Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Rathaus / Politik & Gremien / Wahlen / Wahl des Jugendgemeinderats

Bei allgemeinen Fragen zum Jugendgemeinderat wenden Sie sich bitte an:

Geschäftsstelle Jugendgemeinderat
Bergheimer Straße 69
69115 Heidelberg
Telefon 06221 58-10360
Fax 06221 58-40170

zur Ämterseite

Wahl des Heidelberger Jugendgemeinderats 2017

66 Jugendliche kandidieren

Die Kandidaten stehen fest: 66 Jugendliche im Alter von 14 bis 19 Jahren bewerben sich um einen der 30 Sitze im Heidelberger Jugendgemeinderat. Das sind mehr als doppelt so viele wie bei der letzten Wahl im Jahr 2015. Bewerbungsschluss war der 17. November 2017. 

Jetzt sind alle Schülerinnen und Schüler der Heidelberger Schulen im Alter von 14 bis 19 Jahren aufgerufen, ihre Interessenvertretung in der Zeit vom 11. bis 16. Dezember 2017 zu wählen. Die Wahl findet vom 11. bis 15. Dezember direkt an den Schulen statt. Wer keine Gelegenheit hat, an einer Schule zu wählen, kann am 16. Dezember von 10 bis 12 Uhr seine Stimme im Wahlbüro im Haus der Jugend abgeben. 

Die Wahltermine an den Schulen

Mehr Informationen zu den Kandidatinnen und Kandidaten

Kandidatinnen und Kandidaten für die Haupt-, Real-, Gemeinschaftsschulen sowie das Sonderpädagogische Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ)

Kandidatinnen und Kandidaten für die Beruflichen Schulen

Kandidatinnen und Kandidaten für die Gymnasien


Was ist der Jugendgemeinderat?

Der Jugendgemeinderat vertritt die Interessen junger Heidelbergerinnen und Heidelberger gegenüber dem Oberbürgermeister, dem Gemeinderat und seinen Ausschüssen. Zudem hat er bei allen jugendrelevanten Themen ein festes Rederecht im Gemeinderat. Mit zwei beratenden Mitgliedern im Jugendhilfeausschuss und je einem beratenden Mitglied im Sport- im Kultur- sowie im Stadtentwicklungs- und Verkehrsausschuss des Gemeinderates mischen die Jugendlichen bei politischen Themen mit. mehr dazu

Wer ist wählbar?

Wählbar sind alle Jugendlichen, die am letzten Tag des Wahlzeitraumes das vierzehnte aber noch nicht das 20. Lebensjahr vollendet und seit mindestens drei Monaten ihre Hauptwohnung in Heidelberg haben. 

Wer darf ihn wählen?

Gewählt wird das 30-köpfige Gremium alle zwei Jahre von Jugendlichen zwischen 14 und 19 Jahren.