Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr.
Marie-Luise Löffler
Sachbearbeiterin Geschlechtergerechtigkeit - Frauenperspektive
Bergheimer Straße 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15520

Hilfe bei Gewalt

Bei akuter Gefahr:
Polizei-Notruf 110
Notrufeinrichtung der Polizei (kostenfrei)
Frauenhaus
Heidelberg Frauen helfen Frauen e.V.

Postfach 102343
69013 Heidelberg
Telefon: +49 6221 833088
Fax: +49 6221 830659
E-Mail: info@fhf-heidelberg.de Homepage: www.fhf-heidelberg.de/
Zuflucht und Beratung für misshandelte Frauen und ihre Kinder
Frauennotruf gegen sexuelle Gewalt an Frauen und Mädchen e.V.
Bergheimer Straße 135
69115 Heidelberg
Telefon: +49 6221 183643
Fax: +49 6221 181622
E-Mail: info@frauennotruf-heidelberg.de
Homepage: www.frauennotruf-heidelberg.de
Beratung für Frauen und Mädchen, die sexuelle Gewalt erlebt haben
Courage - Beratungsstelle für Frauen Frauen helfen Frauen e.V.
Mannheimer Straße 226
69123 Heidelberg
Telefon: +49 6221 840740
Fax: +49 6221 705605
E-Mail: courage@frauenhaus-heidelberg.de
Homepage: www.frauenhaus-heidelberg.de
Beratung für Frauen, die in Gewaltbeziehungen oder in Trennungs- und Scheidungssituationen leben
Interventionsstelle für Frauen und Kinder Frauen helfen Frauen e. V.
Mannheimer Straße 226
69123 Heidelberg
Telefon:+49 6221 750135 
Fax:+49 6221 750136
E-Mail: info@interventionsstelle-heidelberg.de
Homepage: www.interventionsstelle-heidelberg.de
HIM - Heidelberger Interventionsmodell gegen Gewalt in Beziehungen
Beratung zum Platzverweis und zum Gewaltschutzgesetz und Unterstützung bei weiteren Schritten
Männerinterventionsstelle
fairmann e. V.

Heidelberger Verein für Gewaltprävention und Intervention
Parkstraße 15
69126 Heidelberg
Telefon: +49 6221 600101
Mobil: +49 179 4883084
Fax: +49 6221 600101
E-Mail: info@fairmann.org
Homepage: www.fairmann.org
HIM - Heidelberger Interventionsmodell gegen Gewalt in Beziehungen
Hilfe für Männer mit Gewaltproblemen
Männernotruf Heidelberg
fairmann e. V.

Heidelberger Verein für Gewaltprävention und Intervention
Parkstraße 15
69126 Heidelberg
Telefon: +49 6221 6516767
Mobil: +49 179 4883084
Fax: +49 6221 600101
E-Mail: info@maennernotruf.de
Homepage: www.maennernotruf.org/
Beratung für Männer, die (sexueller) Gewalt ausgeliefert sind oder waren
Internationales Frauen- und Familienzentrum Heidelberg e.V. (IFZ)
Staatlich anerkannte Beratungsstelle nach dem Schwangeren- und Familienhilfegesetz
Ehe-, Familien- und Lebensberatungsstelle
Theaterstraße 16
69117 Heidelberg
Telefon: +49 6221 182334
Fax: +49 6221 653673
E-Mail: ifz.hd@t-online.de
Homepage: www.ifz-heidelberg.de
Sozialmedizinische und psychosoziale Beratungsstelle für Migrantinnen und ihre Familien
Gewaltambulanz
am Uniklinikum Heidelberg,
Institut für Rechtsmedizin
und Verkehrsmedizin
Voßstraße 2
69115 Heidelberg
Telefon: +49 152 54648393
Kostenlose rechtsmedizinische Untersuchung zur Sicherung von Spuren bei Gewalttaten. Keine Anzeigepflicht. 24 Stunden erreichbar.
Überregionale Hilfe
Bundesweites Hilfetelefon
"Gewalt gegen Frauen"

Telefon: +49 8000 116016 (kostenfrei)
Homepage: www.hilfetelefon.de/aktuelles.html
24 Stunden erreichbare Telefonnummer, Unterstützung und Hilfe bei allen Formen von Gewalt gegen Frauen. Die Beratung ist vertraulich und in mehreren Sprachen möglich.
Anlaufstelle des Bundes für Betroffene von sexuellem Kindesmissbrauch
10118 Berlin
Telefon: +49 800 2255530 (kostenfrei)
fax: +49 30 18555 4155
E-Mail: kontakt@ubskm.bund.de
Homepage:
https://beauftragter-missbrauch.de/
Möglichkeit der schriftlichen oder telefonischen Kontaktaufnahme. Die Beratung erfolgt anonym, bei Bedarf werden Wege der Hilfestellung und Unterstützung aufzeigt.
Prävention von Sexual-/ Gewaltstraftaten
Behandlungsinitiative Opferschutz

Notfallnummer: +49 173 5107171
Homepage: www.bios-bw.de
Psychologische Notfallnummer für Menschen, die kurz davor stehen, eine Sexual- oder Gewaltstraftat zu begehen, so genannte "Tatgeneigte".
Mobbing-Hotline Baden-Württemberg
Telefon: + 49 1802 6622464
Beratung bei Mobbing, Konflikt- und Belastungssituationen am Arbeitsplatz.