniorinnen und Senioren aktiv am Stadtleben teilnehmen und das eigene Leben selbstbestimmt gestalten können.

Mehr als 23.000 Menschen über 65 Jahre leben in Heidelberg. Bis 2025 wird sich die Zahl um 11 Prozent auf etwa 26.000 erhöhen. Um den demografischen Herausforderungen gerecht zu werden, fördert die Stadt die Seniorenarbeit mit jährlich rund 2,2 Millionen EUR.

Lebenslang lernen und aktiv bleiben​

Elf Seniorenzentren bieten älteren Menschen ein umfangreiches Beratungs- und Freizeitprogramm in ihrer Umgebung. Seit 2014 laden Bewegungstreffs auf öffentlichen Plätzen zu regelmäßiger Fitness und Begegnung ein. Die Karte ab 60, eine Zeitkarte für den öffentlichen Nahverkehr, garantiert Mobilität. Die Akademie für Ältere hält ein Freizeit- und Bildungsangebot, Studienreisen sowie sportliche Aktivitäten bereit. Ihre Arbeit unterstützt die Stadt jährlich mit rund 141.000 EUR.

Wohnen im Alter

Wenn die eigene Wohnung im Alter Barrieren darstellt, berät die Stadt bei der Planung baulicher Veränderungen. Durch Baukostenzuschüsse unterstützt sie auch finanziell das selbständige Wohnen. Zudem begleiten Experten Projekte zu besonderen Wohnformen, wie dem Mehrgenerationenwohnen.

Pflegestützpunkt und Hilfe zur Pflege

Der Pflegestützpunkt Heidelberg bietet jährlich etwa 5.000 Menschen kompetenten Rat in Sachen „Pflege“. Träger sind die Stadt Heidelberg sowie die Kranken und Pflegekassen.

Die Hilfe zur Pflege unterstützt etwa 720 pflegebedürftige Menschen zu Hause, in ambulant betreuten Wohnformen oder auch in stationären Pflegeeinrichtungen. Dafür wendet die Stadt jährlich 12,6 Millionen EUR auf – mit steigender Tendenz.

Grundsicherung im Alter

Die Grundsicherung soll Menschen im Rentenalter absichern. Ende 2013 erhielten 1.455 Menschen die Leistungen außerhalb von Einrichtungen. Die jährlichen Aufwendungen von rund 13 Millionen EUR werden seit 2014 vollständig vom Bund erstattet.