Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Stark und gesund in der Grundschule

Staatliches Schulamt Mannheim, Stadt Heidelberg und Lions-Clubs unterzeichneten Vereinbarung zum Programm „Klasse 2000“

Gemeinsam für Prävention an der Grundschule: Dr. Klaus Plate (Sprecher der Lions Clubs), Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, Hartmut Weik (Staatliches Schulamt Mannheim) bei der Unterzeichnung der Vereinbarung "Klasse 2000" (Foto: Rothe)
Gemeinsam für Prävention an der Grundschule: Dr. Klaus Plate (Sprecher der Lions Clubs), Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner, Hartmut Weik (Staatliches Schulamt Mannheim) bei der Unterzeichnung der Vereinbarung "Klasse 2000" (Foto: Rothe)

Gesund, stark und selbstbewusst sollen Kinder aufwachsen. Sie auf diesem Weg zu unterstützen, ist Ziel des von Lions geförderten Programms „Klasse 2000“. Es ist das bundesweit größte Unterrichtsprogramm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung für Kinder im Grundschulalter. Um das Programm in noch mehr Grundschulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren in Heidelberg und Umgebung einzuführen, unterzeichneten die Partner – Stadt Heidelberg, Staatliches Schulamt Mannheim und die örtlichen Lions Clubs – am 23. März 2016 im Heidelberger Rathaus eine entsprechende Vereinbarung. „Dies ist eine der besten Investitionen in die Zukunft unserer Kinder“, freute sich Oberbürgermeister Dr. Eckart Würzner.

Das Lions-Programm „Klasse 2000“ umfasst Körperwissen, erklärt wie Herz, Gehirn und Atmung funktionieren, bietet Bewegung mit Spaß, zeigt, wie man mit Gefühlen richtig umgeht, einen Streit gewaltfrei lösen und „Nein“ sagen kann, zum Beispiel zu Tabak und Alkohol. Geschulte Fachleute gestalten zwei bis drei Impuls-Stunden im Jahr, vielfältiges Unterrichtsmaterial steht für die Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer zur Verfügung. In Baden-Württemberg haben das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, Lions und der Verein Programm Klasse 2000 e.V. durch eine Rahmenvereinbarung im November 2014 eine enge Zusammenarbeit zur Förderung dieses Programmes begründet.
 
Die Stadt Heidelberg und das Staatliche Schulamt Mannheim empfehlen den Grundschulen und Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren die Teilnahme am „Programm Klasse 2000“. Die Lions Clubs in Heidelberg und Umgebung sorgen für die Finanzierung durch Klassen-Patenschaften, die sie selbst übernehmen oder für die sie Dritte gewinnen. Eine Patenschaft kostet 220 Euro pro Klasse und Schuljahr, für die vier Grundschulklassen insgesamt sind es 880 Euro.


Weitere Infos

www.klasse2000.de