Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Mehrwegbecher für Coffee-to-Go (Foto: Stadt Heidelberg)

Zu viel Müll durch Getränke zum Mitnehmen

In Bäckereien, Tank·stellen, Restaurants und Cafés, kann man ein Getränk zum Mit·nehmen bestellen.

Das Getränk wird in einen Becher aus Pappe oder Plastik gefüllt.

Die Leute können das Getränk mit·nehmen und unterwegs trinken.

Wenn der Becher leer ist, wird er in den Müll·eimer geworfen.

Dadurch sammelt sich viel Müll an.

Stadt sucht Lösung

Die Stadt Heidelberg versucht eine Lösung zu finden, dass nicht so viele Becher weg·geworfen werden.

Auch einige Besitzer von Restaurants und Cafés haben sich Gedanken gemacht.

Sie haben der Stadt ihre Lösungen vorgeschlagen.

Und über die verschiedenen Lösungen diskutiert.

Wer macht mit?

Bald wollen sich alle für eine gemeinsame Lösung entscheiden.

Diese Lösung soll von vielen Heidelberger Restaurants, Bäckereien, Tank·stellen und Cafés genutzt werden.

Umwelt·Bürgermeister Erichson sagt:

„Es ist wichtig, dass wir weniger Abfall haben.

Wir brauchen die Hilfe von den Menschen, die in Heidelberg wohnen.“

Welche Tank·stellen, Bäckereien oder Cafés machen mit?

Wo kann man seinen eigenen Becher von zu Hause mit·bringen und das Getränk hinein·füllen lassen?

Alle Orte, an denen man einen Becher mitbringen kann, sind auf einem Stadtplan im Internet zu finden.

Diesen Stadtplan finden Sie hier:

www.becherkarte.de (hier klicken)

Eine Liste mit Orten finden Sie unter folgendem Link:

www.heidelberg.de/coffeetogo (hier klicken)