Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram

International Welcome Center Heidelberg: neue Räume für Vereine im Interkulturellen Zentrum

Bis Ende 2016 ausgebucht – Miete ab Januar 2017 möglich

Ob als Probenraum, für interne Treffen oder öffentliche Veranstaltungen: Ab Januar 2017 können Heidelberger Migrantenselbstorganisationen (MSO), Vereine und Initiativen zu günstigen Konditionen die neuen Räume des Interkulturellen Zentrums im International Welcome Center Heidelberg (IWCH) auf dem Landfriedgelände anmieten. Dies und neue Mietkonditionen hat der Gemeinderat am Donnerstag, 27. Oktober 2016, einstimmig bei acht Enthaltungen beschlossen. Das Interesse und der Bedarf von Vereinen und Initiativen an Räumlichkeiten waren und sind sehr hoch. Die Räume sind bereits bis Ende 2016 größtenteils ausgebucht. Ausführliche Infos gibt es beim Interkulturellen Zentrum unter Telefon 06221 58-15600 oder per E-Mail an iz@heidelberg.de

Das Interkulturelle Zentrum (IZ) hat seit seiner Gründung im Jahr 2012 Räume im Landfriedkomplex an Vereine und Initiativen unentgeltlich zur Verfügung gestellt, die diese regelmäßig für ihre interkulturelle Arbeit genutzt haben. Durchschnittlich wurde der Raum seither circa 480 Mal pro Jahr angemietet. Die unentgeltliche Nutzung war in der Gründungsphase des IZ zur Unterstützung der aktiven Vereinsarbeit gedacht. Mit dem Umzug innerhalb des Landfriedgeländes ändern sich die Konditionen: Die neuen Räume sind nicht mehr kostenlos, können aber zu günstigen Konditionen angemietet werden. 

Details zum neuen Mietangebot ab 2017

Ziel der Regelungen ist es, möglichst vielen Interessierten eine Nutzung zu ermöglichen und den Akteuren gleichzeitig eine gewisse Planungssicherheit für ihre Arbeit zu bieten. An der Erstellung des Raumkonzeptes für das IWCH waren Migrantenselbstorganisationen, der Beirat von Menschen mit Behinderungen (bmb) und der Ausländerrat/Migrationsrat (AMR) beteiligt. 

  • Die Räume: Zur Verfügung stehen zwei Besprechungsräume im 4. Obergeschoss, die rund 25 und rund 50 Quadratmeter groß sind.   
  • Die potenziellen Mieterinnen und Mieter: Genutzt werden können sie von Heidelberger Migrantenselbstorganisationen (MSO) sowie Vereinen und Initiativen für ihre interkulturelle Arbeit. Die Ziele des Vereins/der Initiative/der politischen Gruppe müssen mit der Ausrichtung der Arbeit des IZ konformgehen.
  • Modell „regelmäßige Raumnutzer“: Vereine/Initiativen können sich als „regelmäßiger Raumnutzer“ registrieren lassen. Der Jahresbetrag liegt bei 100 Euro beziehungsweise bei Registrierung im zweiten Halbjahr bei einem Betrag von 40 Euro (Raumnutzung inklusive Grundausstattung). 
  • Miete freier Raumkapazitäten: Freie Raumkapazitäten werden zu folgenden Preisen vermietet: Die Miete für Raum 1 (50 Quadratmeter) beträgt 99 Euro für bis zu drei Stunden. Jede weitere Stunde am gleichen Tag kostet 33 Euro. Raum 2 (25 Quadratmeter) kostet 75 Euro für bis zu drei Stunden. Jede weitere Stunde am gleichen Tag kostet 25 Euro.
  • Anmeldefristen: Bei Anmeldung zu Jahresbeginn ist eine Raumbuchung bis Ende Juli möglich, bei Anmeldung im 2. Halbjahr von Mitte September bis Ende Dezember. 
  • Nutzungszeiten: Die Räume können während der Schließzeiten des IZ nicht gemietet werden.