Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

Mobilitätsnetz: Planfeststellungsbeschluss für den Umbau der Trasse im Pfaffengrund ist da

Das Mobilitätsnetz Heidelberg schreitet mit großen Schritten voran: Das Regierungspräsidium Karlsruhe hat den Planfeststellungsbeschluss für den Umbau der Straßenbahntrasse im Pfaffengrund an die Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) als Vorhabenträgerin übermittelt. Bereits am Montag, 30. Januar 2017, sollen die Bauarbeiten beginnen: Als erstes werden die alten Gleise zurückgebaut und die alte Eisenbahnbrücke über die Eppelheimer Straße in Höhe des Baumarktes abgerissen. Danach beginnen die ersten Tiefbauarbeiten. Die Fertigstellung ist für Sommer 2018 geplant.

Was wird gemacht?

Die Trasse in der Eppelheimer Straße wird zwischen den Haltestellen Henkel-Teroson-Straße und Kranichweg umgebaut. Ziel ist es, die Straßenbahn zu beschleunigen und die Verkehrssicherheit zu verbessern. Die Trasse wird als besonderer Bahnkörper mit grünem Rasengleis gebaut. Sie ist im Notfall auch von Rettungsfahrzeugen befahrbar. Die Haltestellen Kranichweg und Stotz werden zu einer neuen barrierefreien Haltestelle zusammengelegt, die Haltestellen Marktstraße und Henkel-Teroson-Straße werden barrierefrei ausgebaut.

Für den Autoverkehr wird die Fahrbahn in der Eppelheimer Straße teilweise erneuert. Auch die Abbiegemöglichkeiten und die Ampelschaltung werden verbessert. Für die Fußgänger werden an den Kreuzungen und Haltestellen signalisierte Überwege angelegt. Damit sind das Wohngebiet und das Gewerbegebiet im Pfaffengrund gut und sicher erreichbar. Auch die Radfahrer profitieren: An der Kreuzung Henkel-Teroson-Straße wird der nördliche Radweg abgesenkt und als Radfahrstreifen über die Kreuzung geführt. Das heißt: Fahren mit dem Autoverkehr statt Warten an der Fußgängerampel. Zudem werden die Geh- und Radwege in der Eppelheimer Straße teilweise erneuert.

Parallel zu der Maßnahme im Pfaffengrund werden zwei weitere Mobilitätsnetz-Projekte umgesetzt: die neue Straßenbahn durch die Bahnstadt und der Neubau der Autobahnbrücke nach Eppelheim. Die Arbeiten für die Bahnstadt-Straßenbahn laufen seit Juli 2016 und kommen gut voran: Als nächstes werden die Gleisabschnitte zwischen Agnesistraße und Marga-Faulstich-Straße sowie zwischen Da-Vinci-Straße, Czernybrücke und Kopernikusstraße gebaut. Die Arbeiten für die neue Autobahnbrücke über die A5 sollen, je nach Eingang des Planfeststellungsbeschlusses, im zweiten Quartal 2017 beginnen.

Umleitungen während der Baumaßnahme

Ab Montag, 30. Januar 2017, wird die Eppelheimer Straße stadtauswärts zwischen Henkel-Teroson-Straße und Kurpfalzring/Kranichweg für den Durchgangsverkehr gesperrt: Der Verkehr über die Henkel-Teroson-Straße, Hans-Bunte-Straße und Hugo-Stotz-Straße beziehungsweise Siemensstraße umgeleitet. Stadteinwärts bleibt die Eppelheimer Straße befahrbar. Für den Abriss der alten Eisenbahnbrücke wird die Eppelheimer Straße jedoch in Höhe des Baumarktes in beide Richtungen voll gesperrt. Der Verkehr wird dann kleinräumig über die Henkel-Teroson-Straße umgeleitet. Auch der Radverkehr ist von den Umleitungen betroffen. Die Gewerbebetriebe sowie die Privatgrundstücke entlang der Eppelheimer Straße sind erreichbar.

Schienenersatzverkehr auf der Linie 22

Während der Baumaßnahme ist die Straßenbahnlinie 22 eingestellt und durch eine Buslinie ersetzt. Um ausreichend Kapazitäten zu bieten, werden montags bis freitags große Gelenkbusse eingesetzt. Zudem fahren sie zu Stoßzeiten, also morgens im Schüler- und Berufsverkehr stadteinwärts sowie nachmittags stadtauswärts, im Fünf-Minuten-Takt. Der Linienweg wird im Verlauf der Baumaßnahme leicht angepasst. Weitere Informationen hierzu gibt es auf www.rnv-online.de/umleitungen-hd.

Offenlage der Planfeststellungsunterlagen

Noch bis 5. Februar 2017 haben Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, die Planfeststellungsunterlagen für den Trassenumbau im Pfaffengrund im Technischen Bürgeramt der Stadt Heidelberg einzusehen. Das Technische Bürgeramt im Prinz Carl, Kornmarkt 1, 69117 Heidelberg-Altstadt, ist montags und freitags von 8 bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs von 8 bis 16 Uhr sowie donnerstags von 8 bis 17.30 Uhr geöffnet.

Mobilitätsnetz Heidelberg

Mit dem Mobilitätsnetz Heidelberg wird das Straßenbahnnetz in Heidelberg umfassend und nachhaltig ausgebaut. Die Fahrzeiten werden kürzer, die Umsteigesituationen optimiert – eine Zeitersparnis gerade für die Pendlerinnen und Pendler. Das macht den Umstieg auf die Straßenbahn attraktiv und ist hiermit ein wichtiger Beitrag zur umweltfreundlichen Mobilität in Heidelberg und zur Entlastung des Straßenverkehrs.


Weitere Infos

Weitere Informationen zum Umbau der Straßenbahntrasse im Pfaffengrund und zum Mobilitätsnetz Heidelberg finden Sie im Internet unter: www.heidelberg-mobinetz.de