Logo facebook Logo Twitter Logo YouTube Logo RSS Logo YouTube Logo Instagram
Startseite / Royaler Besuch
Prinz William und Herzogin Catherie im Gespräch mit Prof. Dr. Eckart Würzner (Foto: Diemer)

Bildergalerie
Ein royaler Tag in Heidelberg
zur Mediathek

ARD Livebericht in der Mediathek:
William und Kate in Heidelberg
zum ARD-Bericht

Eine Stadt bereitet sich vor
Mehrere Wochen dauerten die Vorbereitungen für den Besuch von Prinz William und seiner Gattin Herzogin Catherine am 20. Juli 2017. Neben dem Bürgeramt, dem Referat des Oberbürgermeisters sowie Heidelberg Marketing, waren noch viele weitere Stellen sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Einsatz, um dem Herzogenpaar und Bürgerinnen und Bürgern einen unvergesslichen Tag in der Stadt zu bereiten. 

Royaler Besuch auf der Alten Brücke (Foto: Diemer)

Royaler Besuch

Prinz William und Herzogin Catherine von 30.000 Menschen in Heidelberg gefeiert

„Es war ein historischer Tag für Heidelberg und ich bedanke mich ganz herzlich bei Prinz William und Herzogin Catherine für ihren Besuch. Es war ein fantastisches Erlebnis, ihnen unsere Stadt zeigen zu dürfen. Die beiden waren sehr offen, interessiert und entspannt“, sagte Oberbürgermeister Prof. Dr. Eckart Würzner, der das Paar begleitete. „Heute ging eine Woge der Sympathie durch unsere Stadt. Zehntausende Menschen haben die deutsch-britische Freundschaft gefeiert. Die Bilder von zwei Ruderbooten, in denen Frauen und Männer aus Heidelberg und Cambridge gemeinsam mit dem Herzogspaar auf ein Ziel zusteuern und von den Zuschauern an beiden Ufern angefeuert werden, werden uns allen noch lange im Gedächtnis bleiben“, sagte Prof. Würzner. 

Das Herzogspaar beim Bonbon-Machen (Foto: Diemer)

Deutsch-Britischer Freundschaftsmarkt

Der Tag in Heidelberg begann für das Herzogspaar mit einem Besuch des Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) im Neuenheimer Feld. Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann begrüßte William und Catherine, daraufhin unterhielt sich das Paar unter anderem mit Nobelpreisträger Prof. Dr. Harald zur Hausen.

Anschließend fuhr das Paar in die Altstadt. Auf dem Marktplatz wurden William und Catherine von Prof. Würzner und seiner Ehefrau Janine empfangen. Das royale Paar nahm sich dann 40 Minuten Zeit für einen Rundgang über den deutsch-britischen Freundschaftsmarkt. Der Herzog und die Herzogin sahen dem Heidelberger Bäcker Andreas Göbes beim Brezelbacken zu, lernten Mitglieder des Freundeskreises Heidelberg-Cambridge kennen und besuchten Marktstände der Gärtnerei Grieser aus Handschuhsheim und des Heidelberger Winzers Andreas Bauer. Bei den Machern der Limonade „Heldenpause“ ging es um eine entspannte Erfrischung, beim Stand der Bonbonmanufaktur um zuckersüßen Genuss. Das Landschafts- und Forstamt der Stadt zeigte die Vorzüge von Heidelbergs Naherholungsgebieten und die Holzskulpturen seines Mitarbeiters Jonas Roth. Die deutsch-britische Gesellschaft komplettierte den Rundgang mit einer britischen Gartenparty. 

Eintrag ins Goldene Buch

Das Herzogspaar auf dem Weg zur Ruderregatta (Foto: Beekmann)

Während einer kurzen Pause im Rathaus trugen sich William und Catherine mit ihren Vornamen in das Goldene Buch der Stadt Heidelberg ein. Im sportlichen Dress trat das Herzogspaar dann wieder auf den Marktplatz und lief gemeinsam mit Prof. Würzner, Ministerpräsident Kretschmann und Cambridges Bürgermeister George Pippas Richtung Alte Brücke. In der Steingasse wurde das Paar von Hunderten Anwohnern begrüßt, die das Privileg hatten, dem Paar sehr nahe sein zu können. Nach einem kurzen Fototermin auf der Alten Brücke stiegen William und Catherine am Fuß der Brücke in zwei Ruderboote – assistiert von Ruder-Olympiasieger Filip Adamski, Mitglied des Gold-Achters von London 2012. In den Booten saßen Ruderer aus den Heidelberger Rudervereinen HRK und RGH und jeweils vier Ruderinnen aus Heidelbergs Partnerstadt Cambridge. William und Catherine nahmen als Steuermann und -frau in den Booten Platz.

Herzogin Catherine mit ihrem Ruderteam (Foto: Beekmann)

Ruderregatta: Tausende Menschen an den Ufern

Zu diesem Zeitpunkt hatten sich dann auch alle Wolken über Heidelberg verzogen und bei schönstem Sonnenschein absolvierte das Paar die rund einen Kilometer lange Strecke Richtung Theodor-Heuss-Brücke. Tausende Menschen an beiden Ufern feuerten die Sportler an. Im Ziel hatte dann das Boot von William einen kleinen Vorsprung. Bei der anschließenden Siegerehrung an der Wasserschachtel in der Nähe der Theodor-Heuss-Brücke erhielten dennoch alle Ruderer dieselbe Medaille.

„Das war ein historischer Tag für den Heidelberger Rudersport. Alle im Regattaverband und in den Vereinen haben sich in den vergangenen Wochen sehr angestrengt und das heutige Rennen war ein wunderbarer Lohn. William und Kate in zwei von unseren Booten – die werden wir immer in Ehren halten“, sagte Klaus Menold, 1. Vorsitzender des Heidelberger Regattaverbands.

Neckarufer (Foto: Stadt Heidelberg)

Bildergalerie

Ein royaler Tag in Heidelberg

Am 20. Juli 2017 haben Prinz William und Herzogin Catherine Heidelberg verzaubert. Für alle, die nicht dabei sein konnten oder die den Tag noch einmal genießen wollen, sind hier einige Bilder.
mehr dazu


Royale Grüße von Heidelbergerinnen und Heidelbergern (Foto: Pellner)

Royale Grüße

Welcome to Heidelberg

Heidelberg im royalen Fieber! Es war der erste gemeinsame Besuch von William und Kate in Deutschland. Die Heidelberger-innen und Heidelberger haben das royale Paar mit Grußbotschaften empfangen. 
mehr dazu


Karlstor (Foto: Diemer)

Royale Orte

Der Geschichte auf der Spur

In Heidelberg stolpert man bei jedem Schritt über Historisches. Natürlich hat die Stadt auch einige royale Orte zu bieten und zwar nicht nur das weltbekannte Schloss, das über der Altstadt mit ihren engen Gassen thront.
mehr dazu


Das Goldene Buch

Chronik prominenter Besuche

Schon viele hochrangige Persönlichkeiten haben sich in das Goldene Buch der Stadt eingetragen: Auch Prinz William und seine Gemahlin Herzogin Catherine von Cambridge haben sich bei ihrem Besuch verewigt.
mehr dazu


Britische Flagge (Foto: Stadt Heidelberg)

Briten in Heidelberg

Wie britisch ist Heidelberg heute?

Insgesamt 777 Britinnen und Briten leben aktuell in der Stadt. Welche Angebote gibt es für sie und die Fans des „british way of life“? Wo haben britische Traditionen ihre Nische? Welche Verbindungen zwischen Heidelberg und Großbritannien gibt es?
mehr dazu


Prinz Philip (Foto: Speck)

Royale Besucher

Britische Royals und Heidelberg

Der bislang letzte Besuch eines Mitglieds der königlichen Familie war der von Prinz Philip 1979. Ein royales Ereignis prägt Heidelberg jedoch bis heute - die Hochzeit zwischen Elisabeth Stuart und Kurfürst Friedrich V, das Vorbild für die heutigen Schlossbeleuchtungen. 
mehr dazu


Cambridge Stocherkahnfahrt entlang des St. John's College (Foto: Iain Lewis/ www.visitcambridge.org)

Cambridge

Die Partnerstadt im Portrait

Zwischen Cambridge und Heidelberg gibt es viele Parallelen: beide Städte haben herausragende Universitäten, deren Institute in der Altstadt verteilt sind und die das Stadtbild maßgeblich prägen. Der wissenschaftliche Austausch ist nur ein Grund für die enge Verbindung.
mehr dazu


Blick auf Schloss, Altstadt und Neckar (Foto: Diemer)

Heidelberg

Zwischen Romantik und Wissenschaft

Heidelberg gilt als eine der schönsten Städte Deutschlands. Das harmonische Ensemble von Schloss, Altstadt und Fluss inmitten der Berge inspirierte bereits die Dichter und Maler der Romantik. Doch die Stadt hat viel mehr zu bieten.
mehr dazu