Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Bürgeramt
Bergheimer Str. 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-13403
Fax 06221 58-17900

Plakatieren auf den Kultursäulen

Kulturinstitutionen, die von der Stadt gefördert werden, sowie nicht kommerzielle Heidelberger Vereine und Gruppen, die kulturelle Veranstaltungen in der Stadt durchführen, können auf den Kultursäulen kostenlos für ihre in Heidelberg stattfindenden Veranstaltungen plakatieren.

Es stehen insgesamt 41 Kultursäulen zur Verfügung, die gleichmäßig im Stadtgebiet Heidelberg (Standortliste (110,1 KB)) aufgestellt sind. 

So funktioniert das Plakatieren

Seit dem Jahr 2012 führt die Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH die Plakatierung auf den Kultursäulen durch. Die Plakatierung erfolgt nach einem vorgegebenen Dekadenplan (100,8 KB). Das Veranstaltungsdatum muss innerhalb der Dekade liegen. Veranstaltungen, die über die Dauer einer Dekade hinaus stattfinden, können während der gesamten Veranstaltungszeit plakatiert werden. Die Plakatgröße beträgt maximal DIN A1.  Kleinere Formate sollten grundsätzlich vermieden werden. Querformate sind ausgeschlossen.

Für die Plakatierung werden 44 Plakate benötigt.

Bitte beachten Sie, dass die Plakate gefaltet sein müssen. Dazu legen Sie das Plakat mit der bedruckten, lesbaren Seite vor sich und falten das Plakat von unten so weit nach oben, bis ein ca. 5 cm großer Rand verbleibt. Danach falten Sie das Plakat von rechts nach links und zwar ebenfalls so, dass links auch ein ca. 5 cm großer Rand verbleibt. Ein DIN A2 großes Plakat wird nur einmal von unten nach oben gefaltet bis oben ein ca. 5 cm breiter Rand verbleibt.

Die Plakate sollen auf Affichenpapier gedruckt sein. Möglich ist auch sonstiges Plakatpapier; üblicherweise 100 bis 120 Gramm je m². Plakate, die auf normalem Kopierpapier oder Glanzdruckpapier gedruckt sind können nicht plakatiert werden. 

Die Plakate sind an den im Dekadenplan angegebenen Terminen beim

Bürgeramt
Frau Manz-Bader
Zimmer 104, 1. OG
Bergheimer Straße 69
69115 Heidelberg
Telefon: 06221 58-17080
E-Mail: beate.manz-bader@heidelberg.de

abzugeben.

Ob ein Plakat auf den Kultursäulen plakatiert werden kann, entscheidet das Bürgeramt.

Wichtiger Hinweis

Nicht zulässig ist Werbung für Veranstaltungen, die gegen die geltenden Bestimmungen der Straf- und Ordnungswidrigkeitsgesetze, des Jugendschutzes, sonstige gesetzliche Vorschriften oder bestehende Urheberrechte verstoßen. Werbung für diskriminierende, sexistische, jugendgefährdende, volksverhetzende, rassistische und gewaltverherrlichende Veranstaltungen ist verboten. Dies gilt auch für Werbung für Veranstaltungen von verbotenen Parteien und Werbung, die vom Deutschen Werberat beanstandet wurde.

Produktwerbung darf auf den Plakaten nicht enthalten sein, insbesondere nicht für Tabak, Tabakerzeugnisse oder alkoholische Getränke.

  

Weitere Werbemöglichkeiten

Nach dem Werbeanlagenvertrag gewährt die Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH für die Nutzung von Litfaßsäulen, City-Light-Poster und Mega-Light-Werbeanlagen ortsansässigen Vereinen und Gesellschaft die von der Stadt institutionell gefördert werden und ortsansässigen Vereinen und Gesellschaften kultureller und sportlicher Art für Hinweise ohne überwiegende Produktwerbung einen Nachlass von 50% auf die jeweiligen Grundpreise.

Ansprechpartnerin

Firma Ströer Deutsche Städte Medien GmbH
Frau Christine Brücken
Speicherstraße 57-59
60327 Frankfurt a.M.
Telefon: 069 1543-364
E-Mail: cbruecken@stroeer.de  
Internet: www.stroeer.de