Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Frau Kittelberger
Heidelberg Marketing GmbH
Neuenheimer Landstraße 5
69120 Heidelberg
Telefon 06221 58-40201

Zu Heidelberg Marketing

Neues Konferenzzentrum: Beteiligung zur Standortsuche startet

Stadt Heidelberg bringt eigene Vorschläge ein

Die Standortsuche für ein neues Konferenzzentrum in Heidelberg kann beginnen: Der Startschuss für die Bürgerbeteiligung ist gefallen. Ab sofort können die Heidelbergerinnen und Heidelberger über den besten Standort diskutieren: Auf der Beteiligungswebseite unter www.heidelberg-konferenzzentrum.de, bei der Auftaktveranstaltung am Freitag, 14. November 2014, bei einer Station des Beteiligungsmobils oder im Bürgerbüro der Geschäftsstelle des Koordinationsbeirats „Neues Konferenzzentrum“.

Die Bürgerinnen und Bürger haben drei Möglichkeiten, sich an der Diskussion um den besten Standort zu beteiligen: Erstens können sie eigene Vorschläge einreichen. Zweitens haben sie Gelegenheit, sich mit bereits eingebrachten Standortvorschlägen auseinanderzusetzen. Und drittens können die Kriterien kommentiert werden, nach denen die Fachverwaltung alle Vorschläge bewertet. Entwickelt wurde das Konzept für die Bürgerbeteiligung vom Koordinationsbeirat.

Um die Diskussion anzustoßen, hat die Stadt Heidelberg drei eigene Standortvorschläge ins Rennen geschickt. Dabei handelt es sich lediglich um Vorschläge – es gibt keinerlei Vorfestlegung. Ein Standortvorschlag ist das Altklinikum an der Schurmannstraße im Stadtteil Bergheim: Der Vorschlag bezieht sich auf einen Bereich mit vier Gebäuden im Nordosten des Areals, aus denen unter anderem die Haut- und Frauenklinik ausgezogen waren. Ein anderer Vorschlag bezieht sich auf eine Fläche im Neuenheimer Feld, westlich der Berliner Straße und nördlich der Jahnstraße. Der Dritte Vorschlag umfasst eine Fläche in der Bahnstadt südlich des Czernyrings und östlich der Max-Jarecki-Straße.

Vielfältige Beteiligungsmöglichkeiten

Unter www.heidelberg-konferenzzentrum.de können Bürgerinnen und Bürger vom 10. November bis zum 7. Dezember eigene Standortvorschläge für ein neues Konferenzzentrum einreichen. Im gesamten Zeitraum und darüber hinaus – bis zum 22. Dezember – haben sie außerdem die Gelegenheit, bereits eingebrachte Vorschläge zu diskutieren. Daneben können sie sich über die Kriterien informieren, nach denen die Fachverwaltung die Vorschläge bewertet, und sie kommentieren.

Am Freitag, 14. November, findet um 17 Uhr eine öffentliche Auftaktveranstaltung zur zweiten Phase der Bürgerbeteiligung statt. Im Meriansaal der Stadthalle können sich Interessierte über die Standortsuche informieren, eigene Standortvorschläge einreichen und diskutieren. Die Kriterien, nach denen die Fachverwaltung alle Vorschläge bewertet, sind ebenfalls Diskussionsgegenstand.

Vom 18. bis 22. November ist das Beteiligungsmobil „Neues Konferenzzentrum“ mit Mitgliedern des Koordinationsbeirats in Heidelberg unterwegs. An zentralen Plätzen der Stadt können sich Bürgerinnen und Bürger informieren, sich an der Standortsuche beteiligen und Anregungen geben. Die Termine im Überblick:

  • 18. November 2014, 12 bis 14 Uhr und 16 bis 18 Uhr,
    Ecke Hauptstraße/St.-Anna-Gasse, Altstadt
  • 19. November 2014, 12 bis 14 Uhr und 16 bis 18 Uhr,
    Ecke Theaterplatz/Hauptstraße 110, Altstadt
  • 20. November 2014, 12 bis 14 Uhr, Wilhelmsplatz, Weststadt,
    und 16 bis 18 Uhr, Schwetzinger Terrasse, Bahnstadt
  • 21. November 2014, 12 bis 14 Uhr und 16 bis 18 Uhr, Hauptbahnhof
  • 22. November 2014, 12 bis 14 Uhr, Musik- und Singschule,
    Dossenheimer Landstraße 13, Handschuhsheim

In einem Bürgerbüro bekommen Bürgerinnen und Bürger von der Geschäftsstelle des Koordinationsbeirats Hilfestellung bei der Eingabe ihrer Standortvorschläge. Die Sprechzeiten sind in den Räumlichkeiten der Heidelberg Marketing GmbH, Neuenheimer Landstraße 5, vom 10. November bis 5. Dezember, jeweils montags bis freitags von 8.30 bis 12 Uhr und von 15 bis 17 Uhr. Das Bürgerbüro ist auch telefonisch erreichbar unter 06221 58-40201.

Sämtliche Kommentare, Meinungen und Anregungen werden dokumentiert und bei einer öffentlichen Bilanzveranstaltung Ende Januar erneut mit den Bürgerinnen und Bürgern diskutiert. Gemeinsam mit einer Beschlussempfehlung der Fachverwaltung dient die Dokumentation dem Gemeinderat als Grundlage zur Entscheidungsfindung.

Intensive Bürgerbeteiligung

Den grundsätzlichen Bedarf für ein neues Konferenzzentrum hatte der Heidelberger Gemeinderat Ende 2013 mit großer Mehrheit festgestellt. Der gesamte Planungsprozess erfolgt unter intensiver Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Der Koordinationsbeirat „Neues Konferenzzentrum“ steuert und überwacht den Beteiligungsprozess. Er setzt sich aus Vertretern von Bürgerschaft, Stadtteilen, Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Stadtverwaltung zusammen.

Weitere Informationen unter www.heidelberg-konferenzzentrum.de