Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Jubiläumswettbewerb zu „200 Jahre Fahrrad“: Stadt Heidelberg gewinnt zweiten Preis

Ein prima Start ins 200. Jubiläumsjahr des Fahrrads: Beim landesweiten Wettbewerb „Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“ des baden-württembergischen Ministeriums für Verkehr schaffte es die Stadt Heidelberg aufs Siegertreppchen. Sie überzeugte in der Kategorie „Wirtschaft“ mit den RadKULTUR-Events, die 2017 in Kooperation mit dem Einzelhandel geplant sind – unter anderem dem RadKULTUR-Tag und dem Schaufensterwettbewerb RadSCHAU. Dafür wurde Heidelberg mit dem zweiten Platz ausgezeichnet. Der erste Platz ging an die „Industrie-Strampler“ von badenova, der dritte Platz an die Arbeitsgemeinschaft Fahrradfreundlicher Kommunen in Baden-Württemberg e.V. (AGFK-BW), der auch die Stadt Heidelberg angehört.

Mit dem Jubiläumswettbewerb „Fahrrad. Ideen. Entwickeln.“ hat das Ministerium für Verkehr Baden-Württemberg kreative Ideen rund ums Rad gesucht. Teilnehmen konnten Institutionen, Unternehmen, Vereine, Verbände und Kommunen. Die Preise wurden in acht Kategorien vergeben: Kunst und Kultur, Wissenschaft und Bildung, Wirtschaft, Stadtentwicklung und Mobilität, Tourismus, Umwelt, Sicherheit und Sport. Die jeweils besten drei Projektideen wurden prämiert. 

Auch der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club Rhein-Neckar/Heidelberg (ADFC) war mit zwei Beiträgen im Wettbewerb erfolgreich: In der Kategorie „Wissenschaft, Schule & Bildung“ belegte er mit „Stadt – Land – Rad“, einem Projekt in Kooperation mit drei Heidelberger Schulen, den dritten Platz und in der Kategorie „Sport“ mit „MoFI – Mobile Fahrrad-Integration“ den ersten Platz.

Fahrradjubiläum 2017

Ob Karl Drais 1817 auch nur ansatzweise geahnt hatte was aus seiner Erfindung werden würde? 200 Jahre nach der Jungfernfahrt mit der "Draisine", wie der Urahn der heutigen Räder noch genannt wurde, ist das Fahrrad aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken. Kaum ein Bürger hierzulande der noch nie in die Pedale getreten hat oder nicht wenigstens selbst einen Drahtesel besitzt. Nicht nur in Deutschland sondern weltweit ist das Fahrrad das meistgenutzte Transportmittel und ist heute wie damals umweltschonend, günstig und gesundheitsfördernd. Anlässlich des 200-jährigen Jubiläums sind in ganz Baden-Württemberg zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen geplant.

  • "Jubiäumstour. Die nachhaltigste Roadshow der Welt". Unter diesem Motto tourt 2017 eine mobile Ausstellung durch Baden-Württemberg, die in mehreren Städten Halt machen wird. 
  • "Monnem Bike". In Mannheim, wo Drais seine Maschine erfand und von wo er auch zur ersten Fahrt nach Schwetzingen aufbrach, wird das Jubiläum am 10. und 11. Juni mit einem Festival begangen.
  • "2 Räder - 200 Jahre." Noch bis zum 25. Juni 2017 zeigt das Technoseum in Mannheim die Landesausstellung zu Geschichte und Technik des Fahrrads.
  • "RadKULTUR". Auch Heidelberg steht 2017 ganz im Zeichen des Fahrrads. Den Auftakt bildet am Samstag 8. April 2017, ein Event auf dem Bismarckplatz mit RadCHECK und Codieraktion. Am 20. Mai 2017 findet der große RadKULTUR-Tag auf dem Universitätsplatz statt.
  • "Radschau". In Kooperation mit dem Citymarketingverein Pro Heidelberg e.V. wird im Juni ein stadtweiter Schaufensterwettbewerb stattfinden.

Weitere Infos

zur Initiative RadKULTUR des Ministeriums für Verkehr und Infrastruktur Baden-Württemberg unter www.heidelberg.de/radkultur und unter www.radkultur-bw.de.