Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Stadtarchiv
Max-Joseph-Straße 71
69126 Heidelberg
Telefon 06221 58-19800
Fax 06221 58-4619800

Zur Ämterseite

Prost Heidelberg! in Budapest

Ausstellung zur Heidelberger Brauereigeschichte

Heidelberg und das Bier

1603 erlässt Kurfürst Friedrich IV. die berühmte »Heidelberger Bierordnung« Sie ist Fixpunkt einer über 400-jährigen heimischen Brautradition. Und sie belegt: In Nachbarschaft zu Heidelbergs legendärem Großen (Wein-)Fass (auf dem Schloss) findet auch der Gerstensaft regen Zuspruch! Mit weit über 30 Gasthausbrauereien erlebt das Bier – dank des guten Brauwassers von dem über Heidelberg aufragenden Königstuhl – um die Mitte des 19. Jahrhunderts sogar einen wahren Boom. Anteil daran hat der ausgeprägte Bierkult der Studenten.Dies ist der Stoff einer vergnüglichen Wirtschaftsgeschichte. Während die Ausstellung „Zerrissene Jahre 1938-44“ des Budapester Stadtarchivs in Heidelberg gezeigt wird, eröffnete anlässlich des „International Archives Day“ am 9. Juni 2017 in den Räumen des Stadtarchivs Budapest die Ausstellung des Heidelberger Stadtarchivs ein atmosphärisch dichtes Bild einer spezifischen Kultur des Bierbrauens und Biertrinkens.

Die Ausstellung

Diese Ausstellung geht zurück auf das gleichnamige Buch von Volker von Offenberg. Das Werk wurde als Sonderveröffentlichungen vom Stadtarchiv Heidelberg in seiner Schriftenreihe herausgegeben und mit dem Landespreis für Heimatforschung Baden-Württemberg ausgezeichnet. Die erfreuliche Resonanz auf das Buch hat zur vorliegenden Ausstellung ermuntert. Doch während es das Buch allein in deutscher Sprache gibt, soll mit dieser Ausstellung ein für Heidelberg und für Deutschland durchaus nicht untypisches Thema der Wirtschafts-, Sozial- und Kulturgeschichte auch einem internationalen Publikum zugänglich werden. Zumal deutsches Bier im Ausland auf einen positiven Bekanntheitsgrad rechnen darf.

Die Ausstellungstafeln folgen weitestgehend der Chronologie der Ereignisse und bereiten diese anhand der im jeweiligen Zeitraum dominierenden Entwicklungen sowie unter bestimmten, für das Gesamtverständnis wichtigen Aspekten auf.   

Heidelberger Ausstellung als Auftakt eines furios ausgestalteten Internationalen Archivtags im Stadtarchiv Budapest!

Der "Streichelzoo" (dessen histor. Dokumente das Budapester Stadtarchiv verwahrt) überraschte mit einer Boa Constrictor, auch den Leiter des Heidelberger Stadtarchivs ...  (Foto: Stadtarchiv Budapest)

Über beinahe zwei volle Tage bietet das Budapester Staatsarchiv ein abwechslungsreiches Fach- und Begleitprogramm. Darunter zwei Ausstellungseröffnungen über Budapester und Heidelberger Bier und zwei Livekonzerte mit lokalen Bands (Southern Rock, Blues). Die mehr als 500 Besucherinnen und Besucher unterschiedlichster Zielgruppen zeigen sich vollauf begeistert.  



Deutsch-ungarischer Flyer zur Ausstellung (481,5 KB)