Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Fünfter Stopp auf Baustellentour: Erster Bürgermeister besichtigte den Neuen Weg

„Es ist wichtig, Anwohnerinnen und Anwohner frühzeitig zu informieren“

Fünfter Stopp auf Baustellentour: Erster Bürgermeister und Baudezernent Jürgen Odszuck (links außen) besichtigte den zweiten Bauabschnitt am Neuen Weg in Ziegelhausen. Mit dabei waren Björn Erb und Klaus Stier von der Baufirma Michael Gärtner sowie Stefan Ziemer und Klaus-Dieter Holzner vom Tiefbauamt der Stadt Heidelberg (v.l.n.r.). (Foto: Dittmer)
Fünfter Stopp auf Baustellentour: Erster Bürgermeister und Baudezernent Jürgen Odszuck (links außen) besichtigte den zweiten Bauabschnitt am Neuen Weg in Ziegelhausen. Mit dabei waren Björn Erb und Klaus Stier von der Baufirma Michael Gärtner sowie Stefan Ziemer und Klaus-Dieter Holzner vom Tiefbauamt der Stadt Heidelberg (v.l.n.r.). (Foto: Dittmer)

Heidelbergs Erster Bürgermeister und Baudezernent Jürgen Odszuck hat am Dienstag, 15. August 2017, seine Baustellentour fortgesetzt und die Baustelle am Neuen Weg in Ziegelhausen besichtigt. Die Stadt Heidelberg erneuert den Neuen Weg zwischen Neckarhangweg und Stiftweg inklusive der Stützwände. Zudem setzen die Stadtwerke Heidelberg auf der gesamten Strecke die Gas- und Wasserleitung instand. Zwischen Neckarhangweg und Am Büchsenackerhang mussten aufgrund der Stützwandneubauten zusätzlich Strom- und Telekommunikationsleitungen umgelegt werden. Dieser zweite Bauabschnitt am Neuen Weg wird voraussichtlich im Juni 2018 fertiggestellt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro.

„Es ist wichtig, Anwohnerinnen und Anwohner frühzeitig über Bauarbeiten zu informieren. Vor allem über Maßnahmen, wie hier am Neuen Weg, die sich am Hang befinden und wo es deshalb wenig Ausweichmöglichkeiten gibt. Da sind viel Geduld, Verständnis und eine gute Koordination gefragt. Sehr bewährt hat sich dabei unser Informationsschreiben, das wir vor Beginn einer jeden Baumaßnahme an betroffene Haushalte verteilen“, so der Erste Bürgermeister Jürgen Odszuck.
 
Der zweite Bauabschnitt teilt sich in drei Unterabschnitte auf. Der erste Teilabschnitt begann am 30. Mai 2017 zwischen der Einmündung Neckarhangweg und Am Büchsenackerhang mit der Umlegung der Strom- und Telekommunikationsleitungen sowie der Gas- und Wasserleitungen. In diesem Abschnitt werden zudem vier Betonstützwände hergestellt: Aktuell wird die erste Stützmauer mit einer Länge von 36 Metern bearbeitet. Danach folgen eine 17 Meter, eine 12 Meter und eine 19 Meter lange Wand. Im Anschluss wird dieser Straßenabschnitt grundsaniert.

Die Stadt Heidelberg saniert den Neuen Weg inklusive der Stützwände. Auf der gesamten Strecke werden zudem die Gas- und Wasserleitung instandgesetzt sowie Strom- und Telekommunikationsleitungen umgelegt. (Foto: Dittmer)
Die Stadt Heidelberg saniert den Neuen Weg inklusive der Stützwände. Auf der gesamten Strecke werden zudem die Gas- und Wasserleitung instandgesetzt sowie Strom- und Telekommunikationsleitungen umgelegt. (Foto: Dittmer)

Im zweiten Teilabschnitt wird der Einmündungsbereich Am Büchsenackerhang erneuert. Die Kreuzung Am Büchsenackerhang und Neuer Weg wird dabei baubedingt für eine Woche gesperrt. Die Arbeiten werden voraussichtlich im Dezember 2017 durchgeführt und vor Weihnachten abgeschlossen sein.
 
Nach dem Jahreswechsel beginnt der dritte Teilabschnitt zwischen Am Büchsenackerhang und Stiftweg: In mehreren Abschnitten führen die Stadtwerke Heidelberg und die Telekom Leitungsarbeiten durch. Anschließend wird die fünfte, zwölf Meter lange Stützwand erneuert und die Straße grundausgebaut. Für den Halbmarathon werden Ende April 2018 die Arbeiten unterbrochen, damit die Sportlerinnen und Sportler ungehindert die Strecke laufen können.


Weitere Infos

Informationen zu aktuellen Baustellen im Stadtgebiet
Foto 1 zum Download
Foto 2 zum Download