Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Heidelberg ist UNESCO-Literaturstadt

Heidelberg wird in das Creative Cities-Netzwerk der UNESCO aufgenommen. Dies verkündete die UNESCO am 1. Dezember 2014. Heidelberg ist damit die erste UNESCO City of Literature in Deutschland.

Seit 1. Dezember steht es fest: Heidelberg ist UNESCO-Literaturstadt. (Foto: Dorn)
Seit 1. Dezember steht es fest: Heidelberg ist UNESCO-Literaturstadt. (Foto: Dorn)

„Die Aufnahme ins Netzwerk der UNESCO Creative Cities ist für Heidelberg Ehre und Ansporn zugleich“, erklärte Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner. „Im Verbund und internationalen Austausch mit den anderen Netzwerkstädten wollen wir unsere Qualitäten als Creative City unter Beweis stellen“, so Würzner.

Würzner beglückwünschte auch Mannheim zur zeitgleich erfolgten Auszeichnung als UNESCO Creative City of Music: „Diese Konstellation ist mit besonderen Chancen verbunden, die wir gerne für die kulturelle Profilierung der Metropolregion Rhein-Neckar nutzen wollen.“

Theresia Bauer, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg erklärte: „Baden-Württemberg ist stolz auf Heidelberg! City of Literature zu sein ist bundesweit einmalig und eine großartige Auszeichnung. In der Kombination mit der City of Music Mannheim ist dies ein starkes kulturelles Signal für die Metropolregion Rhein-Neckar.“

Die Heidelberger Bewerbungsschrift hatte ein 15-köpfiges Expertenkomitee aus den Bereichen Kultur, Literaturvermittlung, Wissenschaft sowie Kultur- und Kreativwirtschaft zwei Jahre lang erarbeitet und im März 2014 eingereicht. Kulturbürgermeister Dr. Joachim Gerner, Initiator der Bewerbung, reagierte begeistert auf die Auszeichnung: „Ich freue mich sehr über die Auszeichnung der UNESCO. Sie wird die internationale Wahrnehmung Heidelbergs als Literaturstadt stärken. Nun wollen wir dem Status einer UNESCO-Literaturstadt entsprechend ein erweitertes Literaturprogramm zusammenstellen, das das spezifische Heidelberger Profil als interdisziplinäre Kulturstadt zeigt.“

Für die Programmplanung „Literaturstadt Heidelberg“ wurde bereits von der Stadt Heidelberg eine Arbeitsgruppenstruktur aufgebaut. Die Arbeitsgruppen nehmen jetzt ihre Tätigkeit auf. Unter anderem sollen mehrjährige Forschungscluster zu Schwerpunktthemen und interdisziplinären Programmen an der Universität Heidelberg entwickelt werden. Für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden partizipative Angebote erarbeitet. Außerdem soll es Kooperationsprojekte mit den Nachbarstädten Ludwigshafen und Mannheim zur Verbindung von Musik und Literatur geben.

Stichwort: UNESCO City of Literature

Das UNESCO-Programm „Creative Cities“ vernetzt weltweit Städte, die Erfahrungen und Ideen in den Sparten Film, Musik, Design, Gastronomie, Medienkunst, Handwerk und Literatur austauschen. Seit 1. Dezember 2014 sind vier deutsche Städte Mitglied im UNESCO-Netzwerk: Berlin als City of Design, Hannover und Mannheim als Cities of Music und Heidelberg als City of Literature. Weltweit gibt es nun elf UNESCO-Literaturstädte: Edinburgh, Iowa City, Melbourne, Dublin, Reykjavík, Norwich, Krakau, Heidelberg, Dunedin, Granada und Prag. Die Aufnahme im UNESCO Creative Cities Network ist als Auszeichnung und gleichzeitig als Auftrag zu verstehen. Gewünscht ist neben der Weiterentwicklung auf lokaler Ebene die projektbezogene interkontinentale Zusammenarbeit der Creative Cities. Das Netzwerk unterstützt Städte dabei, ihr kreatives Potenzial für die wirtschaftliche Entwicklung nutzbar zu machen.


Weitere Infos

Foto zum Download