Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen und im Falle von Diskriminierungen wenden Sie sich bitte an:

Danijel Cubelic
Beauftragter Antidiskriminierung
Telefon 06221 58-15550
Fax 06221 58-49160

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Dr.
Marie-Luise Löffler
Sachbearbeiterin Geschlechtergerechtigkeit - Frauenperspektive
Bergheimer Straße 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-15520

Bildungsgutscheine

für Migrantinnen und Migranten

Seit 2007 unterstützt die Stadt Heidelberg mit einer Zuwendung das Projekt "Gewährung von Weiterbildungsgutscheinen an Migrantinnen und Migranten". Der Zuschuss fließt unmittelbar in die Bildungsgutscheine; der Aufwand für die Verwaltung und Organisation wird von der Volkshochschule (vhs) Heidelberg getragen.

Was wird gefördert?

Durch das Projekt können Antragsstellerinnen und Antragsteller Kursbesuche bei der Volkshochschule Heidelberg finanziert bekommen. Hierdurch werden Migrantinnen und Migranten unterstützt, sich in Deutsch- und Alphabetisierungskursen auf allen Niveaustufen weiterzubilden.

Wer wird gefördert?

Mit den Bildungsgutscheinen soll Migrantinnen und Migranten geholfen werden, die sich nicht einmal die günstigen vhs-Kurse leisten können. Sie können jederzeit einsteigen, weil Kurse für Zugewanderte monatlich beginnen. Mehrheitlich werden Frauen durch dieses Angebot gefördert, da sie in ihren Herkunftsländern häufig Bildungsnachteile hatten, die sie hier in ihrer neuen Heimat ausgleichen können.

Wie wird gefördert?

Durch die Finanzierung von Volkshochschulkursen für einkommensschwache Migrantinnen und Migranten wird den Teilnehmenden die Chance geboten, sich sowohl weiter zu qualifizieren als auch mit Menschen aus unterschiedlichen sozialen Schichten, unterschiedlichen Kulturen und Herkunftsländern zusammenzutreffen. Dies fördert den Integrationsprozess in die Gesellschaft.